Kreative Artikel zum Thema Quilten

Erlebnistag Q20 – ein Interview mit Eva

Vor einigen Tagen bekam ich Besuch von Eva Baumann, einer lieben Freundin aus Augsburg, die wie viele von uns dem Näh- und Quiltfieber verfallen ist. Eva hatte ein wenig Stoff und Vlies im Gepäck und wollte die Freizeit nutzen um sich mit der BERNINA Q20 vertraut zu machen. Nach einem ersten Kaffee ging es auch schon los. Ich erklärte ihr die Longarmmaschine und liess Eva sogleich alle ersten Handgriffe wie Reinigen, Ölen, Spulen und Einfädeln selbst erledigen.

Einfaedeln_Q20

Die ersten Heftstiche kamen auf das Übungsstück

Heften_Q20_2

 

Heften_Q20_1

und bald danach zog Eva die ersten schön geschwungenen Quiltlinien, im Muster, das sie für den eigentlichen Quilt, einer Auftragsarbeit verwenden wollte. Was zu Anfang noch etwas mit Ecken und Kanten behaftet war, wurde bald sehr formschön und rundgeschwungen. Die BSR Funktion leistete auch hier gute Dienste.

Quilten_Test

Konzentriert und doch entspannt im Arbeiten:

Quilten_test_2_Q20

Das Probestück kann sich wirklich sehen lassen:

Q20_Testergenis

Gestärkt und ermutigt, geht es nach dem Mittag ans eigentliche Arbeitsstück!

eva_baumann_q20

Kringel um Kringel bringt Eva mit Garn auf ihren Stoff auf:

Quilten_Top_Q20

Langsam füllt sich der Stoff:

Quilten_Top_Q20_2

Und am nächsten Mittag, war der Hintergrund für Evas Quilt fertiggestellt – eine tolle Leistung für das erste Quilten an der Q20.

Quilttop_Fertig_Q20

Gleichmässige Wellen/Schnecken/Kringel sind mit einem sauberen Stichbild entstanden.

Quilten_Schnecken_Q20

 

Und natürlich ist es immer spannend zu hören, wie sich das Arbeiten an der BERNINA Q20 anfühlt – wie die ersten Erfahrungen dabei sind. Dazu gibt es ein kleines Interview mit Eva:

Jutta: “Eva, wie ist deine erste Reaktion auf die BERNINA Q20?”
Eva: “So schön groß – soviel Bewegungsfreiheit!”

Jutta: “Wie würdest du die Qualität dieser Maschine einstufen?”
Eva: “Sie funktioniert super, nach einer kleinen Eingewöhnungsphase kam ich gut zurecht, aber das ist ja wohl bei allem neuen so.”

Jutta: “Wie innovativ ist die BERNINA Q20 für dich?”
Eva: “Innovativ sehe ich vor allem die Bewegungsfreiheit und dennoch kann ich in der gewohnten Art Quilten, indem ich den Stoff bewege und nicht die Maschine. Habe auf Messen schon mal die grosse Longarm Q24 ausprobiert, das ist wirklich ganz anders und braucht dann vermutlich noch mehr Übung.”

Jutta: “Wie oft nähst du mit einer anderen Maschine und wenn ja, welche Maschine ist dies?”
Eva: “Ich nähe fast täglich auf einer BERNINA 740, die ich mir letztes Jahr gegönnt habe. Auch hier war die Motivation mehr Platz zu haben (habe davon auf einer Aurora 440 genäht) und die vielen technischen Features sind natürlich toll – auch wenn ich noch lange nicht durch bin, alles auszuprobieren und zu nutzen.”

Jutta: “Was sind deine gängigen Nähprojekte? Quilts, Taschen, Kissen? Und welche dieser Projekte würdest du mit der Q20 umsetzen?”
Eva: “Ich nähe vor allem Taschen aus unterschiedlichsten Materialien wie Korkleder, Kunstleder, colARTex® und aus Stoff, aber auch Quilts, Kissen, Tischläufer, was gerade gewünscht und gebraucht wird. Und ab und zu nähe ich auch Kleidung für mich wie Shirts, Mäntel und Hosen (die lang genug sind!). Für das klassische Quilten ist die Q20 einfach siper – denke vor allem an grössere Quiltmuster, die an einer “normalen” Nähmaschine ja echt schwierig sind, da der “Flow” ja immer wieder gebremst wird.”

Jutta: “Bitte gib in deinen eigenen Worten an, was dir an der Q20 am besten gefällt.”
Eva: “Platz, Platz, Platz!”

Jutta: “Wie bist du mit dem technischen Handling zurechtgekommen, Einfädeln, Spulen, etc?”
Eva: “War kein Problem – ok, beim Einfädeln muss frau halt wissen wie es geht, aber einmal falsch gemacht, schon weiß man es beim nächsten Mal.”

Jutta: “Hast du Verbesserungsvorschläge für die Maschine?”
Eva: “Denke, da habe ich noch zu wenig Erfahrung – fürs erste gab es nichts zu meckern, allerdings war ich am Anfang erstaunt, dass sie nicht so leise “schnurrt” wie ich es von den BERNINA Maschinen gewohnt bin.”

Jutta: “Wie wahrscheinlich ist es, dass du die Q20 einer Freundin/Bekannten weiterempfehlen wirst?”
Eva: “Empfehlen werde ich sie auf jeden Fall, es ist ein Genuss soviel Freiheit beim Quilten zu haben und nicht ständig neu falten und aufrollen zu müssen”

Zwischenzeitlich gibt es tatsächlich schon Veränderungen an dem BERNINA Q20 Sit-Down Modell – und dies ist im Fall der Tisch. Der Nähmöbelhersteller Rauschenberger hat diesen neuen Tisch speziell für BERNINA entworfen, dieser wird in Deutschland hergestellt. Der Clou: der Tisch ist höhenverstellbar. Auch haben sich die Abmessungen ein wenig verändert:

Tisch: niedrige Einstellung

Q20_Tisch

Tisch: hohe Einstellung

Q20_Tisch-hoch

 

Grösse des Tisches: 0,90 x 1,60 m
elektrische Höhenverstellung: 0,82 bis 1,28 m
Gesamtgewicht inklusive Q20: 125 kg
Farbe: weiss
Der Tisch beinhaltet einen grosszügig bemessenen Stauraum

Optional sind Schubladen und eine Arbeitsflächenvergrösserung erhältlich:

tisch-rauschenberger-mitschubladen

 

Heute erreichten mich nun einige Fotos von Evas fertigem Auftragsquilt – Blätter, Vögel und ein Baum hat sie noch hineinappliziert und mit ihrer BERNINA 740 hineingearbeitet. Er ist wunderschön geworden, findet Ihr nicht auch?

Quilt_Eva_Q20_1

Quilt_Eva_Q20_2

Quilt_Eva_Q20_3

Freue mich schon aufs nächste Mal, mit dir, liebe Eva und vielen Dank fürs Mitmachen!

Liebe Grüße,

Jutta Hellbach

 

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Materialien: Nähgarn, Quiltgarn, Stoff, Vlies
Verwendete Produkte:
BERNINA 740
BERNINA 740
BERNINA Q 20
BERNINA Q 20
Freihandstickfuss # 24
Freihandstickfuss # 24

Themen zu diesem Beitrag , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.