Kreative Artikel zum Thema Quilten

Tessellation 4: Blätter

Passend zur Jahreszeit zeige ich Euch heute ein neues Tessellationmuster.

Einen Quilt mit diesen Blättern habe ich schon vor vielen Jahren auf einer japanischen Zeitschrift gesehen. Alle Blätter genäht mit den Jinny-Beyer-Stoffen, das Muster stammt auch von Jinny  Beyer.

Mit ganz anderen Farben kann man auch Vögel, Engel oder ähnliches in diesem Muster erkennen. Für mich sind es Blätter in diesen schönen, warmen Herbstfarben. Die Stoffe kennt Ihr schon von meinem Bericht über die Farben für einen Quilt.

Zunächst wieder einige Zeichnungen mit dem Quiltprogramm der V7.

Der Block dazu sieht so aus:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Erkennt Ihr ihn? Wie Ihr Euch die Schablonen herstellen könnt, habe ich Euch in der vorigen Woche hier gezeigt.

Die Farben werden verteilt, dann sieht der 1. Block so aus:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Die nächsten Blöcke bekommen wieder die passenden Stoffe, so bildet sich jetzt das 1. Blatt:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Die Reihe wird fortgeführt:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Und der fertige Quilt sieht dann so aus:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung für die Tessellation-Blätter

Meine Stoffe für diesen Quilt.

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Für meine Blöcke, die fertig zusammengenäht 6 x 6 inch groß sind, schneide ich mir Streifen für jeweils 2 Quadrate von meinem Stoff in einer Breite von 7 ¼ inch ab:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Die Schablonen passen genau auf das 7 ¼ x 7 ¼ inch große Quadrat:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Das Lineal kommt zum Zuschneiden der Teile an die Kante der Schablone. Dabei aber aufpassen, dass nichts von der Schablone abgeschnitten wird:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

So schneide ich mir von den verschiedenen Stoffen die Teile aus und probiere eine Farbverteilung an meiner Entwurfswand aus:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

An diese mittleren Teile müssen jetzt die entsprechenden Farben genäht werden. Das geht mit einem fertigen Entwurf recht einfach, die Nachbarfarben liegen schon nebeneinander. Das erste Dreieck wird auf der rechten Seite angenäht, von oben bis zur Spitze nach unten, den letzten Zipfel halte ich mit einer Stecknadel fest, damit er mir nicht wegrutscht:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Das Dreieck auf der linken Seite wird genauso angenäht, vorher die Nahtzugabe nach außen „fingerbügeln“:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Beim Bügeln die Nahtzugabe von der linken Seite flachbügeln, dann mit der Bügeleisenspitze nach oben klappen und bügeln. Die Nahtzugaben liegen nach außen, nicht zur Spitze, das wird dort sonst zu dick:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nach dem Bügeln werden alle Blöcke begradigt, bei mir sind die Blöcke jetzt alle 6 ½ x 6 ½ inch groß:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Es geht weiter immer mit den angrenzenden Farben, die ersten Blätter sind schon zu erkennen:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

In der unteren Ecke treffen sich alle Nähte. So soll es hier möglichst aussehen. Aber das schaff ich auch nicht immer. Da wird bei mir aber nicht getrennt – das ist dann meine persönliche Note:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Langsam wächst mein Blätterquilt. Zunächst nur reihenweise:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Damit der Stoff nicht in den Transporteur gezogen wird, benutze ich die Geradstichplatte mit nur einer kleinen Öffnung für den Geradstich:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Beim Zusammennähen der Reihen liegen die Nahtzugaben wieder gegeneinander, so schieben sie sich genau zusammen:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Beim Zusammennähen der Reihen muss der Höhenausgleich wieder mithelfen, die dickeren Nahtzugaben sind zu hoch. Bei vielen Arbeiten mit Jeans oder anderen dicken Stoffen habe ich es Euch schon gezeigt. Der Höhenausgleich wird von hinten unter das Füßchen geschoben, jetzt schafft die Maschine mühelos diesen Berg. Talabwärts geht es manchmal auch nur mit Hilfe, da liegt der Höhenausgleich dann vor der Nadel und das Füßchen rutscht ohne Stopp nach unten.

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Der Quilt ist fast fertig. Alles ist gebügelt. Es fehlen nur noch diese 3 Nähte:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Zum Zusammenstecken der 3 Lagen befestige ich mir die Rückseite wieder auf unserem Teppichboden, es geht dort mit Stecknadeln. Das Baumwollvlies  habe ich leicht glatt gebügelt. Wenn es längere Zeit zusammengepresst im Beutel gelegen hat, sind tiefe Falten im Vlies. Alle 3 Lagen gut ausstreichen, die Sicherheitsnadeln zunächst geöffnet durch alle 3 Lagen stecken. Dann etwas gemütlicher wieder am Tisch die Sicherheitsnadeln schließen – das kennt Ihr schon von meinem Quilt für unseren Sohn im letzten Jahr.

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Einige der Blätter habe ich freihand mit verschiedenen Mustern passend zum Stoffmuster gequiltet, ohne Transporteur und mit dem Quiltfuß # 29C:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Um einen schneckenförmigen Wirbel zu quilten, zeichne ich mir den ersten Bogen vor, dann auf den Quilt. Und jetzt kann ich immer rundherum steppen mit dem Obertransporteur #50 und dem Abstandslineal:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Im unteren dunkleren Bereich mit dem violetten Faden und im oberen hellen Bereich mir orange. Im unteren Bereich verläuft der Wirbel nach unten, ist leider auf den Fotos nicht so gut zu erkennen:

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Fertig zur Jahreszeit passend hängt jetzt dieser Quilt “Blätterwirbel”  bei uns im Esszimmer.

Das Binding habe ich hier anders angenäht. Die Anleitung mit Fotos dazu gibt es in einem schon fertigen Beitrag mit meinen Kreisen, den ich hier etwas später zeigen werde.

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Nähanleitung Tessellationmuster Blätter

Schöne, warme Farben für den Herbst. Da werde ich jetzt weitermachen, unsere Kinder finden diese herbstlichen Stoffe auch sehr schön und haben einige Wünsche.

Bei den Tesselllationmustern gibt es verschiedene andere Blätter oder Blüten. Da zeige ich Euch dann demnächst die Anleitung mit dem Quiltprogramm – also nur die Zeichnungen, denn alle Muster wolllte ich nun nicht nähen. Mit dem Nähen eines Tessellationmusters geht es auch erst im Januar weiter. Vorher gibt es noch einige andere Themen,  hier zu Hause nähe ich auch wieder an einem größeren Quilt für unseren Ältesten.

Eine schöne, gemütliche Herbstzeit und viel Spaß beim Nähen

wünscht Euch

Eure Wiebke

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Grosse Verlosung: BERNINA 350 PE zu gewinnen

Bist Du schon Abonnentin unseres Blog-Newsletters? Wenn nicht, solltest Du dies unbedingt nachholen und Dich gleich anmelden! Unter allen Abonnentinnen verlosen wir zusammen mit dem Nähkongress eine BERNINA 350 PE. Unbedingt auch für den Nähkongress anmelden!

Mit Deiner Teilnahme stimmst Du den Teilnahmebedingungen zu.