Kreative Artikel zum Thema Quilten

Patchworktage 2015 (2)

Der zweite Teil beginnt – eigentlich in unlogischer Reihenfolge, aber ich erlaube es mir trotzdem – mit der Ausstellungseröffnung der Patchworktage 2015 im ‘Haus der Geschichte’. Treten Sie bitte ein!

P1060739 kl

Barbara Lange, die bis dahin ihr Amt, mit dem sie die Verantwortung für die Ausstellungen der Gilde übernahm, kommissarisch ausübte und inzwischen durch die Mitgliederversammlung als 2. Vorsitzende gewählt worden ist – ganz herzliche Glückwünsche dazu, liebe Barbara! –

Ausstellungseröffnung durch Barbara Lange und dem Oberbürgermeister von Dinkelbühl, Herrn Dr. Hammer

Ausstellungseröffnung durch Barbara Lange und dem Oberbürgermeister von Dinkelsbühl, Dr. Hammer

… begrüsste die Anwesenden, explizit die offiziellen Vertreter der Stadt. Der Oberbürgermeister, Herr Dr. Hammer, zeigte sich sehr erfreut über den in Dinkelsbühl stattfindenden Event, beklagte aber, dass er – im Gegensatz zu diversen anwesenden Herren –

Eli erlaubte mir freundlicherweise die Verwendung dieses Fotos ihres ‘Göttergatten’ Gerd F. Thomae

Eli erlaubte mir freundlicherweise die Verwendung dieses Fotos ihres ‘Göttergatten’ Gerd F. Thomae

… bei seiner Garderobe nicht über das gewisse Etwas, nämlich nicht über eine solch extravagante Patchwork-Krawatte verfüge. Er spielte damit auf das im gleichen Raum ausgestellte Projekt von Herrn Eibisch an, der seit vielen Jahren von Quilterinnen gestaltete Krawatten geschenkt erhält und diese exklusiven Stücke sammelt.

Krawattenprojekt von Wolfgang Eibisch

Krawattenprojekt von Wolfgang Eibisch

Es begann alles mit Vera Sherbakova aus Moskau.

Krawattenprojekt von Wolfgang Eibisch, Detail

Krawattenprojekt von Wolfgang Eibisch, Detail

Vor Jahren suchte sie ein Thema für ihren ersten Kurs, den sie in Deutschland geben sollte und griff dann diese von Herrn Eibisch dazu geborene Idee auf. Seitdem wird Wolfgang Eibisch geradezu davon verfolgt.

Krawattenprojekt von Wolfgang Eibisch, Detail

Krawattenprojekt von Wolfgang Eibisch, Detail

Inzwischen ist daraus viel mehr geworden: Quilterinnen aus einigen Ländern senden nunmehr phantasievoll gestaltete Schlipse ein, um diese mit Hilfe von Herrn Eibisch auszustellen. Zur Zeit umfasst die Collection ca. 60 Stück und der im folgenden Foto gezeigte Krawattenquilt von Vera, neueren Datums, ist ein Bonus und gehört auch dazu.

Vera Sherbakovas Krawattenquilt, 140 x 100 cm

Vera Sherbakovas Krawattenquilt, 140 x 100 cm

Die Worte des Oberbürgermeisters waren kaum verklungen, als Herr Eibisch ihm stante pede ein ausgesprochen fröhliches Exemplar überreichte und …

Wolfgang Eibischs Reaktion kam postwendend

Wolfgang Eibischs Reaktion erfolgte postwendend

… für eine Zeitlang zum Tragen auslieh – der Frosch kam sehr gut an und sorgte allgemein für Heiterkeit. Gute Wahl!

Hinter den Rednern sieht man auch schon zum Teil die nächste Ausstellung: ‚Cuba libre’.

Blick in die Ausstellung 'Cuba libre'

Blick in die Ausstellung ‘Cuba libre’

Frau Dr. Schwerdt präsentierte ihre Sammlung kubanischer Quilts –

Miriam Balboa Hernandez: Malecón Habanero, 2009, 60 x 88 cm Ausstellung 'Cuba libre'

Miriam Balboa Hernandez: Malecón Habanero, 2009, 60 x 88 cm
Ausstellung ‘Cuba libre’

… eine Seltenheit, denn sie kamen auf verschlungenen Wegen zu ihr.

Miriam Balboa Hernandez: Che, 2008, 80 x 66 cm Ausstellung 'Cuba libre'

Miriam Balboa Hernandez: Che, 2008, 66 x 80 cm
Ausstellung ‘Cuba libre’

Bis heute sei, so sagte sie mir, kein direkter Kauf und Export aus Kuba möglich, so dass diese Arbeiten hierzulande bisher nahezu unbekannt geblieben sind. Um so schöner, dass wir sie bestaunen konnten!

Alberto Vazquez León: Babalao, 2014, 70 x 92 cm Ausstellung 'Cuba libre'

Alberto Vazquez León: Babalao, 2014, 70 x 92 cm
Ausstellung ‘Cuba libre’

Und nicht nur bestaunen, sondern sich auch informieren. Die Exponate …

Yoanqui Gonzalez: El Dueno del Patio, 2008, 147 x 98 cm Ausstellung 'Cuba libre'

Yoanqui Gonzalez: El Dueno del Patio, 2008, 147 x 98 cm
Ausstellung ‘Cuba libre’

 

Yoanqui Gonzalez: El Dueno del Patio, Detail Ausstellung 'Cuba libre'

Yoanqui Gonzalez: El Dueno del Patio, Detail
Ausstellung ‘Cuba libre’

… wurden sämtlich von erklärenden Labels begleitet …

Blick in die Ausstellung 'Cuba libre'

Blick in die Ausstellung ‘Cuba libre’

… die nicht nur über die Arbeiten und ihre Schöpfer Auskunft geben …

Olga Quevedo: Mi Guitarra, 2003, 75 x 55 cm Ausstellung 'Cuba libre'

Olga Quevedo: Mi Guitarra, 2003, 75 x 55 cm
Ausstellung ‘Cuba libre’

… sondern auch an geeigneten Stellen Bezüge zu Land und Leuten herstellen.

Olga Quevedo: Siempre en mis sentidos, 2002, 66 x 44 cm Ausstellung 'Cuba libre'

Olga Quevedo: Siempre en mis sentidos, 2002, 66 x 44 cm
Ausstellung ‘Cuba libre’

Kein Wunder also, dass sich speziell hier im ‘Haus der Geschichte’ die Männer von diesen bis hierher gezeigten Exponaten angesprochen fühlten!

Aber es gab in den nächsten Räumen noch mehr zu sehen. Ein Glanz- und Höhepunkt unter den Ausstellungen bei den diesjährigen Patchworktagen: ‘Musik trifft Stoff’ der Network Quilters.

Ausstellung Musik trifft Stoff' - Network Quilters

Ausstellung Musik trifft Stoff’ – Network Quilters

Katharina Clausen, Lisa Kastner, Arlette Schnabl, Randa Stewner, Pia Welsch, Gabriele Schultz-Herzberger und Anita Lang – das sind die Network Quilters. Sie haben nicht nur eine Leidenschaft für Art Quilts, sondern teilen auch eine Vorliebe für Musik. Musik unterschiedlicher Stilrichtungen, von Klassik über Gospels bis hin zu Techno, waren die Inspirationsquellen für die grossartigen Quilts ihrer Ausstellung ‘Musik trifft Stoff’, die jedoch nicht nur durch die textilen Exponate besticht, nein es gibt auch noch einen Clou: Die Besucher haben per Kopfhörer die Möglichkeit, der jeweils entsprechenden Musik zu lauschen! Eine tolle Sache, um zu verweilen, um sich einzufühlen, um der jeweiligen Inspiration auf die Spur zu kommen, um die überwiegend grossformatigen Arbeiten vielleicht mit noch anderen Augen zu sehen. Die Idee ist richtig gut!

Katharina Clausen: Am Ende aller Kraft (li) und Ewige Jugend (Mitte), Gabriele Schultz-Herzberger: Lucy In the Sky With Diamonds (re hinten) Ausstellung 'Musik trifft Stoff' - Network Quilters

Katharina Clausen: Am Ende aller Kraft (li) und Ewige Jugend (Mitte), Gabriele Schultz-Herzberger: Lucy In The Sky With Diamonds (re hinten)
Ausstellung ‘Musik trifft Stoff’ – Network Quilters

Katharina Clausen liebt Mozart, dessen Musik für sie die pure Lebensfreude und Emotion darstellt. Sie spürt dem Komponisten nach und dem, was der Mensch fühlt, in all seinen Facetten.

Katharina Clausen: Eine Jugend auf Reisen (li) und Nicht ein Ton zuviel, Majestät (Mitte), Gabriele Schultz-Herzberger: All You Need Is Love (re hinten), Arbeiten von Lisa Kastner (ganz re) Ausstellung 'Musik trifft Stoff' - Network Quilters

Katharina Clausen: Eine Jugend auf Reisen (li) und Nicht ein Ton zuviel, Majestät (Mitte, seitlich), Gabriele Schultz-Herzberger: All You Need Is Love (Mitte, hinten), Arbeiten von Lisa Kastner (ganz re)
Ausstellung ‘Musik trifft Stoff’ – Network Quilters

Durch ihre Kraft berühren Gospels und Spirituals Lisa Kastner, die seit über 14 Jahren in einem Gospel-Chor singt. Trost und Verbindung, nicht nur für die Sklaven früherer Jahrhunderte, sondern auch Protest gegen Krieg und Unrecht.

Lisa Kastner: Gospel & Spiritual (4-teilig, li) und Amazing Grace (re) Ausstellung 'Musik trifft Stoff' - Network Quilters

Lisa Kastner: Gospel & Spiritual (4-teilig, li) und Amazing Grace (re)
Ausstellung ‘Musik trifft Stoff’ – Network Quilters

‘Die Quintessenz von Johann Sebastian Bachs Schaffen’ – das sind die Cellosuiten nicht nur für Randa Stewner …

Randa Stewner: Cellosuite Nr. 1 G-Dur, Prélude, Allemande, Detail (li hinten), Katharina Clausen: Ein göttliches Geschenk (re vorn) Ausstellung 'Musik trifft Stoff' - Network Quilters

Randa Stewner: Cellosuite Nr. 1 G-Dur, Prélude, Allemande, Courante, Detail (li hinten), Katharina Clausen: Ein göttliches Geschenk (re vorn)
Ausstellung ‘Musik trifft Stoff’ – Network Quilters

… die darauf ihr Konzept für ihre Quilts aufbaute. Jeder Suite folgen auf die Prélude fünf Sätze – stilisierte Anspielung auf Hoftänze des Barock.

Arbeiten von Randa Stewner (li), Arlette Schnabl: Kromatom (re), li im Hintergrund Arbeit von Gabriele Schultz-Herzberger Ausstellung 'Musik trifft Stoff' - Network Quilters

Arbeiten von Randa Stewner (li seitlich), Arlette Schnabl: Kromatom (re), li im Hintergrund Arbeit von Gabriele Schultz-Herzberger
Ausstellung ‘Musik trifft Stoff’ – Network Quilters

Die Songs der Beatles begleiten Gabriele Schultz-Herzberger seit den 1960er Jahren. Popkultur und Songtexte inspirierten sie zu farbenprächtigen Art Quilts.

Gabriele Schultz-Herzberger: Yellow Submarine (li) und All You Need Is Love (re) Ausstellung 'Musik trifft Stoff' - Network Quilters

Gabriele Schultz-Herzberger: Yellow Submarine (li) und All You Need Is Love (re), ganz re Arbeit von Lisa Kastner, Detail
Ausstellung ‘Musik trifft Stoff’ – Network Quilters

Arlette Schnabl hat einen Komponisten in der eigenen Familie – klar, dass sie sich von den elektronischen Klängen, die ihr Sohn geschrieben hat …

Arlette Schnabl: Wassermarsch (li) und Breitwegerich (re hinten) Ausstellung 'Musik trifft Stoff' - Network Quilters

Arlette Schnabl: Wassermarsch (li) und Breitwegerich, Detail (re hinten)
Ausstellung ‘Musik trifft Stoff’ – Network Quilters

