Kreative Artikel zum Thema Quilten

BERNINA Medaillon Quilt-Along – erste Infos, bevor es losgeht

Bernina Medaillon Quilt Along

Ende Dezember hat euch Dorthe über unser gemeinsames Projekt, den BERNINA Medaillon-Quilt, informiert. In diesem Blog-Artikel könnt ihr alles nachlesen:

Infos zum BERNINA Medaillon Quilt-Along

Wir freuen uns sehr über die darauf bisher eingegangen Kommentare! Häufig werden wir mittlerweile darauf angesprochen und können es genau wie ihr kaum erwarten, dass es endlich losgeht!

Gleich vorne weg: Ihr müsst euch nirgendwo für diesen Quilt-Along anmelden! Wenn ihr spätestens am Ende der Aktion eueren fertigen Quilt im Community Bereich Medaillon Quilt-Along postet, seit ihr automatisch dabei! Auch freuen wir uns über Bilder eurer Fortschritte und über ganz viel Kommentare!

Wie im Intro von Dorthe bereits beschrieben, wollen wir den Medaillon Quilt als sog. Mystery Quilt vorstellen. Ihr wisst also nicht so recht, was euch bis zum Schluss erwarten wird, außer dass ihr jeden Monat eine neue Reihe von einem von uns beiden mit bebilderter Anleitung bekommt. Ein bisschen gemein ist das schon, werdet ihr euch denken. Ich versichere euch aber, dass wir uns bei der Auswahl der verschiedenen Borders (= Reihen) viel Mühe gegebenen haben.

Jeder Border wird in einer anderen Patchwork Technik gearbeitet, sodass für jeden vermutlich etwas Neues dabei sein wird. Manches ist einfacher, manches braucht etwas Geduld. Aber keine der Anleitungen wird so kompliziert, dass sie für euch nicht machbar sein sollte! Außerdem stehen wir euch ja im Community Bereich Medaillon Quilt-Along oder in der Kommentarfunktion jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung. Wir werden versuchen, zeitnah alles zu beantworten – dennoch kann es vorkommen, dass unsere Antworten euch erst spät erreichen. Der Community Bereich Medaillon Quilt-Along ist daher bestimmt ein wunderbarer Ort, wo ihr euch auch untereinander austauschen- und helfen könnt.

Damit ihr euch – bevor es am Sonntag mit Dorthes Mittelblock losgeht – schon mal einstimmen könnt, werde ich euch jetzt etwas über die Stoffmenge, die benötigten Patchwork-Utensilien und weitere Vorbereitungen, die ihr treffen solltet, schreiben.

Welche Menge an Stoff und welche Farben?

Das fertige Maß des Quilts wird ca. 170 x 170 cm betragen.

Wenn ihr alle Borders arbeitet, wie wir sie vorstellen werden, kommt ihr auf dieses Maß. Wenn ihr den Rand breiter machen wollt, dann verändert sich das Maß selbstverständlich und wird entsprechend größer. Wir überlassen das ganz eurem Geschmack. Für den Wettbewerb gilt lediglich, dass ihr alle Border in der von uns vorgegebenen Reihenfolge gemacht haben müsst (und natürlich den Quilt fertig gemacht haben müsst!).

Eine der schönsten, aber auch schwierigsten Aufgaben wird für euch sein, die passenden Stoffe auszuwählen. Uns ging es bei der Planung auch nicht anders! Natürlich wussten wir schon, wie der Quilt aussehen würde – rein theoretisch –, weil wir ja schon die verschiedenen Borders geplant hatten. Aber Stoffe auswählen ist immer sowas wie die Qual der Wahl!

Quiltmanufaktur - Stoffregal

Wir beide haben uns für ganz unterschiedliche Stoffe und Farben entschieden. Was wir gleich machen ist, dass wir nur wirklich hochwertige Patchwork Stoffe verwenden! Wir wollen den Quilt ja lange in Gebrauch haben.

Entschieden haben wir uns beide jeweils für eine einheitliche Hintergrundfarbe. Auf den kleinen Bildausschnitten oben im Post könnt ihr ja schon ein wenig erahnen, oder? Dorthe hat ein Mittelgrau gewählt, während ich ein leicht gebrochenes Weiß genommen habe.

Von diesem Hintergrundstoff benötigt ihr insgesamt 4 m!

Wenn ihr die Borders in anderen unterschiedlichen Farben machen wollt, dann müsst ihr die Summe der 4m teilen. Die Menge ist wirklich großzügig bemessen, sodass ihr Fehler beim Zuschneiden auch mal korrigieren könnt. Kauft oder bestellt euch einen Stoff, den ihr notfalls noch mal nachordern könnt. Meiner ist ein Kona Cotton von Kaufman Fabrics, Dorthe hat ihr Grau aus den Pure Elements von Art Gallery gewählt. Solche sog. Solids (Unistoffe) sind Standardware und in gut sortierten Patchworkgeschäften und Onlineshops erhältlich und nachorderbar.

Quiltmanufaktur - Robert Kaufman Fabrics -Kona Cotton

Bei der Auswahl der Stoffe für die Muster der Border könnt ihr euch voll austoben. Mengenmäßig benötigt ihr ca. 16 verschiedene Fat Quarter – das sind Stoffstücke 50 x 55 cm geschnitten. Ein Fat Quarter entspricht der Menge von 25 cm bei einer Stoffbreite von 110 cm. Es gibt sog. Fat Quarter Bundle zu kaufen. Die Stoffe sind aus einer Kollektion und farblich aufeinander abgestimmt.

