Kreative Artikel zum Thema Nähen

Zubehör des Monats Januar 2016: Stopffuß # 9

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche allen ein glückliches und frohes neues Jahr!

Im Januar gibt es ein spezielles Angebot zu dem Stopffuß # 9. Mit diesem Fuß lassen sich nicht nur perfekt Stopfarbeiten umsetzen, er ist auch ein idealer Nähfuß für das Freihandsticken oder Quilten.

Der Transporteur ist beim Nähen immer versenkt. Das ermöglicht das Führen des Materials in alle Richtungen. Die vertikale Feder drückt auf den Stoff wenn die Nadel hochzieht. Das verhindert das Flattern des Stoffes beim Nähen. Auch ist das Stichloch weit genug für Stichbreiten bis 5 mm. So lässt sich nicht nur mit Geradstich arbeiten.

Nähere Informationen dazu zeigt auch das Anleitungsvideo:

Ich bin jetzt nicht die geübte Quilterin und arbeite nicht so oft mir Nähfüßen, die ohne zugeschalteten Transporteur nähen. Aber umso spannender finde ich das Thema und wollte es unbedingt ausprobieren. Am besten empfiehlt sich zum Ausprobieren immer ein kleines Projekt zu arbeiten. Dazu fiel mir direkt ein Fascinator, den ich zu meinem 50er Outfit perfekt tragen könnte, ein. Gesagt, getan! Dieses kleine Projekt möchte ich auch gern mit euch teilen. Also, hier die Anleitung:

Fascinator – Anleitung

Was man dafür braucht:

  • Reststück Stoff
  • Rest Schabrackeneinlage von Freudenberg S 320 oder S 520
  • Rest Volumenvlies
  • Rest Filz 2,5 mm dick
  • Satinschrägband
  • Federn
  • 1 Krokodilklammer/Haarclip (gesehen bei DaWanda, Amazon, ebay etc.)
  • Textilkleber oder Heißwachsklebepistole
  • Stickgarn
  • Nähgarn
  • Burdastyle-Schnitt E973

Sonstige Werkzeuge und Zubehöre, wie:

  • Rücktransportfuß # 1/1C/1D
  • Schmalkantfuß # 10/10C/1D
  • Rollschneider
  • Rollschneidematte
  • Schere
  • Kreide
  • Stecknadeln

Material

Als Basis für den Fascinator diente mir die Anleitung E973 von Burda. Anstelle des Haarkamms habe ich mich für eine Krokodilklammer entschieden. Den Schnitt für den Fascinator habe ich auf 80% verkleinert. Zweimal aus Stoff, zweimal aus Schabrackeneinlage S 320 (wenn ihr die stärkere Schabrackeneinlage S 520 verwendet, braucht ihr diese nur einmal zuschneiden) und einmal aus Volumenvlies zuschneiden. Die Schabrackeneinlage und das Volumenvlies habe ich wie in der Anleitung eingeschnitten, jedoch habe ich nicht geklebt, so wie es in der Anleitung von Burda steht, sondern festgenäht.Schnittteile

Den Stoff auf die Schabrackeneinlage mit der Bügelklebeschicht auf die linke Seite legen und feststecken. Dort wo sich der Einschnitt befindet, den Stoff doppelt legen.Vlies und Stoffteil aufeinander gesteckt

Maschine mit Nähfaden ausstatten und den Schmalkantfuß 10/10C/10D anbringen. Nadelposition 2 Stellen nach links verstellen, die Führung an den Stoffbuch legen und bis zur Spitze festnähen.Schnitt abnähen

Nun das Schabrackenvlies von der Vliesseite festbügeln.Vlies auf Stoffteil bügeln

Zweites Stoffstück auf das Volumenvlies stecken und dort wo sich der Einschnitt befindet in kleinen Fältchen legen.Stoffteil und Volumenvlies feststecken

Maschine mit dem Stopffuß und Stickgarn ausstatten und den Transporteur absenken. Hinweis: Ich habe die Maschine mit der Start- und Stopptaste in Bewegung gebracht. Die Geschwindigkeit auf 1 Drittel eingestellt und habe so den Oberstoff auf das Volumenvlies festgenäht. Ging einfach prima.Quilten

Äußeres und inneres Fashinator-Teil aufeinander stecken. Zusammenstecken

Schmalkantfuß 10/10C/10D anbringen und Transporteur zu schalten. Nadelposition auf 4 Stellen nach links stellen, die Führung des Nähfußes an die Stoffkante legen und beide Teile zusammen nähen.Schrägband abwickeln und die Brüche, die von der Pappe entstanden sind, ausbügeln. 07b

Das Schrägband um die Kante des Fashinators legen, so, dass ein Stück von mindestens 40 cm als Band am Anfang stehen bleibt. Die Nadelposition auf 2 Stellen nach rechts einstellen, die Führung des Schmalkantfußes genau an die Kante des Schrägbands legen und nähen. Die Kante des Fashinators mit fassen.Zum Ende hin das Anfangsstück des Bandes zur Mitte unterhalb des Fashinators legen. Rundung schließen und 40 cm lang nur das Band zusammen nähen.Schräband festnähen

Nähfuß # 1/1C/1D an die Maschine anbringen und die Nadelposition auf Mitte einstellen. Band in Schlaufen legen, feststecken und festnähen.Schalufen festnähen

Einen Kreis im Durchmesser von ca. 4,5 cm aus dem Filz schneiden. Ich habe als Zuschneideschablone eine Garnspule verwendet.Filzzuschnitt

Den Filzkreis doppelt legen und in dem Abstand von 1,5 cm von der Kante so tief einschneiden, dass die Krokodilklammer durchpasst.Filzeinschnitt

Zuerst den Bereich wo die Klammer sitzt mit Textilkleber oder Klebepistole einstreichen und die Krokodilklammer durchschieben. Dann den restlichen Teil einstreichen und den Filz mit Klammer so positionieren, dass er über dem Einschnitt auf der Innenseite des Fascinators liegt. Fest andrücken und trocknen lassen.Filz festkleben

Anschließend drei Federn an den Kielen mit Kleber versehen, in die Falten unter den Schlaufen stecken und festkleben. Fertig!Fascinator

So wird er getragen.Fascinator

Und das ist mein ganzes Outfit:Outfit

Für Jeden, der sich für den Newsletter angemeldet hat, gibt es auf den Stopffuß # 9 15% Rabatt. Weitere Informationen erhaltet ihr hier.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nacharbeiten und einen guten Start ins neue Jahr.

Eure Birgit

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.