… anregen liess: Grelle Farben und die Spannung, wohin es weitergehen wird, weiter, immer weiter …

Arlette Schnabl: Breitwegerich, Detail Ausstellung 'Musik trifft Stoff' - Network Quilters

Arlette Schnabl: Breitwegerich, Detail
Ausstellung ‘Musik trifft Stoff’ – Network Quilters

Shakuhachi? Noch nie gehört. Pia Welsch jedoch faszinieren die Töne, die der Bambusflöte entlockt werden können, schon lange. Zen-Buddhisten streben damit zur ‘Erleuchtung in einem einzigen Laut’. Pia schuf Kimonos.

Pia Welsch: Kimono Ausstellung 'Musik trifft Stoff' - Network Quilters

Pia Welsch: Kimono
Ausstellung ‘Musik trifft Stoff’ – Network Quilters

 

Pia Welsch: Kimono Ausstellung 'Musik trifft Stoff' - Network Quilters

Pia Welsch: Kimono, Detail
Ausstellung ‘Musik trifft Stoff’ – Network Quilters

Afrika! Anita Lang ist nicht nur von der Schönheit der Natur mit der Tierwelt, den besonderen Farben und der Musik dieses Kontinents begeistert. Sie wählte das Musical ‘König der Löwen’, das vom Kreislauf des Lebens erzählt.

Anita Lang: One By One (hinten li), Die Jagd der Löwinnen (hinten re), Schattenland (seitlich re) Ausstellung 'Musik trifft Stoff' - Network Quilters

Anita Lang: One By One (hinten li), Die Jagd der Löwinnen (hinten re), Schattenland, Detail (seitlich re)
Ausstellung ‘Musik trifft Stoff’ – Network Quilters

Kimonos? Eigentlich sind es Kimono-Rückseiten …

Anita Lang: Schattenland, Detail (li), Pia Welsch: Kimonos (re) Ausstellung 'Musik trifft Stoff' - Network Quilters

Anita Lang: Schattenland, Detail (li), Pia Welsch: Kimonos (re)
Ausstellung ‘Musik trifft Stoff’ – Network Quilters

… die auf Japan verweisen, wohin ab dem 8. Jh. die Flöte aus China gekommen war.

Pia Welsch: Kimono, Detail Ausstellung 'Musik trifft Stoff' - Network Quilters

Pia Welsch: Kimono, Detail
Ausstellung ‘Musik trifft Stoff’ – Network Quilters

Jedoch löste sich Pia in ihrer Gestaltung vom Gedanken an den Minimalismus, den der ‘einzige Laut’ nahelegen würde …

Pia Welsch: Kimono Ausstellung 'Musik trifft Stoff' - Network Quilters

Pia Welsch: Kimono
Ausstellung ‘Musik trifft Stoff’ – Network Quilters

… zugunsten einer reichen Interpretation.

Pia Welsch: Kimono, Detail Ausstellung 'Musik trifft Stoff' - Network Quilters

Pia Welsch: Kimono, Detail
Ausstellung ‘Musik trifft Stoff’ – Network Quilters

Zur Freude des Betrachters …

Pia Welsch: Kimono Ausstellung 'Musik trifft Stoff' - Network Quilters

Pia Welsch: Kimono
Ausstellung ‘Musik trifft Stoff’ – Network Quilters

… bleibt sich Pia damit treu …

Pia Welsch: Kimono, Detail Ausstellung 'Musik trifft Stoff' - Network Quilters

Pia Welsch: Kimono, Detail
Ausstellung ‘Musik trifft Stoff’ – Network Quilters

… unverkennbar Pia Welsch!

Pia Welsch: Kimonos Ausstellung 'Musik trifft Stoff' - Network Quilters

Pia Welsch: Kimonos
Ausstellung ‘Musik trifft Stoff’ – Network Quilters

Zur Ausstellung empfiehlt sich der sehr gut gemachte Katalog, mit dessen Hilfe man zu Hause das Ganze nochmals nachvollziehen kann.

