Kreative Artikel zum Thema Nähen

Wende-Bubikragen

So viele Reste vom Hosen-Projekt lagen auf dem Boden… wegschmeissen? In die Restekiste legen? Nee, noch etwas daraus machen! Dieses T-Shirt ist bereits aus den Resten entstanden und es reicht noch für ein Wende-Bubikragen.

Das Schnittmuster habe ich hier gefunden. Gemacht mit den gleichen Stoffen, kann der Bubi-Kragen als Ergänzung zu allen möglichen T-Shirts und den coolen Hosen getragen werden. Und wenn die Hose in der Wäsche ist, passt der Bubi-Kragen auch zu anderen Sachen. Oh, so stylish!

Benötigte Materialien:

  • Baumwollstoffreste
  • Jerseyreste
  • ca. 50 cm Zackenlitze
  • ca 70 cm Schrägband
  • * bei sehr dünnem Stoff mit Vlieseline 220 verstärken.

Den Kragen einmal aus Oberstoff im Bruch zuschneiden. Die Zackenlitze wie im Bild gezeigt am Rand anstecken und feststeppen. Das Teil rechts auf rechts auf den Jersey legen, fest stecken und an der zuvor genähten Naht zusammennähen. Den Kragen wenden und gut bügeln. Wer möchte, kann den äusseren Bogen noch absteppen. Ich habe hier den Dreifach-Zickzack wie bei der Hose genommen.

Das Schrägband auseinander falten und die Enden rechts auf rechts absteppen. Wieder zur ursprünglichen Form zurück falten und die Enden bügeln. Das Band am inneren Bogen des Kragens so stecken, dass etwa 20 cm auf jeder Seite zum Binden übrig bleibt. Mir war das Zusammenstecken zu lästig, also habe ich mir mit dem Stylefix-Band geholfen. Das Schrägband annähen. Ich habe hier von Rand bis Rand den Dreifach-Zickzack genommen, und die Teile zum Binden mit einen Geradstich abgesteppt. Dabei habe ich die Stichart einfach während des Nähens gewechselt.

Eine zufriedene Maus!

Was sollte ich den noch mit den Resten machen? Fräulein braucht doch Abwechslung 🙂 Es ist ja unmöglich, dass sie den Bubi-Kragen jeden Tag anzieht! Was würden die anderen sagen?

Ok, eine Kette mit Wechsel-Buttons muss her. Kommt übernächste Woche (wir haben Ferien) wieder, und ich werde Euch zeigen wie ich ihn gemacht habe!

Viel Spass und bis bald!

Kasia

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.