Kreative Artikel zum Thema Quilten

Ausstellungstipps im September

20. Europäisches Patchwork Meeting

Seit 1994 ist das Europäische Patchwork Treffen in Ste Marie-aux-Mines der Event für alle Patchworkbegeisterten. In den vier Orten im elsässischen Silbertal wird es wie immer rund gehen, wenn wieder 20.000 und mehr Besucher – wie im Jahr 2013 – kommen. Und sie kommen nicht ohne Grund, bietet diese grösste Veranstaltung auf dem Kontinent doch alles, was das Quilterherz begehrt. Ab dem 18. September 2014 sind an 21 Ausstellungsorten vier Tage lang über 1000 textile Werke zu sehen, ein Querschnitt aus traditionellen, antiken und zeitgenössischen Werken. Dazu kommen über 30 Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene und ein gutes Dutzend Vorträge und Diskussionen mit renommierten Künstlern zu den unterschiedlichsten Themen. Abgerundet wird das Ganze durch ein umfangreiches und sehr gut sortiertes Angebot an den Händlerständen.

Ausstellungsplakat

Ausstellungsplakat

Einer der Höhepunkte ist die Ausstellung zum 20. Geburtstag ‘Das Europäische Patchwork Treffen und seine Künstlerinnen von 1994 bis 2014’, zu dem Künstlerinnen, die dem Event über die Zeit die Treue gehalten haben, eine Einladung zur Teilnahme erhielten. Sowohl ein neuer, speziell dafür angefertigter, als auch ein alter Quilt sollten zur Verfügung gestellt werden. Dies ergibt allein mehr als 180 Quilts, die man nicht verpassen sollte! Zu sehen im Silberbergwerk ‘Tellure’, mit kostenlosen Pendelbussen alle 20 Minuten ab dem Theater in Ste-Marie-aux-Mines zu erreichen.

Gudrun Heinz: 1914 :: 1984 :: 2014, Detail Auch ich erhielt eine Einladung zur Teilnahme an der Geburtstags-Ausstellung ... Foto: Dr. Wolfgang Heinz

Gudrun Heinz: 1914 :: 1984 :: 2014, Detail
Auch ich erhielt eine Einladung zur Teilnahme an der Geburtstags-Ausstellung …
Foto: Dr. Wolfgang Heinz

***

Info:

18. – 21. September 2014

20. Europäisches Patchwork Treffen
Ste Marie-aux-Mines (F)

www.patchwork-europe.com

***

Ab nach München! – Künstlerinnen um 1900

‘Ab nach München!’ schreibt Gabriele Münter 1901 in ihr Tagebuch, nachdem eine Freundin ihr von der Damen-Akademie erzählt hat. So wie sie zieht es um 1900 zahlreiche junge Frauen aus dem In- und Ausland in die Stadt, die neben Paris als eines der grossen Zentren für zeitgenössische Kunst gilt. Der Zugang zur Königlichen Akademie der Bildenden Künste ist Frauen zu diesem Zeitpunkt zwar noch verwehrt, doch bietet München attraktive Alternativen zur Ausbildung im künstlerischen Bereich.

En plein air: Unterwegs zum Malen an der Amper Fotografie, um 1900 © Münchner Stadtmuseum

En plein air: Unterwegs zum Malen an der Amper
Fotografie, um 1900
© Münchner Stadtmuseum

Die Ausstellung im Münchner Stadtmuseum gibt erstmals einen Überblick über das künstlerische Schaffen dieser Frauen. Gezeigt werden Arbeiten bekannter wie unbekannter oder in Vergessenheit geratener Künstlerinnen aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Grafik, Möbelkunst, Schmuck, Glas, Keramik, Porzellan, Textilien und Fotografie.

Ein ausführlicher Bericht ist in Vorbereitung.

***

Info:

12. Septmber 2014 – 08. Februar 2015

Ab nach München! – Künstlerinnen um 1900

Münchner Stadtmuseum
St.-Jakobs-Platz 1
80331 München (D)

www.muenchner-stadtmuseum.de

***

Das Museum tanzt!

So lautet das Motto der diesjährigen St. Galler Museumsnacht am Samstag, den 6. September 2014. Im Textilmuseum St. Gallen wird von 18 bis 1 Uhr ein Programm für Jung und Alt geboten. Textile Lesungen von Diana Dengler wechseln sich ab mit den Modeschauen der ‘Swiss Lolitas’, die ihre vom japanischen Harajuku Style beeinflussten Kreationen vorführen werden. Zum Abschluss spielt das japanisch-schweizerische Elektropop-Duo Tim & Puma Mimi.

Ausstellungsplakat

Ausstellungsplakat

Damit ergänzt das Museum seine zur Zeit laufende Sonderausstellung ‘Kirschblüte & Edelweiss’, die anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Japan und der Schweiz gezeigt wird.

Ein ausführlicher Bericht dazu folgt noch.

Info:

6. September 2014

Das Museum tanzt!

Textilmuseum St. Gallen
Vadianstrasse 2
9000 St. Gallen (CH)

www.textilmuseum.ch

***

Elisabeth Nacenta de la Croix

Einladung zur Ausstellung von Elisabeth Nacenta de la Croix

Einladung

Die in Genf (CH) lebende Textilkünstlerin Elisabeth Nacenta de la Croix zeigt vom 6. – 10. September 2014 eine Auswahl ihrer sehenswerten Art Quilts in der Artquiltgalerie von Regula Affolter in Nidau. Die Vernissage findet am Samstag, 6. September 2014 zwischen 16 und 20 Uhr statt.

Info:

6. – 10. September 2014

Elisabeth Nacenta de la Croix

Artquiltgalerie
Hauptstrasse 59
2560 Nidau (CH)

www.artquiltgalerie.ch

***

TEXTES – TEXTILES

Foto freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Pascale Goldenberg

Foto freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Pascale Goldenberg

Aus hauptsächlich textilen, aber auch aus nicht-textilen Materialien zeigt die Médiathèque im elsässischen Obernai (ca. 30 km südlich von Strassbourg gelegen) eine Ausstellung von textilen Büchern aus Künstlerhand unter der Überschrift ‘TEXTES – TEXTILES’.

Exponat von Pascale Goldenberg, Detail Foto freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Pascale Goldenberg

Exponat von Pascale Goldenberg, Detail
Foto freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Pascale Goldenberg

Die 25 Objekte, teils dreidimensional als Leporello, teils als Collage gestaltet, wurden von 15 deutschen und französischen Künstlerinnen geschaffen, darunter bekannte Namen wie Pascale Goldenberg, Elsbeth Nusser-Lampe, Martine Molet-Bastien oder Françoise Grall. Die Werke beschäftigen sich mit Themen wie Text, Schrift und Lesen.

Exponat von Elsbeth Nusser-Lampe, Detail Foto freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Pascale Goldenberg

Exponat von Elsbeth Nusser-Lampe, Detail
Foto freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Pascale Goldenberg

Nachdem sich die Teilnehmerinnen mehrmals ausgetauscht hatten und der Wunsch, die kleinen Schätze zu zeigen entstanden war, ergriff Martine Molet-Bastien die Initiative und organisierte die Ausstellung. Vielversprechend!

Info:

8. September – 18. Oktober 2014

TEXTES – TEXTILES

Médiathèque Municipale d’Obernai
Cour Athic
67210 Obernai (F)

www.mediatheque-obernai.fr

***

Zu viert und getauscht

Zu Viert und Getauscht Foto: Forum Mola Kunst

Zu viert und getauscht
Foto: Forum Mola Kunst

Es handelt sich um eine ungewöhnliche Gemeinschaftsausstellung der vier Textilschaffenden Heidemarie Mönkemeyer, Anke Pradel, Christel Walter und Petra Weise. Jede von ihnen hat einen textilen Hintergrund vorbereitet, der von den anderen Teilnehmerinnen – unter Verwendung verschiedenster textiler Techniken – weiterbearbeitet wurde. So entstanden komplexe Duo- und Trioarbeiten bis hin zu textilen Karikaturen.

Info:

13. September – 4. Oktober 2014

Zu viert und getauscht

FORUM MOLA-KUNST
Schwachhauser Heerstrasse 268 a
28359 Bremen (D)

www.forum-mola-kunst.de

***

Zeichen der Zeit – Engagement und Kunst in Textil

Einladung

Einladung

Gerne möchte ich nochmals an die Eröffnung der drei Sonderausstellungen im Textil- und Rennsport Museum Hohenstein-Ernstthal am Samstag, 6. September 2014 erinnern: Wie schon näher vorgestellt, betrifft dies zum einen die von mir kuratierte und organisierte Ausstellung ‘Zeichen der Zeit’, zum anderen das Round-Robin-Projekt der Gruppe ‘TexARTists sowie ‘An Ort und Stille – Textile Orte zum Verweilen’ von Britta Ankenbauer.

Herzliche Einladung zur Vernissage um 13 Uhr.

Info:

6. September – 8. November 2014

Zeichen der Zeit – Engagement und Kunst in Textil, kuratiert und organisiert von Gudrun Heinz
An Ort und Stille – Britta Ankenbauer
Round Robin-Projekt der Gruppe TexARTists

Textil- und Rennsportmuseum TRM
Antonstrasse  6
09337 Hohenstein-Ernstthal (D)

www.trm-hot.de
www.quiltsundmehr.de

Vernissage: Samstag, 6. September 2014, 13 Uhr

Das Projekt ‘Zeichen der Zeit’ wird freundlich unterstützt von BERNINA

***

Bitte informieren Sie sich vor einem Besuch auf der jeweiligen Website über die genauen Öffnungszeiten.

Weitere Ausstellungen finden Sie auf meiner Website in der Rubrik AUSSTELLUNGSKALENDER

Den verschiedenen Beteiligten herzlichen Dank für das Zur-Verfügung-Stellen der Informationen und Fotos!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.