Kreative Artikel zum Thema Quilten

Der fertige Leinenquilt (2)

Manchmal geht das Quiltnähen ja recht schnell. Wenn die Idee einmal da ist, die Stoffe zugeschnitten und zu Blöcken vernäht sind, diese dann zu einem Top versehen, fehlt nur noch das Quilting.

Hier berichtete ich über den Werdegang meines neuen Leinenquilts:

http://blog.bernina.com/de/2015/09/der-leinen-quilt-1/

Und das ging diesesmal besonders schnell, denn diese Woche nahm ich mir erneut ein paar Tage um zu BERNINA nach Steckborn ins CreativeCenter zu fahren und an den Longarmmaschinen zu arbeiten. Vornehmlich an der BERNINA Longarm Q20, doch hatte ich das Top des Leinenquilts mitsamt Vlies und Rückseitenstoff auch eingepackt. Ich war gespannt, wie sich die relativ elastischen Leinenstoffe quilten lassen würden, auch, wie sich das Top auf die grosse Maschinen montieren lassen würde.

Zuerst packte ich den schwarzen Stoff für die Quiltrückseite auf die Maschine, steckte ihn fest und rollte ihn auf die dafür vorgesehene Rolle.

DSC_4803

Anschliessend positionierte ich das Leinentop darüber, versuchte es direkt möglichst mittig aufzulegen.

DSC_4802

Dann steckte ich auch dieses auf dem Trägerstoff fest und rollte es danach so auf, dass es absolut korrekt und gerade auflag. Es war gar nicht so einfach, denn die unterschiedlichen Leinenstoffe dehnten sich ganz gern.

DSC_4804

DSC_4805

Dann war es geschafft, das Quilttop war aufgerollt und nun konnte das Vlies zwischen die beiden aufgerollten Stoffe (Rückseite + Top) geschoben werden und auf den schwarzen Rückseitenstoff gelegt werden. Das Top folgte auf das Vlies.

DSC_4808

Fertig – nun konnte das Quilten fast schon losgehen. Ich wählte ein farbneutrales Garn, ein warmes Beige, nicht zu hell und nicht zu dunkel für das Top, doch gut kontrastierend auf dem schwarzen Rückseitenstoff. Ich war gespannt! Ich war vor allen Dingen gespannt, was ich nun quilten würde. Irgendwie hatte ich mir dazu, wie bei meinem ersten Quilt auf der Longarm, von vor drei/vier Wochen keine grossen Gedanken vorab gemacht. Etwas “blütenmässiges” könnte es schon sein, schliesslich sind die vielen unterschiedlichen Leinenstoffe auch mit Blumenmustern unterschiedlichster Art bedruckt. Ebenfalls wollte ich wieder ohne BSR Funktion, sondern im manuellen Modus, also ohne Stichlängenregulation arbeiten.

Zuerst heftete ich das aufgelegte Quilttop mit Vlies und Rückseitenstoff mit der BSR3 Funktion (Heftstichfunktion) zusammen. So konnte sich beim Quilten wirklich kaum mehr etwas verschieben.

Und los gings. Irgendwie lief es wie von selbst. Die ersten grossformatigen Blüten bildeten sich mit Nadel und Faden auf dem Quilt. Da der Faden so farbneutral war, konnte ich vom oben aufschauen nicht wirklich gut erkennen, wie sich das Muster machen würde. Ich musste mich also gedulden, bis ich den ersten fertig bearbeiteten Abschnitt aufrollen konnte.

Und nachdem ich das gemacht hatte und mit einem etwas verhaltenen Gefühl hinter die BERNINA Q24 ging um die schwarze Rückseite und das dort gut sichtbare Quiltergebnis sehen würde, war ich dann doch sehr positiv überrascht. Mit diesem Ergebnis hätte ich kaum gerechnet. Also gings so Abschnitt um Abschnitt weiter, bis der Quilt nach recht kurzer Zeit fertig gequiltet war.

DSC_4810

DSC_4811

Nachdem die Haltespannung der Maschine gelöst war, fiel der Quilt weich “in sich zusammen” und die Strukturen konnten auch auf der Vorderseite schon etwas besser erahnt werden.

DSC_4812

DSC_4813

Heute Vormittag stellte ich den Leinenquilt dann fertig. Zuerst entfernte ich alle Heftstiche, was spielend einfach und sehr schnell geht:

IMG_4626

IMG_4627

dann schnitt ich mit Lineal und Rollschneider die Kanten sauber zurück

IMG_4628

nähte das Binding mit der Nähmaschine an, hier schaltete ich den Obertransport hinzu:

IMG_4629

und nähte dann ganz zum Schluss das Binding auf der Rückseite des Quilts von Hand an.

IMG_4630

Und nun ist er fertig, der neue Leinenquilt. Er ist für einen Quilt, durch die teils dicken Leinenstoffe relativ schwer. Dafür wärmt er aber bald in der kühlen Jahreszeit sicher ganz prima.

linen

DSC_8333

So schnell kann es also manchmal gehen. Aus einer Schachtel, wunderschöner bedruckter Leinenstoffe von Monika Behrends-Kohl wurde innerhalb weniger Tage ein Leinenquilt.

Viele Grüße,

Jutta Hellbach

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.