Wenn ihr hingegen lieber viele verschiedene Stoffe aussuchen wollt und nicht recht wisst, welche eventuell zusammen passen und wie die Wirkung sein könnte, dann hilft euch vielleicht ein sog. Farbschema, oder Colorboard. Sowas findet ihr z.B. mal auf der  Seite von Design Seeds. Die verschiedenen Colorboards unterstützen euch bei der Auswahl der richtigen Farben und Farbzusammenstellung. Auch auf Pinterest gibt es entsprechende Colorboards.

Manche von euch haben aber bestimmt auch eine einzigartige Sammlung an Stoffe, die endlich mal verarbeitet werden müssen. Dieses Projekt eignet sich hervorragend dazu. Je bunter, desto schöner! Ich z.B. horte alle möglichen türkisen Stoffe:

Quiltmanufaktur - Türkise Stoffsammlung

Stoffe vorwaschen, oder nicht?

Dorthe und ich machen das nicht. Wir bügeln die Stoffe vor dem Zuschnitt mit Dampf, damit das eventuelle minimale Einlaufen vorweg genommen wird.

Um den Stoffen vor dem Zuschneiden etwas Stabilität zu geben, kann man sie mit Sprühstärke bearbeiten. Die Stoffe lassen sich dann besser zuschneiden und beim Nähen verziehen sie sich weniger.

Wenn man den fertigen Quilt später waschen will, dann gibt man (wenn die Stoffe nicht vorgewaschen waren) einfach genügend Farbfängertücher mit in die Trommel. Sie fangen die überschüssige Farbe ein, die eventuell aus den Stoffen geht (man nennt das „Ausbluten“), und verhindern so das Verfärben des Quilts.

Welches Garn soll man verwenden?

Wir verwenden bei unseren Projekten sog. Allesnäher aus 100% Polyester. Sie sind reiß- und farbecht und vor allem sehr strapazierfährig. Es gibt sie von allen namenhaften Herstellern. Wenn ihr lieber reine Baumwollgarne verwendet, passt das auch. Aber bitte nehmt keine billigen Garne für dieses oder andere Projekte – die sind nie strapazierfähig genug und ihr wollt ja nicht, dass sich eure Nähte in Wohlgefallen auflösen.

Die Garnfarbe richtet sich sehr stark danach, welche Hauptfarbe ihr verwendet. Dorthe hat ein passendes Grau genommen, während ich ein Ton gewählt habe, der zu meinem Hintergrundstoff passt. Wenn ihr es bunt habt, dann sind neutrale Farben wie ein leichtes Grau oder Beige immer die richtige Wahl!

Was braucht man an Zubehör?

Selbstverständlich braucht ihr das übliche Patchwork Zubehör wie eine Schneidematte, einen Rollschneider und Patchworklineale. Ob ihr ein Lineal oder mehrere Lineale verwendet, das liegt bei euch. Wichtig ist allerdings, dass alle unsere Anleitungen in Inch-Einheiten abgehandelt sind. Eine Umrechnung in Zentimeter–Einheiten bieten wir nicht an. Auch möchten wir euch davon abraten, dies für euch selbst in Erwägung zu ziehen. Zum Beispiel ist ¼ Inch = 0,64 cm, da wir das exakte Zuschneiden schon nicht mehr möglich. Bitte besorgt euch also ein Lineal mit Inch-Einheiten. Ich verwende eins in der Größe 6 X 12 Inch für die kleineren Teile und für größere Zuschnitte ein 6 x 24 Inch Lineal.

Hier noch mal zusammengefasst, was ihr für den Quilt bei einem Maß von 170 x 170 cm brauchen werdet:

  • Nähmaschine
  • Patchworkfuß / Inchfuß
  • Nähmaschinennadel
  • Schneidematte
  • Rollschneider
  • Inch-Lineal
  • Bügeleisen –und Brett
  • Kleine Stoffschere
  • Markierstift
  • Stecknadeln
  • Kleiner Bogen dünne Pappe
  • Papierschere
  • Zirkel
  • Drucker und Papier
  • Handnähnadel
  • 4 m Hintergrundstoff
  • 16 Fat Quarter (oder insgesamt auch 4 m Stoff) für die Muster oder entsprechend viele Stoffreste
  • Passendes Garn zum Nähen (viel!)
  • Der endgültigen Größe entsprechendes Volumenvlies und Rückseitenstoff

Am Sonntag geht es los!

Wir hoffen, ihr seid dabei 🙂 und freuen uns schon ganz arg auf einen ganz tollen gemeinsamen Quilt-Along!

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: eine Woche und mehr
Verwendete Materialien: Baumwollstoffe, Garn, Markierstift, Nähgarn, Patchwork-Lineal Inch, Patchworkstoff, Rollschneider, Schere, Schneidematte, Stecknadeln, Stoffreste, Volumenvlies
Verwendete Produkte:
Patchworkfuss # 37
Patchworkfuss # 37
Patchworkfuss # 97
Patchworkfuss # 97

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.