Kreative Artikel zum Thema Nähen

Eulenkostüm nähen – Freebie und Anleitung

Fasnacht steht vor der Tür. Fräulein äusserte den Wunsch nach einem ganz besonderen Kostüm: bunt sollte es sein, es sollte glänzen, glitzern und eine Eule sollte es sein. Eine „Rio“-Eule, um genau zu sein.

 DSC03443

Na dann. An die Arbeit!

Viele von Tinas Kostümen werden das ganze Jahr benutzt, weil sie ja noch viele Rollenspiele macht. Jedes Jahr an Fasnacht habe ich jedoch das Problem, dass die Kostüme nicht über eine Jacke passen. Wenn ich sie viel grösser kaufen würde, wären sie zum Spielen und Verkleiden viel zu gross. Ich habe hier also versucht, etwas zu machen, was man ganz leicht über eine Winterjacke ziehen und trotzdem nach dem Fest immer benutzen kann, noch ohne drin schwimmen zu müssen.

Gerne zeige ich Euch heute wie ich die Flügel und die Maske gemacht habe, und erkläre auch, wie ich das Schlupfteil mit Befestigung für die Flügel erstellt habe.

Anleitung Eulenmaske

DSC03451

Bei der Maske kann man die Grösse des Bandes variieren. Das ist praktisch, wenn kleinere und grössere Kinder zum Spielen da sind, oder wenn Mama oder Papa auch mal Eule spielen müssen.

Material:

  • Stickmaschine mit 13 x18 cm oder den ovalen Rahmen
  • 20 cm Stickfilz oder Wollfilz
  • Stickvlies zum Abreissen
  • 40 cm Gummiband 10 mm breit
  • Stickgarne
  • Kreppband
  • 4 KamSnaps
  • ITH Stickdatei Maske: Stickdatei Maske
  • Eventuell Stickdatei „Kaleidoscope of feathers“ FSL-Design von OESD
  • Eventuell wasserlössliches Vlies für die FSL Designs

Wer die FSL-Federn benutzen möchte, sollte ca. 5 Federn nach Belieben vorbereiten. Eine Anleitung für die Federn wird mit dem Kauf der Datei mitgeliefert. Sind sie nicht wunderschön? Sie sehen fast echt aus!

 L1050308

1. Vlies in den Rahmen einspannen und die erste Farbe sticken. Das ist die Umrandung der Maske. An der rechten Seite wird eine Markierung für das Gummiband gestickt. Befestigt den Gummilatz mit ein wenig Kreppband, wie es im Bild zu sehen ist.

 L1050305

2. Filz über die gerade gestickte Umrandung platzieren und die zweite Farbe sticken. Dadurch wird der Filz mit dem Stickvlies verbunden und somit für die weiteren Schritte stabilisiert. Die Maschine stickt die Umrandung der Maske und die Augenlöcher. Die Umrandung der Augenlöcher in diesem Schritt sollte die Maske nur mittig stabilisieren und hat vorerst noch keine Funktion.

3. Alle Farben bis zur zehnten Sequenz sticken und die Spannfäden zwischen den Farbwechseln abschneiden. Die Vorderseite der Maske ist jetzt fertig gestickt.

 DSC03411

4. Den Rahmen aus der Maschine nehmen, aber das Projekt nicht aus dem Rahmen. Den Rahmen umdrehen und die Federn mit ein wenig Kreppband an der oberen Kante befestigen. Darüber ein Stück Filz legen und ebenso mit Kreppband befestigen.

 DSC03413

DSC03414

5. Den Rahmen vorsichtig umdrehen und wieder in die Maschine einlegen. Im nächsten Schritt wird die Umrandung der Maske und Augen nochmals gestickt. Somit werden alle Lagen miteinander verbunden. Im letzten Schritt wird noch ein Knopfloch auf der rechten Seite der Maske gestickt.

6. Projekt aus den Rahmen nehmen und das Stickvlies entfernen. Maske vorsichtig mit 2-5 mm Zugabe ausschneiden und dabei aufpassen, dass das Gummiband und die Federn nicht zerschnitten werden. Die Augenlöcher ausschneiden. Das Knopfloch durchstechen. Kennt Ihr das clevere Teilchen hier?

DSC03416

Das ist ein Knopflochstecher von BERNINA und in meinen Augen das beste Werkzeug für Knopflöcher!

7. Das Gummiband von hinten (linke Seite) durch das Knopfloch fädeln und am Kinderkopf messen, wo die KamSnaps platziert werden müssen. Die kleinste Einstellung ist der Knopf, der links am weitesten ist. Diese Weite sollte dem Kind passen. Jetzt 2 Streifen à 6 x 2 cm aus dem Filz zuschneiden. Das Gummiband dazwischenlegen und absteppen. 3 KamSnaps wie es im Bild zu sehen ist anbringen. Anschliessend einen kleineren 4 x 2 cm Streifen aus Filz zuschneiden und das Ende des Gummibandes damit einfassen. Den Gegen-Knopf anbringen.

DSC03417

DSC03423

Fertig!

