Kreative Artikel zum Thema Quilten

Ausstellungstipps im Februar

Nähmaschine in der Inspektion? Fastnachtsmuffel? Kein Schnee für den Wintersport? Aber trotzdem Lust, ausser Haus zu gehen und etwas anderes zu sehen? Hier kommen ein paar Tipps in letzter Minute über (noch) laufende Ausstellungen:

Installationsansicht (Kunstmuseum Wolfsburg)
Peter Kogler
Ohne Titel, 2008
Sound: Franz Pomassl
Foto: © mumok/Lisa Rastl

Noch bis zum 2. März 2014 sind das Kunstmuseum Wolfsburg und die Kunsthalle Bielefeld erste Adressen zum Thema “Kunst & Textil”.

Kunstmuseum Wolfsburg, Foto: Gudrun Heinz

Die Wolfsburger Schau habe ich selbst besucht und bin begeistert (vgl. auch den Blog-Beitrag von C. Colsman). Diese spannende Ausstellung stellt die Bedeutung des Textilen für die Entwicklung der modernen Kunst in den Mittelpunkt. Sie zeigt das Wechselspiel zwischen Material und Idee des Textilen und der Kunst des 20. Jahrhunderts, vom Jugendstil bis zu Netzkunstwerken der Gegenwart. Kapitelweise gegliedert werden Gemälde aus der Klassischen Moderne Stoffen aus aller Welt gegenübergestellt. Spannend!

Empfehlenswert: Erläuterungen von Markus Brüderlin, Direktor des Kunstmuseums, und Einblicke in einem ca. 7 Minuten langen Video auf der Website, sowie der Ausstellungskatalog (oben abgebildet).

Info: Kunstmuseum Wolfsburg
Diese Ausstellung wird im Anschluss vom 21. März – 22. Juni 2014 in etwas modifizierter Form in der Staatsgalerie Stuttgart gezeigt.

***

Tracey Emin:
Mad Macey from Margate
Everyone’s Been There, 1997
Kleiderapplikation auf Wolldecke, 267 x 215 cm
Sammlung Goetz
© Foto: Courtesy Sammlung Goetz /
Raimund Koch, New York

In Bielefeld untersucht die Kunsthalle mit der Ausstellung “To Open Eyes – Kunst und Textil vom Bauhaus bis heute” anlässlich des 800sten Jubiläums der Leinenstadt Bielefeld das Thema Textil als Inspirationsquelle der Künstler. Ein Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf Tapisserien, Stoffmustern und Entwürfen von Künstlerinnen des Bauhauses, insbesondere auf den Arbeiten der Bauhäuslerin Benita Koch-Otte, die 23 Jahre ihres Lebens als Leiterin der Weberei in den von Bodelschwinghschen Anstalten in Bielefeld tätig war. Jedoch reicht die Spannweite der Exponate noch viel weiter, von textilen Arbeiten der 1950er, 60er und 70er Jahre bis heute, textile Arbeiten, die als Kunstwerke verstanden werden möchten.

Empfehlenswert: Video mit einer Einführung von Friedrich Meschede, Direktor der Kunsthalle Bielefeld, auf der Website sowie Ausstellungskatalog

Alighiero e Boetti: Mappa
1989, Stickerei, Wolle, 116 x 220 cm
Privatsammlung Berlin
© Foto: Jens Ziehe, © VG Bild-Kunst 2013

Info: Kunsthalle Bielefeld

***

Noch bis zum 23. März 2014 zeigt die Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim die Ausstellung “Noa Eshkol – Wall Carpets”.

An freien Tagen komponierte die israelische Tänzerin und Choreographin Noa Eshkol (1924 – 2007) aus gesammelten Stoffstückchen eine Vielzahl von Wandteppichen, die erstmals ausserhalb von Israel zu sehen sind. Besonderes Bonbon: Am letzten Ausstellungswochenende (21. – 23. März 2014) ist die Noa Eshkol Chamber Dance Group mit Performances inmitten der Kunstwerke zu Gast.

Empfehlenswert: Video mit hr2-Ausstellungskritik und Ausstellungskatalog

Info: Opelvillen Rüsselsheim

***

Plakat / Key Visual zur Sonderausstellung (2013)
Idee und Gestaltung: lange + durach, Köln © Rautenstrauch-Joest-Museum

Hinweisen möchte ich auch nochmals auf “Made in Oceania: Tapa – Kunst und Lebenswelten” im Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln. Dass ein Besuch (auch mit Kindern) dieser Schau über den Rindenbaststoff Tapa sich lohnt, konnte ich bei meinem Besuch feststellen. Sie läuft noch bis zum 27. April 2014 (vom 27. Februar – 4. März 2014 geschlossen – Karneval in Köln!).

Hier geht es zu meinem ausführlichen Bericht

Info: Rautenstrauch-Joest-Museum

Rautenstrauch-Joest-Museum, Köln Foto: Gudrun Heinz

Damit man nicht unvorhergesehen vor verschlossenen Türen steht, informieren Sie sich bitte vor einem Besuch auf der jeweiligen Website über die genauen Öffnungszeiten.

Weitere Ausstellungen finden Sie auf meiner Website in der Rubrik AUSSTELLUNGSKALENDER.

Den verschiedenen Häusern herzlichen Dank für das Zur-Verfügung-Stellen der Fotos!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel