Kreative Artikel zum Thema Quilten

Prag 2014

Spaziergang auf der legendären Karlsbrücke mit ihrem von Jazzklängen unterlegten Flair und dem Blick auf die Türme der Kleinseite und auf die Prager Burg

Spaziergang auf der legendären Karlsbrücke mit ihrem von Jazzklängen unterlegten Flair und dem Blick auf die Türme der Kleinseite und auf die Prager Burg

Zum 8. Mal fand vom 4. – 6. April 2014 das Prague Patchwork Meeting statt. Trotz Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen kamen in den zweieinhalb Tagen über 5800 Besucher, um über 760 ausgestellte Quilts zu sehen.
prag 02
Hier ein Blick über die grosse Halle: links auf der roten Fläche der BERNINA-Stand, der mit einer Ausstellung von Barbara Lange abschliesst, davor auf den drei runden Tischen (im Gang stehend) die Krawatten von Herrn Eibisch (die sich zu einem internationalen Projekt entwickelt haben), gegenüber die Britische Gilde und daneben „Textile News: Langeweile“, zu erkennen am schwarzen Trägerstoff für die kleinformatigen Arbeiten, und schliesslich davor (rechts neben der Personengruppe) die Arbeiten, die am Wettbewerb für traditionelle Quilts mit dem Thema „Applikation“ teilgenommen hatten.
prag 03
Lust auf einen Rundgang? Ich habe die schönsten Fotos ausgewählt.

prag 04
Für die von mir organisierte Ausstellung “Textile News: Langeweile. Boredom. Ennui.” stand eine kleine feine Galerie zur Verfügung.

prag 05
An meinem internationalen Wettbewerb nahmen Textilschaffende aus 14 europäischen Ländern teil, 150 Exponate wurden ausgewählt, die ich auf 15 Stoffpaneelen arrangierte. Wie schon bei den vorangegangenen Ausstellungen auch, waren die Besucher begeistert. Es war bereits zum dritten Mal, dass ich Ausstellungen von internationalen Kleinformaten beim PPM zeigen konnte und so sprachen mich viele Besucher darauf an und äusserten sich sehr positiv – ein Lob, das ich mit Freude an die Ausstellungsteilnehmer weitergeben möchte.
prag 06
Besucher aus Sachsen haben keine allzu weite Anreise und auch Quilterinnen aus den Nachbarländern, wie z.B. aus Polen, der Slowakei, Österreich kamen zahlreich.

prag 07
Auch aus Dänemark war eine umfangreiche Reisegruppe im Wellnesshotel STEP, dem Veranstaltungsort, abgestiegen. Kein Wunder …

Quilterne Tjele (DK): Yggdrasil

Quilterne Tjele (DK): Yggdrasil

… war doch die dänische Patchwork Gilde eingeladen …

Quilterne Tjele (DK): Yggdrasil, Detail

Quilterne Tjele (DK): Yggdrasil, Detail

… beim 8. PPM einen Querschnitt durch das gegenwärtige Schaffen zu zeigen.

Blick vom meinem Stand hinüber auf die Ausstellung von Barbara Lange (D) am Stand von BERNINA, das Krawattenprojekt und die dänischen Quilts (v.l.n.r.)

Blick vom meinem Stand hinüber auf die Ausstellung von Barbara Lange (D) am Stand von BERNINA, das Krawattenprojekt und die dänischen Quilts (v.l.n.r.)

Wie Winnie Egefjord, die Internationale Repräsentantin der dänischen Gilde, mir erzählte …

Larsen Kirsten (DK): Green Inspiration, Have Eva (DK): Picnicking, Valnert Ulla (DK): Bees (v.l.n.r.)

Larsen Kirsten (DK): Green Inspiration, Have Eva (DK): Picnicking, Valnert Ulla (DK): Bees (v.l.n.r.)

… setzte man sich früh morgens zu zweit in das mit den Quilts beladene Auto, um die 1000 Kilometer von Dänemark nach Prag unter die Räder zu nehmen.

Links vorne: Arbeiten der dänischen Quilterinnen, rechts hinten: New Horizons, Arbeiten, die die britische Gilde repräsentierten

Links vorne: Arbeiten der dänischen Quilterinnen, rechts hinten: New Horizons, Arbeiten, die die britische Gilde repräsentierten

Haben die Damen nicht tolle Arbeiten mitgebracht? Es hat sich gelohnt.

Madsen Lisbeth (DK): Ballet

Madsen Lisbeth (DK): Ballet

Der Veranstalter, allen voran Jana Sterbova, versteht sich meisterhaft auf Networking. So folgte auch die britische Quilters’ Guild ihrer Einladung und schickte eine kleine Delegation mit zahlreichen Werken. Insgesamt fünf Koffer mussten gepackt und transportiert werden …

prag 14

Mitgereist war Nava Young, Mitglied der Untergruppe „Contemporary Quilt“. Die 51 Quilts umfassende Ausstellung „Horizons“, die die Gruppe schon …

prag 15

… beim Festival of Quilts 2013 (vgl. meinen Bericht) mit sehr viel Erfolg präsentierte, wurde zum ersten Mal ausserhalb des UK ausgestellt.

Traditional and Miniatures

Traditional and Miniatures

Navas kleine Personalausstellung und auch die Miniature Quilts waren mit im Gepäck.