Anleitung Flügel

 DSC03440

Material:

Die Materialmengen sind von der Grösse des Kindes abhängig. Ich schreibe hier immer in Klammern, was mein Verbrauch gewesen ist. Unsere Flügel sind jeweils 50 x 50 cm gross.

  • Stickfilz (1M)
  • Folienjersey (6 Farben, jeweils 20 cm)
  • Gummikordel 2 mm dick (30 cm)
  • Ripsband (120 cm)
  • KamSnaps (26 Stk.) falls Ihr einen Überwurf dazu macht – siehe mehr unten
  • Eventuell Stickdatei „Kaleidoscope of Feathers“

1. Schnittmuster basteln: das Kind sollte gerade stehen und ein „T“ darstellen. Wir messen von der Mitte des Rückens bis zum Handgelenk und von der Rückenmitte bis leicht unter den Po. Für mich waren es 50 x 50 cm. Das Schnittmuster, wie hier gezeigt, zeichnen und viermal aus dem Filz zuschneiden.

 L1050271

2. Wer mag, kann wie ich die Innenseiten mit der wunderbaren Stickerei aus „Kaleidoscope of feathers“ besticken.

 DSC03430

L1050291

3. Aus dem Folienjersey 4 Streifen (jeweils 5 cm breit) zuschneiden. Einen Streifen zur Seite legen. Die anderen jeweils pro Farbe aneinander nähen und die obere Kante kräuseln. Die Menge der Streifen kann für das Projekt hier gegebenenfalls zu viel sein. Abhängig davon, wie stark gekräuselt wird und in welchen Abständen die Streifen an den Flügel angenäht werden, kann es dazu kommen, dass Ihr am Ende noch ein wenig übrig habt. Zum Kräuseln gibt es viele Methoden. Kräuselfuss Nr. 16 leistet hier gute Dienste. Man kann auch prima mit Häkelgarn und dem Fuss Nr. 39 kräuseln.

L1050265

Ich war hier bequem und faul, und habe geschwind mit der Overlockmaschine gekräuselt. Dazu habe ich sogar mit dem Faden gearbeitet, der gerade in der Maschine war.

4. Die Streifen an beiden Flügeln (Aussenseite) in Abständen von etwa 2 cm mit einem breiten Zickzack annähen. Da Folienjersey „klebrig“ ist, eignet sich der Rollenfuss Nr. 51 hervorragend hierzu.

L1050279

5. Sind alle Streifen angenäht, werden Vorder- und Rückseite links auf links gesteckt, die geraden Kanten knappkantig mit einem Geradstich genäht, und die überstehenden Ränder begradigt.

L1050286

6. Jeweils 15 cm der Gummikordel verknoten und an beiden Enden der Flügel annähen. Ich habe hier einen Riegelstich benutzt.

L1050298

7. Die innen liegenden geraden Kanten mit den im Schritt 1 zur Seite gelegten Streifen einfassen.

L1050295

8. Einen 50 x 100 cm grossen Streifen aus Filz zuschneiden, die Flügel nebeneinander legen und die oberen Kanten der Flügel mit dem Streifen einfassen.

L1050300

9. Die Position für die Bindebänder schnell am Kind ausmessen. Jeweils 60 cm Ripsband in der Hälfte falten und am Flügel annähen.

Wer hier keinen Überwurf dazu nähen möchte, sollte mittig am Flügel noch Bindebänder zum Binden unter den Achseln annähen.

Anleitung Überwurf

Hierzu habe ich ein Tunika-Schnittmuster (Amelie, eine Grösse grösser, als das Kind braucht) umfunktioniert. Dazu habe ich auf der Vorderseite 15 cm unter der Achsel markiert und, wie es im Bild zu sehen ist, eine Kurve gezeichnet. Die Rückseite habe ich 15 cm unter der Achsel abgeschnitten. Zugeschnitten habe ich aus Fleece.

 L1050304

Auf der Vorderseite habe ich ein paar Federn aus der „Kaleidoscope of feathers“ gestickt und etwa 22 cm von der VM einige gekräuselte Streifen (bis auf die untere Spitze) angenäht. Über den obersten Streifen habe ich ein Stück Bommelband genäht, um die Zickzackstiche zu verstecken. Bitte entschuldigt das Bild – es war schon ziemlich dunkel 🙂

 DSC03426

Auf der unteren Kante der Rückseite habe ich einen gekräuselten Streifen angenäht und die Nähte unter einem Bommelband versteckt.

DSC03427

Als nächstes habe ich die Schulternähte geschlossen und die Kopföffnung mit ein wenig Folienjersey eingefasst. Anschliessend habe ich alle Ränder mit einem Streifen aus Folienjersey eingefasst.

Unter den Achseln habe ich die linke Seite mit Vlieseline verstärkt und 2 Reihen KamSnaps (insgesamt 20 Knöpfe) installiert.

DSC03454

Die Rückseite habe ich ebenso von links mit Vlieseline verstärkt, und die Position für die KamSnaps für die Flügel am Kind markiert. Noch schnell 6 KamSnaps an Flügel und Überwurf angebracht, et voilà!

 DSC03429

 DSC03433

 DSC03444

 Viel Spass beim Nacharbeiten!

Kasia

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel