Kreative Artikel zum Thema Nähen

kulörtexx-Herzen mit “Zuckerguss”

Eigentlich haben wir für uns den Weihnachtsbaum vor ein paar Jahren bereits abgeschafft. Irgendwie sind wir so mit der Deko, die man ab Mitte November überall findet so gesättigt, dass wir keinen eigenen mehr wollten. Doch dieses Jahr, so haben wir entschieden, möchten wir im neuen grossen Wohnraum doch einen Tannenbaum aufstellen. Und mit dem Entschluss keimte bei mir auch gleich die Idee nach dem passenden Schmuck. Ich stelle mir einen ganz schlichten, skandinavisch anmutenden Baum vor. Dazu muss ich noch einiges schnippeln, nähen und drucken, doch das ists mir allemale wert.

Im sechsten Türchen des Adventskalenders hier im Blog zeigte ich die Herzen aus kulörtexx. Diese werden natürlich eine Rolle spielen, davon soll es einen grossen Schwung in dreierlei Grössen geben. Und da meine heutige Idee für den Blog aus dieser Vorbereitung entstand, zeige ich noch schnell ein paar Vorbereitungen zu den Christbaum-Herzen.

Weiss und Rot sollen die Farben der Deko sein. So bedruckte ich mir das Grundmaterial unseres neuen kulörtexx in der dünneren Stärke 0,3 mm, da es doppelt gearbeitet einfacher zu schneiden ist. Das Siebdrucksieb, eine handgemalte niederländische Häuserzeile, stammt von Ineke Berlyn. Einmal druckte ich einen grossen Bogen in rot, einmal in gold. Erste Herzen habe ich dann nach der Anleitung vom 6.12. ausgeschnitten – das wird noch ein bisschen Arbeit bis der Baum voll hängt 😉

herzen_1

herzen_2

herzen_3

Beim Drucken selbst kam mir dann folgende Idee: am Vortag erreichte mich eine Bestellung allerlei Material aus den USA. Darunter war unter anderem eine Dose “Puff Additive” der Firma Jacquard, deren Stoffacrylfarben ich auch für meinen Siebdruck nutze. Puff Additive ist ein Plustermedium, das zu einem bestimmten Prozentanteil in Acrylfarbe eingerührt wird, dann entweder aufgemalt, aufgestrichen oder aufgedruckt wird, sei es auf Stoff oder Papier, Leder oder Holz und mittels Heissluftfön getrocknet und gleichzeitig aufgeplustert – aufgeblasen wird. Die entstandene Oberfläche ist dann ganz samtig, soft.

Passend zu den dreidimensionalen Herzen stelle ich mir eine Art Lebkuchenherz aus dunkelrotem kulörtexx vor. Und so gehts:

Anhand der Herzschablone zeichne ich mir auf Vliesofix wieder einige Vorlagen auf und bügel sie auf die Rückseite des roten kulörtexx. Anschliessend schneide ich die ersten Herzen aus. Die Herzen liegen links auf links (Rückseite des kulörtexx ist heller).

herzen_4

 

Rückseite des Vliesofix entfernen und auf die linke Seite des kulörtexx aufbügeln.

herzen_5

herzen_6

Herzen ausschneiden.

Mit der Nähmaschine kann nun eine hübsche Ziernaht an den Aussenkanten angebracht werden. Damit ich eine strahlend weisse Linie bekomme, arbeite ich mit Frosted Matt von MADEIRA.

herzen_7

Zum Bedrucken verwende ich eine hochdeckende weisse Stoffacrylfarbe von Jacquard, sowie die Puff Additive. Beides mische ich in einem Schälchen zusammen. Der Anteil der Puff Additive zur verwendeten Acrylfarbe beträgt 20%.

herzen_8

herzen_9

herzen_10

herzen_11

Das Thermofaxsieb wird auf die ausgeschnittenen Herzen gelegt:

herzen_12

der Siebdruck wird angefertigt:

herzen_13

fertiger, sehr filigraner Druck:

herzen_14

die noch feuchte Farbe wird mit dem Heissluftfön (Bastelgeschäft nicht Baumarkt!) getrocknet, dabei entfalten sich die Luftbläschen in der Acrylfarbe und es gibt den charakteristischen Look. Hat es nicht etwas von Zuckerguss?

herzen_15

So, die ersten wenigen sind fertig, doch bis zum 24zigsten sind es ja noch ein paar Abende…..

Herzen_16

 

herzen_17

Wer an dem weissen Grundmaterial in der Stärke 0,3 mm interessiert ist darf mich gerne über shop@kuloertexx.de  kontaktieren.

Ich wünsche weiterhin einen schönen Advent und viele musevolle Stunden,

liebe Grüße,

Jutta

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Frosted Matt, Jacquard Puff Additive, kuloertexx, kulörtexx, Siebdrucksieb, Vliesofix
Verwendete Produkte:
BERNINA 880
BERNINA 880

Themen zu diesem Beitrag , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.