Personalausstellung von Nava Young (UK): Circle of Life, Seascope, Treasures of the Forest, Anita Young (v.l.n.r.)

Personalausstellung von Nava Young (UK): Circle of Life, Seascope, Treasures of the Forest, Anita Young (v.l.n.r.)

Nava, ursprünglich aus Malaysia stammend, lebt heute mit ihrer Familie auf der Insel Wight und verfügt über eine reiche Erfahrung als Quilterin.

Navas Lieblingsquilt: Ihre Tochter Anita (rechts neben ihr)

Navas Lieblingsquilt: Ihre Tochter Anita (rechts neben ihr)

1990 wurde ein Baby aus Sri Lanka adoptiert. Tochter Anita trat in ihr Leben und als sie etwa 5 Jahre alt war, widmete ihr Nava einen Quilt, der bis heute zu ihren Lieblingsstücken zählt. So wünschte sich Nava, dass er unbedingt mit aufs Foto sollte!

Nava Young (UK): Anita Young, Detail

Nava Young (UK): Anita Young, Detail

Am BERNINA-Stand fanden verschiedene Präsentationen statt. Am Samstag, dem Tag, der bei mehrtägigen Festivals immer der meistbesuchte Tag ist, war dort ein regelrechtes kleines Kino installiert.

prag 20

Auf einen grossen Bildschirm wurden die Filme, die der Kameramann von den Demonstrationen, die Pia Welsch und …

Barbara Lange (D) zeigte und erklärte anschaulich, wie sie die transparenten Flügel ihrer Insekten stickt.

Barbara Lange (D) zeigte und erklärte anschaulich, wie sie die transparenten Flügel ihrer Insekten stickt.

Barbara Lange zu verschiedenen Aspekten des Stickens mit einer BERNINA gaben, live und in Grossaufnahme lieferte, projiziert. Bild und Ton kamen sehr gut bei den Besuchern an.

Personalausstellung von Barbara Lange (D)

Personalausstellung von Barbara Lange (D)

Barbara zeigte verschiedene Quilts aus ihrer Serie “Monochrom”, die sich unter anderem durch ein einfallsreiches und exzellentes Quilting auszeichnen.

Barbara Lange (D): Monochrom XXI - Blue Morpho Butterfly, Detail

Barbara Lange (D): Monochrom XXI – Blue Morpho Butterfly, Detail

Pia Welsch plauderte …

prag 24

… aus dem Nähkäst … – nein, aus ihrer Quiltwerkstatt, die normalerweise einmal im Jahr in Homburg / Saar stattfindet. Mitgebracht …

prag 26

… hatte sie eine ganze Busladung, aber nicht irgendwen und irgendwas: Die Teilnehmer an einem ihrer Workshops, die Kursleiter Gabriele Schultz-Herzberger, Katharina Clausen und Anita Lang samt Entourage rollten an …

prag 25

… und natürlich die Quilts, die in dem Workshop „Karneval der Stoffe“ über ein Faschingswochenende entstanden sind.

prag 27

Es ging um Farbkombinationen und frei geschnittene Formen – eindrucksvoll belegt durch 35 Quilts, die liebenswürdig präsentiert wurden. Ein grosses Lob für Klaus, den Mann für alles im Hintergrund.

Bei den beiden amüsierten Damen vorne handelt es sich um Anita Lang (li) und Ute Eibisch (re)

Bei den beiden amüsierten Damen vorne handelt es sich um Anita Lang (li) und Ute Eibisch (re)

Die Teilnehmer an Pias Quiltwerkstatt hatten auch viel Spass beim „Aufhübschen“ von Krawatten. Viele Besucher von Quiltevents kennen mittlerweile die Krawatten-Collection von Herrn Eibisch. Alles begann im Jahr 2000, als die russische Textilkünstlerin Vera Sherbakova ihren ersten Workshop in Deutschland vorbereitete – es war die Idee, perfekt für vier Stunden Arbeitszeit.

prag 29

In der Folge trug Herr Eibisch Patchworkkrawatten, die er als Dank geschenkt bekam. Das Beispiel steckte andere Quilterinnen an und das Niveau steigerte sich – zumal er bisweilen ausgesuchte Krawatten an ausgesuchte Herren weiterverschenkte.

Krawattenquilt von Vera Sherbakova (RUS) Foto: Wolfgang Eibisch

Krawattenquilt von Vera Sherbakova (RUS)
Foto: Wolfgang Eibisch

Der Spass schwappte von Russland nach Deutschland und Lettland sowie in die Schweiz und forderte auch die Mitglieder des Bohemia Patchwork Clubs heraus. Inzwischen sind es insgesamt 79 Krawatten, die beim PPM zu bestaunen waren – und sie werden auf Wanderschaft gehen …

prag 31

Am BERNINA-Stand gab es auch noch Platz für anderes: Beispielsweise für die 681 Nadelkissen, mit den Patchworkerinnen aus Böhmen und Mähren einen Rekord aufstellten und …

prag 32

… die Arbeiten des Quilternachwuchses. Zum einen die Arbeiten aus den Kursen von Jana Veresova aus Bratislava (Slowakei) …

Arbeiten von Zuzana Dudikova, 10 Jahre

Arbeiten von Zuzana Dudikova, 10 Jahre

… oder aus Lettland, wo die Gilde jedes Jahr für ihr Quilt Festival einen Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler ausschreibt. Die Arbeiten entstehen dort mit Unterstützung der Lehrkräfte und von Sponsoren für Stoffe und Garn.

