Kreative Artikel zum Thema Quilten

Nur Übung macht den Meister – Anleitung für ein Kissen

Üben mit der BERNINA Q 24 mit mir und meinen Kundinnen

Inzwischen habe ich neben der Arbeit in meinem Patchworkladen Zeit gefunden, mich mit meiner BERNINA Q24 zu beschäftigen.

Durch Umzug, Einweihung vom neuen und größeren Laden und meiner Reise in die USA zum Quilt Market (in meinem letzten Blogpost hatte ich darüber berichtet) gab es viel Trubel in meinem Leben, und es musste dringend Ruhe und Alltag wieder einkehren.

Meinen lieben Kundinnen hatte ich natürlich den Vortritt gelassen. Sie durften vor mir ihre Quilts an der Q 24 fertig stellen. Meine Maschine ist mit einem Sonderzubehör ausgestattet. Per Knopfdruck lässt sie sich dank der eingebauten Hydraulik hoch und runter fahren, somit kann die Rahmenhöhe immer an die Größe der Kundin angepasst werden, die daran arbeitet.

Alle Damen haben höchstens mal auf einer Messe eine Longarm kurz ausprobiert und hatten somit kaum Erfahrungen mit der Maschine. Allesamt freuten sich sehr darauf, daran zu arbeiten und hatten den Mumm, ohne stundenlanges Üben daran zu quilten.

Sie waren mit dem Ergebnis mehr als zufrieden und kamen ganz wunderbar damit zurecht. Die Mädels hatten beim Quilten immer ein lachendes Gesicht, kein Kampf mehr mit den vielen Stoffmassen unter dem schmalen Durchlass der Nähmaschine. Ohne viel Erfahrung läßt sich direkt ein gutes Ergebnis erzielen.

Wollt Ihr ein paar Bilder sehen?

Ulla Babyquilt

Ein Babyquilt von Ulla

Ulla hat ganz frei Hand Geraden mit Kurven gequiltet. Die gelbe Umrandung um den Stern hat Bubbles bekommen. Der Stern selber flammenförmige Linien. Das Quilting ist ihr super gelungen.

Quilt von Ute

Ute hat gequiltet

Ute hat in ihren Quilt viele Kringel untergebracht, dabei ist ein sehr schönes Relief entstanden.

Judith´s Quilt

Judith´s Quilt

Judith hat einen Quilt nach einer Anleitung von Brigitte Heitland “Dancing Triangles” genäht und Blüten gequiltet. Ein Traum in Ror-Orange-Gelb!

IMG_5996 (1)

Und noch noch ein ein Quilt von Ulla nach einem Muster von Elisabeth Hartman

Dieses Quilting all over sieht wunderschön aus! Als hätte es ein Profi gemacht!

Campino und Iris

Iris, die hier ihren Quilt ausbreitet, hat direkt Besuch bekommen

Hier seht ihr meinen Ladenhüter Campino, der hat schon mal Probe gelegen und den Quilt getestet.

Iris hat Mäander gequiltet und hatte großen Spaß dabei. Die Kombination Orange, Türkis und Grau ist grandios.

Anleitung für ein Kissen

Für Euch habe ich heute ein Kissen vorbereitet. Es besteht nur aus Quadraten mit der Größe von 2,5 Inch und hat eine fertige Größe von 50 x 50 cm. Dafür braucht Ihr sechs verschiedene Stoffe.

Durch die Anordnung der Quadrate ergibt sich eine schöne Optik. Der Rand ist ebenfalls 2,5 Inch breit.

Anordnung der Quadrate

So werden die Quadrate angeordnet

Die Stoffe mit denen ich genäht habe, sind von Karen Lewis aus der Kollektion “Blueberry Park” von Robert Kaufmann.

Zuschnitt je 2,5″ große Quadrate

  • Farbe A: 15
  • Farbe B: 12
  • Farbe C: 12
  • Farbe D: 15
  • Farbe E: 15
  • Farbe F: 12

Für die Umrandung /Farbe A):

  • 2 Streifen 18,5 x 2,5 Inch
  • 2 Streifen 23 x 2,5 Inch

Für die Rückseite: 55 cm

Mit dem Patchworkfuß Nr. 37 lassen sich alle Teile mit einer Nahtzugabe von ein viertel Inch zusammen nähen.

Das Quilting

Zum Üben wollte ich gern spezielle Longarm-Schablonen ausprobieren. Eine kleine Sammlung hab´ ich mir inzwischen zugelegt.

Um an der Q 24 mit Schablonen arbeiten zu können, brauche ich es das Ruler-Work-Kit bestehend aus:

  • Ruler-Fuss Nr. 96
  • Plexiglasschablone
  • Ruler Base

Das Ruler Base wird auf die Maschine aufgesteckt. Somit ist ein kleiner Tisch vorhanden, damit Schablonen aufgelegt werden können. Plexiglasschablonen für die Longarm sind dicker als Patchworkliniale. Damit kann ich mit dem breiteren Rand des Ruler-Fusses Nr. 96 daran entlangfahren.

Ich habe einen Halbkreis genommen, der an der Unterseite, also der Seite, die direkt auf dem Stoff aufliegt einen Antihaftstreifen aufgeklebt hat. Der verhindert das Verrutschen auf dem Stoff. Dazu hat er einen praktischen kleinen Griff an der Oberseite angebracht.

Quilten mit halbrunder Schablone

Quilten mit halbrunder Schablone

Um das grafische Muster aufzubrechen, sollten Kreise her. Zuerst wurden also die Kreise gequiltet, dann gerade Linien zwischen den Kreisen. In meinem Kopf hatte ich ein Bild: die Kreise sollten in den Vordergrund treten, der Rest in den Hintergrund.

Geraden gequiltet

die Geraden lassen die Kreise in den Vordergrund treten

Durch die Linien, die in die BERNINA Schablone eingraviert sind gelingt ein gleichmässiger Abstand.

Es erstaunt mich immer wieder, welche tollen Effekte sich beim Quilten erzielen lassen.

gequiltet mit Kreisen

gequiltet mit Kreisen

So sieht nun das fertige Kissen aus.

Mit dem Nähfuß Nr. 20 habe ich am Außenrand füsschenbreit noch eine schmale Kante abgesteppt.

Es passt sehr gut zu meinem Bluebird-Quilt, auf meinem eigenen Blog habe ich darüber berichtet.

Habt Spaß beim Nähen!

Herzliche Grüße,
Dorthe Niemann

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Materialien: Baumwollstoff, Nähgarn, Patchworkstoff, Quiltgarn, Volumenvlies
Verwendete Produkte:
BERNINA aurora 440 QE
BERNINA aurora 440 QE
BERNINA Q 24
BERNINA Q 24

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel