Kreative Artikel zum Thema Sticken

Die neue BERNINA 700 – Stickmuster editieren – spiegeln, drehen, verschieben

Die BERNINA700 hat, ähnlich wie die B 790 und B880 mit Stickmodul, ein “großes” Stickmenue, andere Bernina-Kombimaschinen haben ein “kleines” Stickmenue mit weniger Funktionen. Zusätzlich zu den Möglichkeiten der Kombimaschinen gibt es bei der B700 einige zusätzliche Features.

Ich zeige Euch an einem Beispiel, wie man fertige Stickmuster direkt an der Maschine einstellen und verändern kann. In der Fachsprache benutzt man dafür das Wort “editieren”, das “abändern, abwandeln, einstellen oder bearbeiten” heissen kann. Wir benutzen es allgemein, wenn wir Veränderungen an Stickmustern vornehmen. Heute spiegeln, drehen und verschieben wir ein Muster nach unseren Wünschen.

Besticken möchte ich einen kurzen Jeansrock. Ich lege vorher fest, wohin ich etwa das Motiv haben möchte. Hier benutze ich einen grob mit Kreidestift aufgezeichneten Rahmen. Hat man Stickgut, wo die Position der Stickerei genauer sein  muß, kann man dies natürlich auch mit Lineal oder Schablone machen, evtl sogar ein Mittelkreuz markieren. Den Rock kann ich direkt über den Freiarm einspannen.

Zuerst bespanne ich den Stickrahmen mit ausreissbarem Vlies und sprühe dies mit wenig Sprühkleber ein. Nach dem Einsetzen des Rahmens ziehe ich den Stoff über den Rahmen und drücke ihn in der richtigen Position an, der Sprühkleber hält den Stoff erst mal an seiner Position.

Später werde ich ihn zusätzlich mit einem Heftrahmen fixieren. Dünne Stoffe kann man natürlich auch direkt mit dem Stickvlies einspannen.

Ich wähle zunächst das Stickmotiv aus. Dies wird zunächst zentriert und in Originalgröße auf dem Bildschirm dargestellt. Nun habe ich diverse Möglichkeiten, das Motiv zu “positionieren”.

Das Motiv wurde senkrecht gespiegelt. (hier gelb umrandet), eine waagerechte Spiegelung könnte man durch das Feld daneben vornehmen.

Dann habe ich das Motiv noch um 90 Grad gedreht über die 90Grad-Schnell-Taste im unteren Bild. Eine Feineinstellung erfolgt über die Drehregler. Mit ihnen kann man in 1 Grad Schritten mit (oberer Regler) oder gegen (unterer Regler) den Uhrzeigersinn drehen, bis die gewünschte Position erreicht ist. Auch jetzt wird durch den gelben Rand um das Funktionsfeld angezeigt, dass man hier die Grundeinstellung geändert hat.

Nun möchte ich das gespiegelte und gedrehte Motiv noch verschieben, sodass es auf meine Markierung passt. Dazu benutzt man die Funktionstaste links oben mit den vier Pfeilspitzen. Mit den beiden Drehreglern verschiebt man das Motiv auf der X- oder Y Achse (links/rechts oder Oben/unten).

Man kann das Motiv auch im Rahmen verschieben, indem man es einfach auf dem Screen “anfasst” und verschiebt. (Drag&Drop-Funktion). Dies geht besonders genau mit dem Stift.

Da man diese Einstellungen zunächst nur “per Augenmaß” vornimmt, muß man die Lage nun noch punktgenau überprüfen. Dafür dient die “Check” Taste links unten. Sie erlaubt, alle Eckpunkte der Stickerei mit der Nadel “abzufahren. Jetzt kann man widerum mit den beiden Drehreglern noch feiner korrigieren.

Bei mir war das Muster zu nah an der schon vorhandenen Saumnaht des Rockes, hier habe ich korrigiert.

Ist man mit der Positionierung zufrieden, wechselt man ins Stickmenue (Nadelsymbol unten links).

Jetzt kann man einen passenden Heftrahmen sticken, dieser ist nun automatisch der Größe und Lage des Motives angepaßt. (Taste oben rechts).

In meiner Stickansicht ist die Fadenschneider-Taste gelb umrandet, da ich im Hauptmenue die Länge der zu schneidenden Spannfäden geändert habe, dazu ein ander Mal mehr.

Nun können wir absticken.

Im nächsten Post geht es dann um das vergrößern und verkleinern von Stickmuster in der Maschine und um die Anpassung der Stickdichte.

Viel Spaß beim Sticken!

Nette

Stickmotiv “Donna” nach Grafiken von lilalotta über Huups

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.