Quilternachwuchs aus Lettland zum Thema "Where the Sun Plays"

Quilternachwuchs aus Lettland zum Thema “Where the Sun Plays”

Im August 2013 gewann in der Altersgruppe 7 – 13 Jahre Loreta Nesko, 12 Jahre alt, mit dem abgebildeten Miniquilt …

Arbeit von Loreta Nesko (LV) Foto: Elina Lusis-Grinberga

Arbeit von Loreta Nesko (LV)
Foto: Elina Lusis-Grinberga

… den Spezialpreis: eine von BERNINA gesponserte Bernette-Nähmaschine.

Ebenfalls unter Mitwirkung von Herrn Eibisch entstand das Usbekistan-Projekt. Es ist die Fortsetzung der Idee, Stoffe aus einem zentralasiatischen Land unter bestimmten Bedingungen in Quilts einzubeziehen – begonnen hatte es mit Stoffen aus Turkmenistan und die Ergebnisse wurden 2013 beim PPM präsentiert, vielleicht erinnert man sich (hier mein Bericht aus dem Jahr 2013).

prag 36

Wie schon zuvor übernahm der Art Quilt Club CZ unter der Leitung von Jana Sterbova die Federführung: Unter Verwendung der von Wolfgang Eibisch aus Usbekistan mitgebrachten Stoffe sollten gleichseitige Dreiecke mit einer exakten Kantenlänge von 60 cm entstehen. Die verbindende Farbe musste schwarz sein, weitere eigene Stoffe konnten hinzugenommen werden. Design und Technik waren frei wählbar.

In dieser Gruppe geht es international zu: Von unten in der Mitte beginnend im Uhrzeigersinn handelt es sich um die Arbeiten von Spurna Iva (CZ), Kubasova Vera (CZ), Sabine Frank (D), Marina Palm (D), Uhlarova Jana (SK), Psotova Jana (SK)

In dieser Gruppe geht es international zu: Von unten in der Mitte beginnend im Uhrzeigersinn handelt es sich um die Arbeiten von Spurna Iva (CZ), Kubasova Vera (CZ), Sabine Frank (D), Marina Palm (D), Uhlarova Jana (SK), Psotova Jana (SK)

Auf dieser Basis gedieh ein internationales Projekt mit ganz unterschiedlichen Ergebnissen – sehr reizvoll und inspirierend. Sehen Sie selbst!

prag 38

Die Ausstellung begeisterte und es werden für eine weitere Fortsetzung neue Teilnehmer aus weiteren Ländern hinzukommen. Das Beste …

Arbeit von Sudova Kveta (CZ)

Arbeit von Sudova Kveta (CZ)

… ist aber, dass die Ausstellung des Usbekistan-Projekts nun wandert und beispielsweise voraussichtlich noch in 2014 in Leipzig zu sehen sein wird.

prag 40

Interessiert? Alle Fragen rundherum beantworten Wolfgang Eibisch und Jana Sterbova gerne.

Über dem BERNINA-Schild liegt die Arbeit von Klaus Hohmann (D)

Über dem BERNINA-Schild liegt die Arbeit von Klaus Hohmann (D)

Ich war jedenfalls sehr angetan von der Vielfalt der Ideen und bringe deshalb noch mehr Fotos:

Auf diesem Tisch liegen u.a. die Arbeiten von Ina Hantschmann (D), Sabine Ruscher (D), Renate Wilde (D) und Sabine Frank (D)

Auf diesem Tisch liegen u.a. die Arbeiten von Ina Hantschmann (D), Sabine Ruscher (D), Renate Wilde (D) und Sabine Frank (D)

 

Hier grösser im Bild: die Arbeit von Renate Wilde (D) und Sabine Frank (D) (re)

Hier grösser im Bild: die Arbeit von Renate Wilde (D) und Sabine Frank (D) (re)

Das PPM hat sich räumlich erweitert und bezog auch Räume im Hotelbereich für Ausstellungen und einige Händler mit ein. So wurde das Usbekistan-Projekt zusammen mit der von SAQA organisierten Ausstellung “Deux” in einem gesonderten Saal gezeigt.

prag 44

Zwei Ideen, zwei Inspirationen, zwei komplementäre Quilts – dies ist der Grundgedanke von “Deux”.  Wie bereits früher berichtet

prag 45

… stellte dies jede teilnehmende Künstlerin vor die Aufgabe, zu einem Thema, zu einem Konzept zwei Arbeiten zu erschaffen. Die ausgewählten Paare ergänzten sich zum Teil, konnten aber auch in Kontrast zueinander stehen.

Karen Schulz (USA): Beckoning 2

Karen Schulz (USA): Beckoning 2

 

Karen Schulz (USA): Beckoning 1

Karen Schulz (USA): Beckoning 1

Die Hängung der Arbeiten – nebeneinander – führte trotz der individuell unterschiedlichen Herangehensweisen zur Einheitlichkeit. Die Präsentation …

Pat Budge (USA): Weaving 14 und 15

Pat Budge (USA): Weaving 14 und 15

… ermöglicht es den beiden Werken zudem, miteinander in Beziehung zu treten, eröffnet aber auch dem Betrachter die Möglichkeit zum Dialog.

Carol Coohey (USA): The Breath Coming Out of Your Chest Turns into A Dark Cloud, Detail (re)

Carol Coohey (USA): The Breath Coming Out of Your Chest Turns into A Dark Cloud, Detail (re)

Im gleichen Raum bestens untergebracht war auch Uta Lenk (D) mit ihrem Verkaufsstand – das Foto unten zeigt nur einen Teil ihrer in allen Farben des Regenbogens selbst gefärbten Stoffe. Uta ist ebenfalls als Kuratorin für SAQA-Ausstellungen tätig, unterrichtete während des Meetings und …

Uta Lenk (D) an ihrem Stand mit selbst gefärbten Stoffen

Uta Lenk (D) an ihrem Stand mit selbst gefärbten Stoffen

… zeigte selbstverständlich auch eigene Werke.

Uta Lenk (D): Purple Grid Variation

Uta Lenk (D): Purple Grid Variation

Ihre eindrucksvolle Personalausstellung befand sich in der grossen Halle und …

Uta Lenk (D): Shapes 9, Shapes 8, Shapes 10 (v.l.n.r.)

Uta Lenk (D): Shapes 9, Shapes 8, Shapes 10 (v.l.n.r.)

… umfasste einen Querschnitt durch ihr Schaffen der letzten Jahre mit einigen technisch-thematisch unterschiedlichen Serien, wie z.B. die “Linienspiele”, mit denen sie sehr bekannt wurde.

Uta Lenk (D): Linienspiel VIII und X

Uta Lenk (D): Linienspiel VIII und X

Der Rundgang führt uns an einem weiteren Quilt aus der Serie “Linienspiel” (No XXVIII) von Uta Lenk (D) vorbei …

prag 54

… zur Galerie von Jana Haklova (CZ).

prag 55

Die Chefin vom Bohemia Patchwork Club ist nicht nur Co-Veranstalterin des PPM, sondern zusammen mit Jana Sterbova die treibende Kraft der Quiltszene in Tschechien.

prag 56

Möglicherweise kommen uns einige ihrer Art Quilts bekannt vor? Dies wäre kein Wunder, denn …

Jana Haklova (CZ): The bridge has served its time

Jana Haklova (CZ): The bridge has served its time

… ihre Ausstellung “Brücken” wurde schon mit sehr viel Erfolg beim Europäischen Patchwork Meeting 2013 in Ste Marie-aux-Mines (F) gezeigt und …

Jana Haklova (CZ): Visit to Monet

Jana Haklova (CZ): Visit to Monet

… ich hatte selbstverständlich auch darüber schon berichtet. Es ist immer wieder faszinierend, wie versiert und mit welcher Breite von unterschiedlichsten Materialien und Techniken Jana Haklova spielt und ihre Themen interpretiert.

prag 59
Wie jedes Jahr hatte der Veranstalter zwei Wettbewerbe ausgeschrieben, wie jedes Jahr aufgeteilt in zwei Bereiche mit verschiedenen Themen: für die traditionell Arbeitenden lautete das Thema „Applikation“ und für die Zeitgenössisch-Innovativen lieferte „Mutter Natur“ die Inspirationen.

Ausstellung zum Wettbewerb "Mutter Natur"

Ausstellung zum Wettbewerb “Mutter Natur”

Die Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten zum Thema “Mutter Natur” umfasste im Wesentlichen Arbeiten aus der tschechischen Quiltszene …

Marta Drozdova (CZ): Sunny Day Foto: 8th PPM CD

Marta Drozdova (CZ): Sunny Day
Foto: 8th PPM CD

… und einige der Quilterinnen hatten ebenfalls die Gelegenheit zu kleinen Personalausstellungen, wie wir noch sehen werden. Aber eigentlich …

Jindriska Katzerova (CZ): Mother Nature (li), 3. Preis; Mirka Kalinova (CZ): Autumn (2. von li), 2. Preis, Eva Brabkova (CZ): Elements, Jana Haklova (CZ): First Frost (v.l.n.r.)

Jindriska Katzerova (CZ): Mother Nature (li), 3. Preis; Mirka Kalinova (CZ): Autumn (2. von li), 2. Preis, Eva Brabkova (CZ): Elements, Jana Haklova (CZ): First Frost (v.l.n.r.)

… ist es schade, dass an den international ausgeschriebenen Wettbewerben kaum jemand aus dem Ausland teilnimmt. Die Themen …

Eva Brabkova (CZ): Elements Foto: 8th PPM CD

Eva Brabkova (CZ): Elements
Foto: 8th PPM CD

… für das nächste Jahr stehen schon fest und lauten: “Architektur” und “Grandmother’s Garden” (traditionell). Weitere Infos sind auf der Website des PPM zu finden.

Jana Haklova (CZ): First Frost Foto: 8th PPM CD

Jana Haklova (CZ): First Frost
Foto: 8th PPM CD

Wie man sieht, haben die verschiedensten Interpretationen eine Chance um ausgestellt zu werden.

prag 65

Der Event steigert sich von Jahr zu Jahr und ist ein tolles Sprungbrett, um international auszustellen. Man befindet sich sowohl als Aussteller …

Joanna Wilzynska (D): I'm a Wildflower, 4. Preis

Joanna Wilzynska (D): I’m a Wildflower, 4. Preis

… als auch als Besucher in bester Gesellschaft.

