Kreative Artikel zum Thema Nähen

Designermode selber nähen mit U-SEW und BERNINA

Mode ist ein Lebensgefühl, und dieses Gefühl kommt nicht von der Stange – darin sind wir uns sicher alle einig. Allerdings haben längst nicht alle Modebegeisterten das Budget, um Designerstücke für ihre Garderobe zu kaufen. Und denen, die Lust auf Selbernähen haben, fehlt oft die Zeit. Oder die Hürde scheint ihnen zu gross, weil ihre Nähkenntnisse noch nicht auf dem allerhöchsten Niveau sind und sie nicht das Risiko eingehen möchten, am Ende mit einem verunglückten Kleidungsstück dazustehen. Hier kommt eine Schweizer Startup-Firma mit ins Spiel: U-Sew.

U-Sew Paket

Modebausatz von U-Sew

U-Sew arbeitet mit Schweizer Designerinnen zusammen, derzeit mit dem Team hinter dem Berner Label PAMB, und stellt seinen Kundinnen Nähpakete zur Verfügung, welche individuelle Kleidungsstücke als Bausatz enthalten. So funktioniert es: Die Kundin wählt auf der U-Sew-Website ihr Lieblingsstücke oder ihre Lieblingsstücke aus, gibt ihre Konfektionsgrösse an und wählt die Stofffarbe. In einem Konfigurator kann sie zusätzliche Teile wählen und vergleichen. Die gewählten und bestellten Ober- oder Unterteile werden dann vom U-Sew-Team auf die gewünschte Konfektionsgrösse zurechtgeschnitten und zusammen mit den notwendigen Materialien in ein DIY-Fashion-Kit eingepackt und verschickt. Es ist alles dabei, was man braucht, um direkt loszulegen, kaum dass der Pöstler das Paket abgegeben hat: Stoffe, Garn, Reissverschlüsse, Knöpfe und natürlich eine präzise und leicht verständliche Nähanleitung. Die Stoffe sind hochwertig, z.B. von Valentino oder Ungaro, die Preise sehr erschwinglich.

Hier einige Beispiele aus dem U-Sew-Angebot in Kombination:

Mode von U-Sew

Was meinen Sie zu diesem Konzept? Ich meine, dass es eine tolle Sache ist! U-sew schlägt eine Brücke zwischen Designerinnen und Selbernäherinnen, vereinfacht den Prozess der Modeschöpfung und animiert so hoffentlich viele Frauen, sich an die Nähmaschinen zu setzen, auch wenn diese in letzter Zeit lange stillstand oder noch gar nie zum Kleidernähen gebraucht wurde. Es ist ein Mut-zum-Modenähen!-Paket. Männer werden hier übrigens bewusst nicht genannt, weil U-Sew noch keine Männermode im Angebot hat, aber wer weiss, wie sich Konzept und Geschäft entwickeln …

Weil wir das Konzept bei BERNINA gut finden, werden wir bereits diesen Juni im Creative Center in Steckborn einen U-Sew-Kurs in vier Teilen durchführen. Im Kurs wählen und verwirklichen Sie aus einer Auswahl der U-SEW Kollektion Ihren persönlichen Favoriten oder vielleicht sogar zwei Teile, je nach Schwierigkeitsgrad und Ihren Fertigkeiten. Die folgenden vier Modelle stehen für den Kurs zur Auswahl, jedes davon in verschiedenen Stoffvarianten:

usew-3

Cardigan

usew-4

Top aus Seide oder Jersey

usew-2

Sommerkleid

u-sew-1

Rock

Der Kurs richtet sich an alle Modebegeisterten, an Nähanfängerinnen, aber natürlich auch an Fortgeschrittene. Ich werde Ihnen dabei viele Tricks zeigen, die Ihnen die Welt des Kleidernähens verständlich und leicht zugänglich machen. Wieviel Spass das gemeinsame Nähen eines Sommerrocks macht, sehen Sie in diesem Artikel über der Sommerkleid-Kurs mit Mathias Ackermann.

Start ist am Freitag, den 6. Juni, um 13.30 Uhr. Danach findet der Kurs am 13., 20. und 27. Juni statt, also an insgesamt vier Freitagnachmittagen.  Auf der Creative-Center-Website finden Sie alle Informationen zum Kurs und das Anmeldeformular. Sehen wir uns dann?

Liebe Grüsse,
Tanja

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.