Kreative Artikel zum Thema Nähen

Himmlischer Duft

Wie duften Eure Weihnachten? Meine Erinnerungen aus Polen riechen nach Butterkuchen und Zimtplätzchen und Wurst :-). Die amerikanischen Erinnerungen duften nach Gingerbread Cookies, Apple Pie, gerösteten Pecanüssen, Zimt und Vanille… hmmm, lecker … feine Erinnerungen.

Habt Ihr schon alle Dekorationen bereit für Eure Feier? Vielleicht fehlen noch ein paar himmlische Botschafter? Ich habe meine Engelchen mit etwas Zimt und Vanille verfeinert. So erinnern sie mich an Zuhause.

Sie sind sehr schnell gemacht und zaubern einem ein Lächeln ins Gesicht.

Benötigte Materialien:

– 2 Mal 22 x 14 cm Nesselstoff für das Gesicht und Hinterkopf

– 22 x 22 cm Baumwollstoff für den Körper (Vorderseite)

– 2 Mal 12 x 22 cm Baumwollstoff für den Körper (Rückseite)

– 2 x 32 x 15 cm Baumwollstoff für die Flügel

– 32 x 15 cm Volumenvlies für die Flügel plus etwas Sprühstärke

– 1 Socke Grösse 25

– Packschnur, Garn, altes T-Shirt oder Zpagetti für die Haare

– Stickgarn in Schwarz

– Stickgarn in rot

– Stickgarn in passender Farbe zum Baumwollstoff

– Kreide in rot oder rosa

– 35 cm cm Strickschlauch oder etwas gestreifter Jersey für den Schal

– 1 Filzkugel etwa 2 cm gross

– Füllwatte

– Eventuell ein paar Steine

– Vorlage : Angel_Pattern_kh_01

 

Die Vorlage ausdrucken (eventuell verkleinern oder vergrößern) und die Teile ausschneiden.

Ein Gesichtsteil und Körperteil rechts auf rechts an der langen Kante nähen und die Nähte auseinanderbügeln.

Das Schnittmuster auf die rechte Seite legen und den Kopf und die Gesichtsdetails auf den Nesselstoff übertragen. Die Gesichtsdetails von Hand sticken.

Die zwei 12 x 22 cm Rückenteile rechts auf rechts zusammennähen, dabei eine Wendeöffnung von etwa 5-6 cm in der Mitte lassen. Die Nähte auseinanderbügeln und das Kopfteil an der oberen Kante annähen. Auch hier die Nähte auseinanderbügeln.

Die zwei Teile rechts auf rechts aufeinanderlegen, und dabei aufpassen, dass die Nähte des Gesichts aufeinander passen.
Das Schnittmuster auf die linke Seite eines der Teile übertragen, alle Lagen in der Mitte zusammenstecken und an der markierten Linie zusammennähen. Das untere Teil bleibt dabei offen.

Den Kreis draufstecken und annähen. Alle Rundungen und Kanten einschneiden, wenden und bügeln. Den Engel durch die Wendeöffnung gut stopfen und nach Wahl Zimtstangen und ein paar Tropfen Vanille-Duftöl rein tun. Ihr könnt auch ein paar Steine rein tun, damit der Engel richtig stehen kann. Die Wendeöffnung von Hand zunähen.

Haare:

3 bis 4 Reihen „Haare“ á 25-30 cm vorbereiten und auf dem Kopf annähen.


Mütze:

Die Socke wie im Bild gezeigt abschneiden, auf links drehen und mit einigen Heftstichen zusammenziehen. Den Faden zur rechten Seite ziehen und die Filzkugel annähen.

Die Mütze anziehen und mit ein paar Heftstichen hinten am Kopf fixieren. Ihr könnt beispielsweise Füllwatte in die Mütze füllen. Die Harre zurechtrücken und dem Engel einen Haarschnitt verpassen.

Arme:

Die Seite des Engels etwas zusammendrücken und die Arme und Taschen von Hand nähen/sticken (siehe Bild).

Flügel:

Das Flügel-Schnittmuster auf die linke Seite eines der Stoffe übertragen. Das Stück Volumenvlies, dann die zwei Teile für die Flügel rechts auf rechts legen und an der gezeichneten Linie bis auf eine etwa 5 cm grosse Wendeöffnung nähen.

Ausschneiden und die Kurven einschneiden. Wenden, bügeln und absteppen, dabei die Wendeöffnung schliessen. Mit etwas Sprühstärke versteifen und mittig auf den Rücken von Hand annähen.

Auf den Backen des Engels mit Kreide ein wenig Rouge auftragen und den Schal anbringen.

Den Nächsten nähen:-)


Viel Spass beim Nacharbeiten!

Am Donnerstag zeige ich Euch, wie Ihr so einen Baum nähen könnt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.