Jana Kapsova (CZ): My Destiny

Jana Kapsova (CZ): My Destiny

Den ersten Platz bei diesem Wettbewerg belegte Jaroslava Grycova (CZ) mit ihrem unten abgebildeten Quilt “Mother Nature”. Sie hat eine BERNINA 330 gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Jaroslava Grycova (CZ): Mother Nature, Gewinner dieses Wettbewerbs

Jaroslava Grycova (CZ): Mother Nature, Gewinner dieses Wettbewerbs

Wie auf der Nahaufnahme sehr schön zu sehen ist …

Jaroslava Grycova (CZ): Mother Nature, Detail

Jaroslava Grycova (CZ): Mother Nature, Detail

… arbeitet Jaroslava Grycova in einem ähnlich impressionistischen Stil wie Noriko Endo – und doch mit eigener Handschrift!

prag 70

Hier ein noch Blick auf ihre Galerie mit der Arbeit “Drasov’s Park in Autumn I” vorne rechts.

Nun machen wir einen Sprung ans andere Ende der Halle und blicken nochmals von oben auf die Situation. In der ersten Reihe ist ein Überblick über die teilnehmenden Quilts am anderen Wettbewerb mit dem Thema “Applikation”, der sich in erster Linie an die traditionell arbeitenden Teilnehmerinnen wandte, zu sehen.

Blick auf die Ausstellung des Wettbewerbs "Applikation"

Blick auf die Ausstellung des Wettbewerbs “Applikation”

Ich möchte keinesfalls irgendeine Arbeit abwerten, aber kann natürlich nicht alle zeigen. Daher habe ich eine Nische …

Jana Lalova (CZ): Paradise Garden, Detail, Jana Lalova (CZ): Old Anatomy, Danuse Brezinova (CZ): Labyrinth, Pavlina Strasilova (CZ): Flower Tree, Detail (v.l.n.r.)

Jana Lalova (CZ): Paradise Garden, Detail, Jana Lalova (CZ): Old Anatomy, Danuse Brezinova (CZ): Labyrinth, Pavlina Strasilova (CZ): Flower Tree, Detail (v.l.n.r.)

…. die mir interessant erschien, für einen näheren Blick ausgewählt. Bei Interesse ist übrigens eine CD mit allen diesen Arbeiten (und noch viel mehr) beim Veranstalter erhältlich.

Jana Lalova (CZ): Paradise Garden Foto: 8th PPM CD

Jana Lalova (CZ): Paradise Garden
Foto: 8th PPM CD

Bevor wir zum ersten Platz kommen, noch ein Wort zum Auswahlverfahren. Die teilnehmenden Kursleiterinnen und Aussteller wie ich zum Beispiel wurden aufgefordert, die Arbeiten von beiden Wettbewerben zu bewerten. Anhand von jeweils einem Bogen mit den Listen sollten wir Punkte vergeben, die am Schluss alle addiert wurden, wodurch sich ein Ranking ergab. Ich habe mir alle Arbeiten genau angesehen und nach den üblichen Kriterien wie Bezug zum Thema (Idee und Interpretation), Gestaltung (Komposition) sowie Umsetzung und technische Ausführung beurteilt. Natürlich kenne ich die in tschechischen Publikationen erschienenen Modelle / Anleitungen nicht – das war der Heimvorteil für die Teilnehmerinnen 🙂 – andererseits begegnen mir seit vielen Jahren international wie in Prag auch immer wieder die gleichen Themenkreise, Namen und Handschriften und man sieht auch die Entwicklungen, so dass ich mir ein Urteil schon erlauben kann, oder?

Milena Kankrlikova (CZ): Nocturne, 1. Preis im Wettbewerb "Applikation"

Milena Kankrlikova (CZ): Nocturne, 1. Preis im Wettbewerb “Applikation”

Im oberen Foto sehen wir also das Prachtstück, den Applikationsquilt, der auf Platz eins kam. Den zweiten Platz belegte Pavlina Strasilova (CZ) mit “Flower Tree”, in der Übersichtsaufnahme weiter oben rechts zu sehen.

Milena Kankrlikova (CZ): Nocturne, Detail

Milena Kankrlikova (CZ): Nocturne, Detail

Die Stellwandreihe war selbstverständlich auch von der anderen Seite her bestückt …

Blick in die Ausstellung "Applikation"

Blick in die Ausstellung “Applikation”

… hier also ein Blick um die Ecke herum. Den dritten Preis in diesem Wettbewerb …

Hana Dlha (CZ): Wallpaper Foto: 8th PPM CD

Hana Dlha (CZ): Wallpaper
Foto: 8th PPM CD

… gewann der oben gezeigte Quilt “Wallpaper” von Hana Dlha (CZ).

