Kreative Artikel zum Thema Nähen

Babyschuhe selber nähen – Anleitung und Schnittmuster

Zugegeben: eigentlich brauchen diese kleinen Füße noch längst keine Schuhe, trotzdem sind Babyschuhe schöne Erinnerungsstücke, die ein ganzes Leben halten können.

Da ich in wenigen Tagen Tante werde, habe ich in letzter Zeit viele Babysachen in meinem Kopf und wollte unbedingt auch Schuhe mit einer passenden Mütze für den Sommer nähen.

Das Schnittmuster habe ich aus einer Kombination verschiedener Modelle selbst erstellt.

Die Babyschuhe sind aus Stoff und Lederresten. Bei dieser Variante wird ein Futter benötigt. Das macht die Verarbeitung etwas aufwendiger, ist aber auch zu schaffen. Ich erkläre Euch meine Arbeitsschritte in der Anleitung.

Babyschuhe selber nähen – Anleitung und Schnittmuster

Download Schnittmuster:

Babyschuhe Schnittmuster

Zuerst wird natürlich das Schnittmuster in dem richtigen Verhältnis ausgedruckt und ausgeschnitten.

Dafür gibt es extra ein Kontrollkästchen, dass nachgemessen werden kann.

Nahtzugaben von 1cm müssen an allen Kanten, außer an dem Lederrückteil oben, angezeichnet werden.

Material für die Babyschuhe:

  • Lederreste
  • Stoff für die Sohlen
  • Stoff für die Vorderteile
  • Volumenvlies H630
  • Baumwollkordel ca. 3-4mm Durchmesser
  • Garn
  • Wonderclips und Stecknadeln

Babyschuhe selber nähen - die Einzelteile

Der Zuschnitt:

  • 2 x Babyschuh-Rückteil aus Leder
  • 4x Babyschuh-Sohle aus Stoff
  • 2x Babyschuh-Sohle aus Volumenvlies
  • 4 x Babyschuh-Vorderteil aus Stoff
  • 2x Babyschuh-Vorderteil aus Volumenvlies

Und los gehts:

  1. Volumenvlies jeweils auf die linke Seite der äußeren Sohle und des Vorderteils bügeln.
  2. Markierungen von dem Schnittmuster übernehmen.
  3. Die äußere Sohle rechts auf rechts auf das Rückteil und die Futtersohle legen. Alles drei Lagen mit Wonderclips befestigen. Stecknadeln hinterlassen in dem Leder Löcher.
    Wichtig ist, dass das Rückteil aus Leder an den Seiten nur bis zu der Markierung angenäht wird ( in dem Schnittmuster mit einem pinken Strich markiert).
    Eventuell muss für diese Naht eine Ledernadel verwendet werden. Das kommt ganz auf die Dicke des Leders an. Ich habe keine benötigt, sondern für den kompletten Schuh eine Universalnadel in Stärke 80 verwendet.Babyschuhe selber nähen - Sohle und RückteilBabyschuhe selber nähen - Sohle und Rückteil fertig
    So sieht die Naht dann umgedreht aus; von außen und innen sauber verarbeitet.
  4.  Als nächster Schritt wird das äußere Vorderteil an die Sohle gesteckt und bis zu der Markierung angenäht. Dabei wird das Stück von dem Rückteil, dass noch ausgelassen wurde jetzt auch mit festgenäht. Aber Vorsicht! Lieber zweimal kontrollieren, dass die Lagen auch richtig übereinander liegen und beim Wenden das Leder dann außen liegt und das Vorderteil innen.
    Die Futtersohle wird bei dieser Naht nach hinten weggeklappt, damit sie nicht mitgefasst wird.Babyschuhe selber nähen - VorderteileBabyschuhe selber nähen - Vorderteil fertig
  5. Jetzt muss das Vorderteil mit dem Futter an der offenen Kante verstürzt werden. Dafür werden Vorderteil und Futtervorderteil rechts auf rechts aufeinander gesteckt und von Markierung zu Markierung genäht.Babyschuhe nähen - Vorderteil Innen
  6. Der vordere Teil der Futtersohle und des Futtervorderteils sind jetzt noch offen. Der Schuh ist auf links gedreht und wird später durch eine Wendeöffnung in diesem Bereich auf rechts gewendet.
    Die Wendeöffnung wird mittig vorne an der Schuhspitze gelassen und die offenen Kanten von beiden Seiten geschlossen.
  7. Jetzt können noch alle störenden Nahtzugaben kurzgeschnitten und die Rundungen eingeschnitten werden. Dann wird der Schuh durch die Wendeöffnung gewendet und die Öffnung von Hand mit Nadel und Faden geschlossen.
  8. Für die Schnürsenkel  Löcher mit der Löchzange an gewünschter Stelle in gewünschte Zahl stanzen und die Schnürsenkel hindurchziehen.

    Fertig sind die süßen Babyschuhe!

    Babyschuhe ein Schnittmuster mit Anleitung

 

 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.