Kreative Artikel zum Thema Quilten

Pias Weisheiten No.1

Jeder Mensch ist ein Individuum …….

p1010647

…und jede Nähmaschine auch! Jawoll!
Ich habe alle Maschinen der Welt ausprobiert….(klingt dramatisch gut, ist aber totaler Quatsch).
Also von vorne und sachlich : ich habe auf der Artista 200 und 730 gearbeitet. Jetzt auf der 830 und der Aurora 440. 
Meine individuellen Fadeneinstellungen sind auf allen 4 Maschinen anders. Klar, mit derZeit bemerkte ich gewisse, na sagen wir mal grundsätzliche Parameter. Z.b. sehen meine dicken, satten Satinstiche am besten aus, wenn ich die Oberfadenspannung etwas weg nehme und die Unterfadenspannung erhöhe und das bei allen 4 Maschinen – aber trotzdem muß ich das bei jeder der “Damen” auf’s Neue ausprobieren.
Derzeit mache ich das bei der 830 ganz akribisch.Ich schreibe es einfach auf. Hier bei diesem Bild: Unterfaden ein 70ziger Durchsichtiger von Mettler, das selbe Garn oben! Das in der Mitte ist frei gequiltet, ob Sie’s glauben oder nicht: den Unterfaden habe ich sogar so “eingeklinkt” wie beim Sticken mit dem Stickmodul, der Oberfaden stand aber bei nur 1!!!!!!!
Links und rechts davon, das ist ein Nutzstich, Unterfaden wie vorher, Oberfaden jetzt aber 2,25 – obwohl exakt das selbe Garn.

p1010648-1

So sieht’s dann von vorne aus. Das ist einer der “Dark Beauties”, die Sie ab nächstem Wochenende im Kloster Hegne bei Allensbach sehen können.
Mein wirklich ernstgemeinter Tipp:
Als Patchworkerin werden Sie wohl am meisten Baumwolle verarbeiten. Also machen Sie sich ein Mustertuch in Baumwolle, mit einem Stickvlies unterlegen.
Jetzt einen Oberfaden und Unterfaden nehmen, den Sie oft benutzen.  Die 1.Reihe einfach nähen , aufschreiben welche Einstellung am besten aussah. Die 2. Reihe aus den N utzstichen wählen, dann die 100 er Schublade, dann die 400 er Schublade, testen , ändern, aufschreiben. Als nächstes die Quertransportmuster, da wird sich was ändern möchte ich wetten……zum Schluß Transporteur versenken und frei sticken oder quilten und da ändert sich wieder was……

p1010650

Und Bitte – betrachten Sie das doch nicht als Stress. Ehrlich, ich mache das gerne, weil ich dabei so ganz nebenbei meine Maschine gut kennenlerne. Sie werden auch sehen, daß die Testerei jedesmal schneller geht, weil Sie die “Charaktereigenschaften” Ihrer Diva immer besser einschätzen können.
Hier habe ich übrigens oben und unten ein Polysheen Stickgarn von Mettler verwendet zum freien Mäandern. Unten war der Faden ganz normal, wie zum Nähen eingefädelt, oben hatte ich eine Spannung von 2,75. 
Es könnte ja sein, daß Sie das freut – ab dem nächsten Jahr wird es im Creativ Center “Pias Quiltseminare” geben. Und zwar gaaanz intensiv und ausführlich und anschließend lachen Sie, wenn jemand das Wort Fadenspannung in den Mund nimmt -versprochen!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.