Dobrussky Patchwork (CZ): Fence Foto: 8th PPM CD

Dobrussky Patchwork (CZ): Fence
Foto: 8th PPM CD

Und nun schlendern wir weiter durch die Reihen zu den unterschiedlichsten Ausstellungen:

Blick in die Ausstellung von Vera Skockova (CZ)

Blick in die Ausstellung von Vera Skockova (CZ)

Vera Skockovas Ausstellung fiel durch die konsequent eingehaltene Farbgebung blau-weiss-rot ins Auge und natürlich auch durch den ganz eigenen Stil der Applikationsquilts. Im Gespräch mit der Künstlerin …

Vera Skockova und Mann vor ihrer Ausstellung "Wallachia Quilts"

Vera Skockova und Mann vor ihrer Ausstellung “Wallachia Quilts”

… stellte sich dann heraus, dass es sich um ein kooperierendes Paar handelt: Der Ehemann ist für die Entwürfe zuständig und verantwortlich, die Vera dann technisch gekonnt umsetzt.

Vera Skockova (CZ): Wallachia Quilt, Detail

Vera Skockova (CZ): Wallachia Quilt, Detail

Sie nennen ihre Arbeiten “Wallachia Quilts” – die Walachei ist eine Landschaft in Mähren, zu der die folkloristisch gestalteten Arbeiten auch hinsichtlich der Themen passen.

prag 82

Weiter geht es mit der Galerie von Mirka Kalinova (CZ) …

Mirka Kalinova (CZ): Wool Waves

Mirka Kalinova (CZ): Wool Waves

… die unterschiedlich aufgefasste Quilts präsentierte und thematische Anleihen in der Antike macht.

Mirka Kalinova (CZ): Procession

Mirka Kalinova (CZ): Procession

Irena Zemanova (CZ) hat wohl …

Blick in die Ausstellung von Irena Zemanova (CZ)

Blick in die Ausstellung von Irena Zemanova (CZ)

… den spanischen Künstler Joan Miró für sich entdeckt und interpretiert.

Irena Zemanova (CZ): Fascination by Mr Miró (li) und Mr Miró's Baloons (re)

Irena Zemanova (CZ): Fascination by Mr Miró (li) und Mr Miró’s Baloons (re)

Helena Fikejzova (CZ) zeigte …

Helena Fikejzova (CZ): Where Have All the Flowers Gone?, Change of Plan, Once Upon a Time I (v.l.n.r)

Helena Fikejzova (CZ): Where Have All the Flowers Gone?, Change of Plan, Once Upon a Time I (v.l.n.r)

… verschiedene Auffassungen mit der Tendenz zur Abstraktion.

Helena Fikejzova (CZ): Once Upon a Time I, Detail

Helena Fikejzova (CZ): Once Upon a Time I, Detail

Aus Rumänien waren einige Arbeiten von verschiedenen Herstellerinnen zu sehen.

Blick in die Ausstellung rumänischer Quilts

Blick in die Ausstellung rumänischer Quilts

Gut gefallen hat mir:

Miruna Hasegan (RU): Feelings and Drags Foto: 8th PPM CD

Miruna Hasegan (RU): Feelings and Drags
Foto: 8th PPM CD

Rund um Juliette Eckel (D) und ihre Workshops fanden sich acht Teilnehmerinnen aus Deutschland, Holland und Luxemburg …

Blick auf die Ausstellung “ART-QUILT-ABC” der Gruppe Forum Art-Quilt

Blick auf die Ausstellung “ART-QUILT-ABC” der Gruppe Forum Art-Quilt

… die sich 2010 zu der Gruppe “Forum Art-Quilt” zusammenschlossen und sich in Bezug auf Art Quilts intensiv experimentell-forschend mit allem Möglichen beschäftigte und interessante Arbeiten anfertigte. Diese Ausstellung wanderte seit ihrer Eröffnung beim EPM 2012 in Ste Marie-aux-Mines (F) und wurde nun in Prag letztmalig gezeigt. Wie schon beim Main-Quiltfestival 2013 (hier mein Bericht) durfte auch dieses Mal nicht fotografiert werden, daher nur ein Übersichtsfoto.

Anka Zimova (SK) mit dem jüngsten Familienmitglied

Anka Zimova (SK) mit dem jüngsten Familienmitglied

Immer wieder sehr gern treffe ich Anka Zimova und ihren Mann aus Bratislava (SK), die dortige BERNINA-Vertretung. Wenn wir uns begegnen, wache ihr Englisch und Deutsch auf, bemerkte sie nicht zum ersten Mal und berichtete auch über familiäre Ereignisse. Oben im Bild der fünf Monate alte Enkelsohn, die ganze Freude seiner frisch gebackenen Grossmama, zu Weihnachten in einem ihrer Quilts festgehalten. Unten ein Blick in ihre diesmal sehr persönliche Ausstellung.

Anka Zimovas Galerie

Anka Zimovas Galerie

Das PPM bietet auch den tschechischen Quilterinnen eine grossartige Plattform, um ihre Arbeiten auzustellen. Deshalb gibt es jedes Jahr einen Bereich für “die tschechischen Quilts” – hier Einblicke:

Ausstellung der tschechischen Quilts

Ausstellung der tschechischen Quilts

Es wurde eine Publikumswahl durchgeführt …

Ausstellung der tschechischen Quilts

Ausstellung der tschechischen Quilts

… und es gab für jede Geschmacksrichtung etwas.

Eva Brabcova (CZ): Butterfly Wings Foto: 8th PPM CD

Eva Brabcova (CZ): Butterfly Wings
Foto: 8th PPM CD

 

Ausstellung der tschechischen Quilts

Ausstellung der tschechischen Quilts

Ins Auge fiel mir die unten abgebildete Arbeit …

Marketa Geistova (CZ): Evening Dance of Butterflies

Marketa Geistova (CZ): Evening Dance of Butterflies

… von einem Nachwuchstalent: Marketa Geistova ist erst 14 Jahre alt. Sie verliebte sich vor drei Jahren in die Patchworktechnik, wurde Mitglied in einem Patchwork Club und wird seither auch von den Eltern gefördert. Neben Sport ist es ihr zweitliebstes Hobby.

Blanka Prochazkova (CZ): Painter's Dream Foto: 8th PPM CD

Blanka Prochazkova (CZ): Painter’s Dream
Foto: 8th PPM CD

Diese Arbeit von Blanka Prochazkova (CZ) stach ebenfalls heraus und mutet wie Modern Patchwork an.

Auch der Art Dolls Club rund um Bohdana Klatilova präsentierte einen Stand mit allem, was für die Puppen aus Künstlerhand dazugehört.

Stand vom Art Dolls Club

Stand vom Art Dolls Club

Was könnte der unten abgebildete Fakir wohl “denken”?

prag 101

Ist doch klar: “Was hab’ ich falsch gemacht?”

Nichts falsch gemacht hat das Label Maria-Concept®. “Maria-Concept® ist eine West-Ost Design und Lifestyle Idee”, liest man auf der Website. Dahinter stecken die jungen Leute, die sich dem Stoff Leinen verschrieben haben. Leinen aus Weissrussland ist das Material für ihre Tücher, Tischdecken und Duftsäckchen, nach eigenem Design in Handarbeit hergestellt.

Stand von Maria-Concept®

Stand von Maria-Concept®

Leinen war auch das Material, mit dem sich der Art Quilt Club CZ dieses Mal herausforderte – jedes Jahr lautet die Aufgabe, in den Quilts ein bestimmtes Material zu verwenden. 2014 also Leinen.

Ausstellung des Art Quilt Club CZ zum Thema "Leinen"

Ausstellung des Art Quilt Club CZ zum Thema “Leinen”

Wie immer ergab dies eine imposante Schau, wie immer einer der Höhepunkte des PPM, präsentiert auf den Staffeleien, verteilt über die sonst in diesem Sporthotel als Übungsbereich der Golfer genutzte Fläche.

prag 104

Wir könnten mal für 20 Sekunden unterbrechen und ein kleines Spiel spielen – in Gedanken natürlich. Was fällt Ihnen zu dem Stichwort “Leinen” spontan ein? Na? Tischwäsche, Bettlaken, Käseleinen, Sternzwirn? Mal sehen, welche Ideen den Mitgliedern des Art Quilt Club CZ gekommen sind und was sie in Quilts umgesetzt haben:

Mirka Kalinova (CZ): Linum

Mirka Kalinova (CZ): Linum

Natürlich an erster Stelle die Pflanze …

Mirka Kalinova (CZ): Linum, Detail

Mirka Kalinova (CZ): Linum, Detail

… aber dann folgt schon ein Sujet, auf das ich persönlich zwar nicht gekommen wäre, mir aber trotzdem gut gefällt …

Jana Haklova (CZ): Lunar Probes

Jana Haklova (CZ): Lunar Probes

… die Monderforschung. Aber Jana Haklova hatte darüberhinaus noch ein naheliegendes Thema interpretiert, Getreide- und Mehlsäcke von gestern, zu sehen in der Übersichtsaufnahme (drei Fotos weiter oben) vorne links.

Jana Haklova (CZ): Lunar Probes, Detail

Jana Haklova (CZ): Lunar Probes, Detail

Und nun fordere ich dazu auf, einfach die Arbeiten auf sich wirken zu lassen und sich eigene Gedanken zu machen …

Anna Kralikova (CZ): Linen in Blossom

Anna Kralikova (CZ): Linen in Blossom

… und setze meinen Rundgang fort.

prag 110

Jana Sterbova hat sich einen Palmenhain ausgesucht …

Jana Sterbova (CZ): Palmeral

Jana Sterbova (CZ): Palmeral

 

Jana Sterbova (CZ): Palmeral, Detail

Jana Sterbova (CZ): Palmeral, Detail

… und hier unten wurden Stecknadeln verstreut.

Jana Haklova (CZ): Strewn Pins

Jana Haklova (CZ): Strewn Pins

Man beachte die Ecke eines Deckchens mit Hohlsaumstickerei :

Jana Haklova (CZ): Strewn Pins, Detail

Jana Haklova (CZ): Strewn Pins, Detail

 

prag 115

 

 

Marcela Listikova (CZ): Hoar Frost, Detail

Marcela Listikova (CZ): Hoar Frost, Detail

 

Pavla Chmelikova (CZ): Over Thousand Years

Pavla Chmelikova (CZ): Over Thousand Years

 

Irena Zemanova (CZ): Olbram

Irena Zemanova (CZ): Olbram

 

Irena Zemanova (CZ): Olbram, Detail

Irena Zemanova (CZ): Olbram, Detail

 

Jana Lalova (CZ): Follow the Green Light

Jana Lalova (CZ): Follow the Green Light

 

Jana Lalova (CZ): Follow the Green Light, Detail

Jana Lalova (CZ): Follow the Green Light, Detail

Und jetzt bin ich gespannt, ob die anfangs von Ihnen gefundenen Ideen in dieser Auswahl umgesetzt worden sind?