Blick aus dem Fenster

Blick aus dem Fenster

Und weiter gehts mit exqisiten Handstickereien.

P1060298 kl

‘Ost und West begegnen sich’ lautet der Titel der folgenden Ausstellung der Textilgruppe ‘Himbeeren’, bestehend aus Teilnehmerinnen der Online-Kurse von Anne Lange.

Arbeit von Annegret Frank, Detail Ausstellung 'Ost und West begegnen sich' - Gruppe 'Himbeeren' mit Anne Lange

Arbeit von Annegret Frank, Detail
Ausstellung ‘Ost und West begegnen sich’ – Gruppe ‘Himbeeren’ mit Anne Lange

 

Arbeit von Annegret Frank Ausstellung 'Ost und West begegnen sich'

Arbeit von Annegret Frank
Ausstellung ‘Ost und West begegnen sich’ – Gruppe ‘Himbeeren’ mit Anne Lange

Ungefähr 60 Stickereien setzen sich ganz unterschiedlich …

Arbeit von Ursula Firnkes Ausstellung 'Ost und West begegnen sich'

Arbeit von Ursula Firnkes
Ausstellung ‘Ost und West begegnen sich’ – Gruppe ‘Himbeeren’ mit Anne Lange

… mit dem Thema Ost und West auseinander.

Blick in die Ausstellung 'Ost und West begegnen sich' - Gruppe 'Himbeeren' mit Anne Lange

Blick in die Ausstellung ‘Ost und West begegnen sich’ – Gruppe ‘Himbeeren’ mit Anne Lange

Materialien oder Techniken aus Ost und West wurden beispielsweise …

Arbeit von Barbara Schär, Detail Ausstellung 'Ost und West begegnen sich' - Gruppe 'Himbeeren' mit Anne Lange

Arbeit von Barbara Schär, Detail
Ausstellung ‘Ost und West begegnen sich’ – Gruppe ‘Himbeeren’ mit Anne Lange

… miteinander kombiniert, aber …

Arbeit von Christine Bührer Ausstellung 'Ost und West begegnen sich' - Gruppe 'Himbeeren' mit Anne Lange

Arbeit von Christine Bührer
Ausstellung ‘Ost und West begegnen sich’ – Gruppe ‘Himbeeren’ mit Anne Lange

… es gab auch ganz andere …

 Blick in die Ausstellung 'Ost und West begegnen sich' - Gruppe 'Himbeeren' mit Anne Lange


Blick in die Ausstellung ‘Ost und West begegnen sich’ – Gruppe ‘Himbeeren’ mit Anne Lange

… teilweise überraschende Lösungen.

Arbeit von Anja Gebler Ausstellung 'Ost und West begegnen sich' - Gruppe 'Himbeeren' mit Anne Lange

Arbeit von Anja Gebler
Ausstellung ‘Ost und West begegnen sich’ – Gruppe ‘Himbeeren’ mit Anne Lange

Faszinierend!

Arbeit von Ulla Liebenau Ausstellung 'Ost und West begegnen sich' - Gruppe 'Himbeeren' mit Anne Lange

Arbeit von Ulla Liebenau
Ausstellung ‘Ost und West begegnen sich’ – Gruppe ‘Himbeeren’ mit Anne Lange

Für die Ausstellung bei den Patchworktagen in Dinkelsbühl schrieb die Gilde für ihre Mitglieder auch den Wettbewerb ‘Log Cabin’ aus …

Blick in die Ausstellung 'Log Cabin' - Ausschreibung der Patchwork Gilde

Blick in die Ausstellung ‘Log Cabin’ – Ausschreibung der Patchwork Gilde

… wobei dieses beliebte und vielseitige Muster von Traditionell bis Modern gearbeitet werden konnte.

Cordula Roth: Latino Tango Ausstellung 'Log Cabin' - Ausschreibung der Patchwork Gilde

Cordula Roth: Latino Tango
Ausstellung ‘Log Cabin’ – Ausschreibung der Patchwork Gilde

Der springende Punkt: Es musste ein Stoffbrief angefordert werden, der zwei bestimmte Stoffabschnitte enthielt, die sichtbar im Quilt zu verarbeiten waren.

Annette Rußwinkel: Sylter Welle Ausstellung 'Log Cabin' - Ausschreibung der Patchwork Gilde

Annette Rußwinkel: Sylter Welle
Ausstellung ‘Log Cabin’ – Ausschreibung der Patchwork Gilde

 

Annette Rußwinkel: Sylter Welle, Detail Ausstellung 'Log Cabin' - Ausschreibung der Patchwork Gilde

Annette Rußwinkel: Sylter Welle, Detail
Ausstellung ‘Log Cabin’ – Ausschreibung der Patchwork Gilde

Jede Teilnehmerin konnte eine Arbeit in der Grösse 80 x 80 cm einreichen.

Walburga Weinmann: Silvesterhimmel (li), Cordula Wittmann: Schwere Zeiten (Mitte), Eva Rinckleb: Farbenrausch (re) Ausstellung 'Log Cabin' - Ausschreibung der Patchwork Gilde

Walburga Weinmann: Silvesterhimmel (li), Cordula Wittmann: Schwere Zeiten (Mitte), Eva Rinckleb: Farbenrausch (re)
Ausstellung ‘Log Cabin’ – Ausschreibung der Patchwork Gilde

Die Ausstellung spiegelte die ganze Bandbreite der Möglichkeiten, die dieses Patchworkmuster bietet, wider. Ist beispielsweise der ‘Inselgarten’ nicht einfach eine Wucht?

Monika Kunisch: Inselgarten Ausstellung 'Log Cabin' - Ausschreibung der Patchwork Gilde

Monika Kunisch: Inselgarten
Ausstellung ‘Log Cabin’ – Ausschreibung der Patchwork Gilde

 

Monika Kunisch: Inselgarten, Detail Ausstellung 'Log Cabin' - Ausschreibung der Patchwork Gilde

Monika Kunisch: Inselgarten, Detail
Ausstellung ‘Log Cabin’ – Ausschreibung der Patchwork Gilde

Es war ungelogen für jeden Geschmack etwas dabei.

Sabine Schätzle: Falling Logs Ausstellung 'Log Cabin' - Ausschreibung der Patchwork Gilde

Sabine Schätzle: Falling Logs
Ausstellung ‘Log Cabin’ – Ausschreibung der Patchwork Gilde

Aber es bleibt nach meiner Ansicht ein Aber: Es waren so viele Exponate, dass der Raum im Pfarrzentrum von den Platz- und Licht- bzw. Beleuchtungsverhältnissen her der Fülle leider nicht gerecht werden konnte. So schade! Für die Quilts, die hier nicht so recht zur Geltung kamen und für die zahlreichen Besucher, die sich durch ein relativ dicht gestelltes Stellwandlabyrinth schlängelten – nahezu keine Chance, um mal einen Schritt zurückzutreten, um eine Arbeit auf sich wirken zu lassen. Mit Verlaub, das könnte man doch künftig besser lösen, bitte.

Angelika Böhler: Brücken bauen, aber irgendeine Baustelle bleibt immer (li), Monika Flake: Farbklang (re) Ausstellung 'Log Cabin' - Ausschreibung der Patchwork Gilde

Angelika Böhler: Brücken bauen, aber irgendeine Baustelle bleibt immer (li), Monika Flake: Farbklang (re)
Ausstellung ‘Log Cabin’ – Ausschreibung der Patchwork Gilde

Jetzt haben wir eine weitere Etappe geschafft und …

Dinkelsbühl

Dinkelsbühl

… ich möchte sehr gern die Spannung bis zum Ende erhalten. Neugierig? Der abschliessende dritte Teil enthält noch weitere Highlights …

... dies erwartet uns in Teil 3 ...

… dies und mehr erwartet uns in Teil 3 …

Fortsetzung folgt!

***

Fotos: © 2015 Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz mit freundlicher Erlaubnis des Veranstalters und der Künstler

Zum ersten Teil des Berichts geht es hier:  http://blog.bernina.com/de/2015/05/patchworktage-2015/

Zum dritten Teil des Berichts geht es hier: http://blog.bernina.com/de/2015/05/patchworktage-2015-3/

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.