Kreative Artikel zum Thema Nähen

Wickeltasche Paula – ein Tutorial

Wie in meinem letzten Beitrag versprochen gibt es heute ein Tutorial für die passende Tasche zu der Wickelunterlage und dem Waschlappen.

Das Schnittmuster Wickeltasche Paula dazu könnt ihr in meinem DaWandaShop erwerben.

Wickeltasche Titelbild

Die Wickeltasche hat die Größe einer Clutch und in ihr finden die nötigen Dinge Platz, die man für einen  Ausflug benötigt und keine große Tasche mit sich herumtragen möchte. Diese Tasche passt prima in die Handtasche oder in den Kinderwagen.

Die Wickeltasche Paula

Die Wickeltasche besitzt einen Hauptteil und eine Klappe. In dem Hauptteil befinden sich drei Fächer, davon ist eines ein Gummizugfach.

In der Klappe ist ein Reißverschlussfach eingearbeitet.

Als Verschluss dient eine Schlaufe mit Knopf. An den Seiten kann die Tasche mit hilfe von Druckknöpfen variiert werden.

Die Wickeltasche Paula nähen

  1. Zuerst werden die einzelnen Schnittteile vorbereitet. Auf die linke Seite der Außenstoffteile kommt ein Volumenvlies und auf die Futterteile die Einlage S320. Die Innen fächer bekommen keine Einlage.Wickeltasche Einzelteile Hauptteil
  2. Die Klappe nähen:
    Der Reißverschluss wird mit einer Seite zwischen ein Außenstoff – und ein Futterstoffteil gelegt. Die Stoffe liegen dabei rechts auf rechts und die Reißverschlusszähnchen zeigen nach innen. Jetzt wird der Reißverschluss mit dem Reißverschlussfüßchen angenäht. Der Reißverschluss ist hierbei geöffnet. Im nächsten Schritt wird das gleiche mit der anderen Reißverschlussseite und den übriggebliebenden Schnittteilen gemacht.Wickeltasche Reißverschluss Klappe
  3. Die Stoffe werden umgeklappt, sodass man die Reißverschlusszähnchen sehen kann. Der Stoff wird knapp neben dem Reißverschluss abgesteppt.Wickeltasche Reißverschluss Klappe fertig
  4. Das fertige Reißverschlussteil kommt jetzt auf das große Futterteil der Klappe und wird rundherum innerhalb der Nahtzugabe fixiert. Das Stück Kordel wird doppelt genommen und an der Markierung – mit der Schlaufe nach innen – fixiert. Dann wird auf die rechte Seite (die Seite mit dem Reißverschluss) das Klappenteil aus dem Außenstoff mit der rechten Seite nach innen gelegt, festgesteckt und an den drei Seiten mit den Rundungen angenäht.Wickeltasche Klappe links festgesteckt
    Wickeltasche Klappe Innenseite fertig
  5. Die Innenfächer:
    Für beide Innenfächer werden zuerst jeweils Außen- und Futterstoff an der oberen Kante rechts auf rechts zusammengenäht, umgeklappt und gebügelt.
    Für das Gummizugfach wird das Gummi zwischen die Lagen gelegt und am Anfang mit einigen Stichen fixiert. Dann wird neben dem Gummi von außen ein Tunnel gesteppt und das Gummiband am Ende wieder innerhalb der Nahtzugabe fixiert. Das fertige Gummizugfach kommt auf eines der Futterteil des Hauptteils und wird darauf innerhalb der Nahtzugabe angesteppt.
    Für das Innenfach mit der Trennwand, wird das fertige Innenfach auf das zweite Futterteil des Hauptteils gesteckt und mittig abgesteppt.Wickeltasche Gummizugfach Gummieinlegen
    Wickeltasche Innentasche Gummizug Ende
    Wickeltasche Innenteil Gummizug
  6. Die Hauptteile aus dem Oberstoff werden an den Seitenstreifen aus Oberstoff genäht. Hierbei empfielt es sich, vor allem wegen der Rundungen, das Arbeiten mit vielen Stecknadeln.
    Die Nahtzugabe wird im Nachhinein vorsichtig an den Rundungen mehrmals bis kurz vor die Naht eingeschnitten.
    Wickeltasche Seitennaht
    Die Futterteile werden genauso aneinandergenäht. Hier wird allerdings an einer Seite eine Wendeöffnung am Boden gelassen.
  7. Außentasche und Innentasche werden rechts auf rechts ineinander geschoben. Die Klappe wird dabei auf einer ausgewählten Seite mit der Reißverschlussseite zu der Futtertasche zeigend zwischen die Lagen gesteckt und mit fixiert. Alle drei Lagen werden rundherum festgenäht und durch die Wendeöffnung gezogen. Nahtzugaben können vorher ggf. gekürzt werden.Wickeltasche verstürzt
  8. Die Druckknöpfe:
    Die Wendeöffnung an der Futtertasche wird von außen zugenäht und das Futter in die Außenstasche geschoben. Die Markierungen für die Snaps oder andere Druckknöpfe werden eingezeichnet und die Löcher gestochen. Die Außenstücke der Snaps liegen jeweils auf der Futterseite der Tasche.Wickeltasche Seite
  9. Der Knopf:
    der Knopf wird an der Markierung von Hand angenäht. Dabei ist es wichtig, dass nur durch die erste Stofflage gestochen wird, ansonsten ist das Innenfach mit zugenäht.Wickeltasche fertig

In diese kleine Tasche passt die Wickelunterlage, 2-3 Windeln, Creme, Feuchttücher ein Spucktuch und sogar ein wenig Wechselwäsche. Toll, oder? Für einen kleinen Ausflug in die Stadt oder die Straße runter zu Oma und Opa reicht mir das völlig aus. Momentan passt die Tasche auch noch prima an das Fußende des Kinderwagens. Und wenn wir mit dem Wickeltuch statt des Kinderwagens unterwegs sind, kann ich weiterhin meinen geliebten Rucksack tragen.

Die Wickeltasche Paula macht sich natürlich auch toll als Kosmetiktasche. Ich werde also noch viele Jahre etwas von dem Täschchen haben. Mit einem Lederband kann es auch eine schöne Handtasche sein. Der Kreativität sind wie immer keine Grenzen gesetzt.

Ich wünsche Euch eine bezauberndes Weihnachtsfest und auch schon gleich einen guten Start in das neue Jahr!

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Materialien: Baumwollstoffe, dünnes Volumenvlies, Einlage, Garn, Gummiband, Knöpfe, Markierstift, Nähgarn, Reissverschluss, Stecknadeln, Stoffschere
Verwendete Produkte:
BERNINA 580
BERNINA 580

Themen zu diesem Beitrag , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.