Die Präsentation auf den Staffeleien hat noch einen weiteren Vorteil: Sie sind ruckzuck zur Seite geräumt, so dass Platz wurde für die Modenschau. Vorgeführt wurden gefilzte Kleidungsstücke, Kreationen von Svetlana Gromik (lebt in Spanien) und Katerina Korsun (lebt in Prag) …

prag 120

… Hüte und Kopfschmuck, viele Fascinators aus dem Atelier NaVlne und von Frau Skorpilova …

prag 121

 

prag 122

 

prag 123

Am lustigsten waren die folgenden Kopfbedeckungen aus Filz …

prag 124

… die durchaus für ein I-Tüpfelchen in der Garderobe sorgen können und …

prag 125

… und das nicht nur von vorn gesehen, sondern …

prag 126

… die bisweilen auch über eine überraschende Rückansicht verfügen.

Abschliessend kommen wir noch zu zwei Textilkünstlerinnen und ihren Arbeiten. Eine kleine Galerie für sieben Exponate …

Galerie von Renata Jurackova (CZ)

Galerie von Renata Jurackova (CZ)

… stand Renata Jurackova (CZ) zur Verfügung. Britta Ankenbauer und ich besuchten sie kurz vor Toresschluss am Sonntag, als sämtliche Kurse abgeschlossen und nur noch wenige Besucher anwesend waren. Also ideal, mal Zeit für Gespräche!

prag 128

Renatas Quilts waren mir nicht unbekannt, sondern schon vor einigen Jahren wegen des ganz eigenen Stils aufgefallen. Diese Ausdrucksweise hat sie weiter beibehalten und kultiviert. Die Themen der sieben gehängten Quilts basieren auf Sprichwörtern und Redewendungen. Diese sind natürlich aus der tschechischen Sprache in vielen Fällen nicht eins zu eins ins Deutsche übertragbar, zumal wenn es bildhaft ist. Aber “sich in die Tasche lügen” kennen wir hier auch, es ist das Thema der Arbeit im Foto oben. Originell fand ich, dass Renata ihre Visitenkarten im obersten Täschchen verwahrte.

Renata Jurackova

Renata Jurackova

Renata verarbeitet nicht nur ihre Lieblingsstoffe, sondern auch Teile von Kleidungsstücken mit eigener Geschichte werden recycelt und die eine oder andere (Sonnen-) brille wandert auf einen ihrer farbenfrohen, aber durchaus durchdacht gestalteten Quilts.

Britta Ankenbauer

Britta Ankenbauer

Britta Ankenbauer hatte mehr Platz, um …

prag 131

… eine Auswahl ihrer Arbeiten, die sich mit Übergängen und Veränderungen beschäftigen, zu präsentieren. Ihre Kurz-Workshops drehten sich um die Themen textile Collage und Papierlamination.

Britta Ankenbauer (D): Roter Wald

Britta Ankenbauer (D): Roter Wald

Brittas Markenzeichen sind die zahlreichen Schichten, die sie in ihren Arbeiten übereinander legt. Auf meist selbst gefärbten Stoffen erzeugt sie mit verschiedenen experimentellen Maltechniken und Druckverfahren, Frottage und Reservierungstechniken für jede Arbeit ein individuelles komplexes Design – Surface Design ist das fachliche Stichwort.

Britta Ankenbauer (D): Roter Wald, Detail

Britta Ankenbauer (D): Roter Wald, Detail

Fototransfers, Fragmente und Anspielungen, ein Quilting, das wie eine Zeichnung darüber liegt, kommen vielleicht dazu.

Britta Ankenbauer (D): Manchmal vergesse ich

Britta Ankenbauer (D): Manchmal vergesse ich

Elemente aus dem Mixed Media-Bereich nicht zu vergessen. So spielt sie mit Vorder- und Hintergründen und verleitet den Betrachter zum genauen Hinsehen, um die Geschichten zwischen, hinter und vor den Schichten zu entdecken.

prag 135

So, das wars. Auch der längste Bericht hat einmal ein Ende! Leider konnte ich beim besten Willen nicht alles zeigen.Wie immer ist es meine subjektive Auswahl, aber wie immer bemühe ich mich, für jeden Leser und Betrachter etwas dabei zu haben.

Weiterführende Informationen findet man in drei Sprachen auf der Website des Prague Patchwork Meetings.

Beim Veranstalter ist wie jedes Jahr eine CD mit vielen Fotos erhältlich.

Im kommenden Jahr wird wieder ein Meeting stattfinden, das 9. PPM ist vom 10. – 12. April 2015 an gleicher Stelle.

Bis dahin tschüss und Tür zu!

Türklinke, gefunden an einer der zahlreichen Kirchentüren in der Prager Altstadt

Türklinke, gefunden an einer der zahlreichen Kirchentüren in der Prager Altstadt

Fotos: © Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz mit freundlicher Erlaubnis des Veranstalters und der Künstler

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.