Kreative Artikel zum Thema Nähen

Baby Basics 4: Beanie mit Schlappohren *Frohe Ostern* Teil 2

Hallo ihr fleißigen Nähbienen!

Heute habe ich Euch den zweiten Teil des Baby Basics 4 mitgebracht: die Bündchenversion!

wende1-horz

Anders als bei der ersten Version, der Wendebeanie, besteht die Bündchenversion nur aus einer Lage Stoff und ist somit für die wärmeren Tage bestens geeignet. Der Bund an der Beanie sorgt dafür, dass nichts ins Gesicht rutschen kann. Gerade zur Osterzeit, aber natürlich auch das ganze Jahr über, sehen die langen Schlappohren besonders niedlich aus. Eine Beanie mit Schlappohren ist schnell genäht und auch für Anfänger leicht zu schaffen.

4cover

Für eine Beanie mit Schlappohren brauchen wir:

– Baby Basics Nr. 4 Schnittmuster

– dehnbare Stoffe wie Jersey, Sweat, Interlock,…

– Bündchenstoff (am besten eignet sich 97% Baumwolle, 3% Elasthan)

– etwas Teddyplüsch für das Innenohr

– Schere, Kleber, Nähmaschine, Stoffschere, Garn

 

1

Wie man das Schnittmuster zusammenfügt, kann man im ersten Teil hier nachlesen: Baby Basics 4 Teil 1

1) Bei der Bündchen-Version müssen wir das Schnittmuster anpassen. Dafür schneiden wir an der dafür vorgesehenen Linie entlang und „kürzen“ unsere Beanie dementsprechend. Wenn das Schnittmuster vorbereitet wurde, schneide es in Wunschgröße aus.

2) Zeichne das Schnittteil einmal im Stoffbruch liegend zu.

4

3) Jetzt geht es an unser Bündchen. Dafür legen wir das Bündchen in den Stoffbruch und zeichnen es ab. Bündchen sollte niemals von oben nach unten, sondern nur von links nach rechts dehnbar sein.

4) Nach dem Zuschneiden sollte es so bei uns aussehen.

2

5) Weiter geht es mit den Schlappohren. Dafür schneiden wir zweimal in doppelter Stofflage unseren Stoff zu.

6) Nun geht es an das kuschelige Innenohr. Dafür schneiden wir zweimal das Innenohr zu >> Hier kann man nach Belieben auch in doppelter Stofflage zuschneiden. <<

3

7) Wir erhalten unsere vier Ohr-Zuschnitte

8) sowie unsere zwei Innenohr-Zuschnitte.

5

9) Jetzt wird genäht. Zuerst beginnen wir mit den Schlappohren. Dafür nehmen wir uns eine Seite des Ohres und einmal ein Innenohr.

10) Stecke das Innenohr mittig auf das Ohr und nähe es mit Geradstich einmal komplett fest.

6

11) So sollte es nun bei uns aussehen.

12) Nun legen wir die Rückseite des Ohres rechts auf rechts auf unser vorbereitetes Ohr

7

13) und nähen es ebenfalls mit Geradstich zusammen.

14) Bevor wir unser Ohr wenden, schneiden wir vorsichtig ein wenig das Ohr ein (rote Linien) um ein sauberes Wendeergebnis zu erzielen. Achte dabei auf die Naht und beschädige sie nicht. Nun können wir das Ohr wenden.

8

15) Nach Belieben kann das Ohr von der rechten Seite noch abgesteppt werden. Wie wiederholen die Schritte beim zweiten Ohr und erhalten dadurch unsere beiden Schlappohren.

16) Nun werden die Schlappohren an unsere Beanie genäht. Beachte dazu auch die Markierungen des Schnittmusters. Lege das Ohr zwischen die rechten beiden Oberseiten.

9

17) Jetzt klappen wir die rechte Seite rechts auf rechts zusammen

18) und schließen die obere Seite (rote Linie, vorheriges Bild).

10

19) So sollte es nun bei uns aussehen.

20) Jetzt geht es an das linke Ohr. Dafür legen wir wieder das Schlappohr zwischen die beiden Oberseiten rechts auf rechts, klappen die linke Seite zur Mitte hin und schließen die obere Seite (rote Linie).

11

21) Schneide den überschüssigen Stoff der Ohren auf der Linken Seite zurück.

22) Aufgeklappt sollte es nach dem Nähen nun so aussehen.

12

23) Jetzt wird die Beanie geschlossen. Dafür klappen wir unsere Beanie einmal in der Hälfte zusammen, sodass beide Seiten rechts auf rechts aufeinander liegen. Nun kann man die spätere Beanieform schon erahnen.

24) Schließe die Beanie (rote Linie, vorheriges Bild).

13

25) So sollte es nach dem Nähen nun bei uns aussehen.

26) Nach dem Wenden so.

14

27) Nun geht es an unser Bündchen. Lege das Bündchen rechts auf rechts und nähe die offene Seite zusammen (rote Linie).
>> Anzunähendes Bündchen darf niemals von oben nach unten, sondern nur von links nach rechts dehnbar sein. <<

28) Jetzt wird das Bündchen einmal zur Hälfte (unten nach oben) gefaltet. Dadurch erhalten wir unseren korrekten Bund.
>> Beide offenen Seiten liegen nun oben. <<

15

29) Nun muss das Bündchen noch an die Beanie dran. Wir haben die Beanie bereits auf rechts gewendet (gute Seite schaut uns an) vor uns liegen. Die offenen Seiten schauen jeweils nach unten.

30) Stülpt das Bündchen nun rechts auf rechts auf die untere Kante der Beanie. Beide offenen Seiten liegen nun genau gleich auf.

16

31) Wir stecken nun das Bündchen im gedehnten Zustand an. Dafür stecken wir zuerst die Hinterseite (an der Rücknaht) und dann die Vorderseite (genau gegenüber) gut fest. Wir dehnen das Bündchen zu den Seiten hin und stecken auch hier noch einmal das Bündchen an die Beanie (rote Stecknadeln beachten). Wichtig ist dabei, dass nur das Bündchen, nicht aber die Beanie gedehnt wird.

32) Nun können wir das Bündchen annähen. Dehne dabei immer bis zur nächsten Stecknadel das Bündchen. So sollte es nun bei uns aussehen.

33)  Klappe nun das Bündchen einfach nach unten.

bund2-horz

Unsere Beanie mit Bündchen & Schlappohren ist nun fertig.

 

Viel Freude beim Nacharbeiten und schöne Ostertage.

Eure Sabine

Hier geht es zu den anderen Artikeln der Serie “Baby Basics”:

Teil 1 – Halstuch

Teil 2 – Spielball

Teil 3 – Lätzchen mit Auffangschale

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.