Kreative Artikel zum Thema Quilten

BERNINA Medaillon-Quilt-Along – der zweite Border: Kreise

Der BERNINA Medaillon-Quilt geht in die dritte Runde! Nach all den schönen Ergebnissen, die Dorthe und ich im BERNINA Community Bereich und in den diversen Social Medias bestaunen durften, weiß ich, dass ihr schon alle sehr gespannt seid, wie es weiter geht.

Wie ihr wisst, haben wir beide im Vorfeld viel Planung betrieben, was die diversen Elemente des Medaillon-Quilts betrifft. Eines unserer Ziele ist es, euch möglichst viele verschiedene Patchwork-Techniken zu präsentieren. Daher kommt heute die Technik des Applizierens von Kreisen an die Reihe!

Quiltmanufaktur - BERNINA Medaillon - Kreise x

Applizieren, das heißt, etwas anbringen, aufbringen, aufsetzten oder befestigen einer Verzierung aus Stoff, Leder, Filz, Metall o.Ä. auf ein Gewebe – soviel zur Theorie…. Hier nähen wir einen vorher gefertigten Kreis aus Stoff auf einen zugeschnittenen Streifen auf Stoff. Wie ich das im Fall des Medaillons gemacht habe und was es noch für Möglichkeiten gibt, das erkläre ich euch heute!

Material / Zuschnitt

Damit ihr den folgenden Schritten etwas einfacher folgen könnt, habe ich euch ein PDF mit einer Schemazeichnung zum herunterladen erstellt. Dort sind alle Maße und Positionen angegeben!

BERNINA Medaillon Kreise PDF

Zeichnet euch zunächst auf dünner Pappe mit Hilfe eines Zirkels zwei Kreisschablonen auf und schneidet diese dann mit einer Papierschere “fein säuberlich” aus. Ich betone das, denn je ordentlicher ihr die Kreise ausschneidet, desto genauer wird später euer Ergebnis!

  • Kreis 1. ist die Schablone, nach der ihr den Kreis incl. Nahtzugabe ausschneidet. Der Durchmesser beträgt 3 1/4″ Inch – der Radius 1 5/8″
  • Kreis 2. ist die Schablone, die den Durchmesser des fertigen Kreises darstellt, nämlich 2 1/2″ Inch. Diese hat einen Radius von 1 1/4″ Inch.

Quiltmanufaktur - BERNINA Medaillon - Kreise 1

Mit Hilfe der größeren Kreisschablone und einem Textilmaker zeichnet ihr euch jetzt jeweils einen Kreis auf die Abseite eures Stoffes auf und schneidet dann den Kreis an der aufgezeichneten Linie aus. Insgesamt werden für diese Border 36 einzelne Kreise benötigt.

Für die Border bzw. den Hintergrundstoff schneidet ihr

  • zwei Streifen a` 3 1/2″ x 24 1/2″ Inch und
  • zwei Streifen a` 3 1/2″ x 30 1/2″ Inch zu.

Ich habe meine zunächst etwas größer (insgesamt rundum + 1/2″ Inch) zugeschnitten. Wenn man die Kreise appliziert, kann die Zuschnittkante ausfransen. Da ist es leichter, wenn man vorher etwas breiter zugeschnitten hat und später dann erst “ordentlich” auf das eigentliche Maß begradigt!

Kreise vorbereiten

Quiltmanufaktur - BERNINA Medaillon - Kreise 2

Näht mit einem Gradestich und einer Stichlänge von ca. 5 mm knappkantig rund um den Kreis. Am Nahtanfang und -ende lasst das Garn entsprechend lang abgeschnitten, damit man den Faden nachher gut fassen kann.

Quiltmanufaktur - BERNINA Medaillon - Kreise 6

Bereitet auf diese Weise alle eure 36 Kreise vor.

Quiltmanufaktur - BERNINA Medaillon - Kreise 4

Jetzt platziert ihr eure kleinere Kreisschablone mittig auf einen Stoffkreis. Zieht wie beim Reihen um die Kreisschablone herum die beiden Enden des Oberfadens zu, sodass sich die Nahtzugabe um den Kreis umlegt.

Quiltmanufaktur - BERNINA Medaillon - Kreise 5

Anschließend bügelt ihr den entstandenen Kreis ordentlich – ruhig mit etwas Dampf -, damit die Kante des Kreises schön stabil bleibt, wenn ihr die Schablone wieder entfernt. Dazu müsst ihr den Faden wieder etwas lockern, die Schablone entfernen und dann den Faden wieder anziehen.

Quiltmanufaktur - BERNINA Medaillon - Kreise 10

Und wenn ihr damit fertig seid, habt ihr einen Haufen Kreise! 😉

Das Platzieren der Kreise auf den Stoffstreifen

Quiltmanufaktur - BERNINA Medaillon - Kreise 7

Damit die Kreise auf den 4 Stoffstreifen exakt aufgebracht werden können, müsst ihr mit Hilfe eures Textilmakers zunächst die Mitte des Streifens in Längsrichtung aufzeichnen. Anschließend markiert ihr senkrecht alle 3 Inch einen Strich. Achtung! am Anfang und am Ende der jeweiligen Streifen müsst ihr je 1/4 Inch Nahtzugabe mitberechnen = 3 1/4 Inch von der Schnittkante bis zum ersten Strich! Jetzt markiert ihr euch noch die Hälfte der entstandenen Quadrate mit einem kleinen Strich.

Die Kreise markiert ihr folgendermaßen: Faltet sie einmal der Hälfte nach um. Die entstandenen Umbruchkanten markiert ihr mit einem kurzen Strich auf der Stoffkreis-Oberseite. Anschließend faltet ihr den Kreis nochmal hälftig, wobei die beiden vorher markierten Striche sich treffen. Die neu entstandenen Umbruchkanten markiert ihr ebenfalls. Jetzt solltet ihr 4 Markierungen auf eurem Kreis haben.

Quiltmanufaktur - BERNINA Medaillon - Kreise 9

Platziert nun die Kreise so, dass deren Markierungen mit denen auf den Stoffstreifen übereinstimmen. Steckt die Kreise dann am besten mit einer Stecknadel fest oder – je nachdem, welche Applikationsmethode ihr wählt – verwendet einen Textilkleber, um die Kreise auf dem Hintergrundstreifen zu fixieren (so habe ich es dann gemacht!).

Für die beiden längeren Streifen müsst ihr je 10 Kreise- für die beiden kürzeren Streifen je 8 Kreise platzieren.

Quiltmanufaktur - BERNINA Medaillon - Kreis 12.

Nachdem ihr die Kreise auf ihre vorgesehenen Positionen fixiert habt, werden diese dann mit einem feinen Stich rundum mit der Hand aufgenäht.

Wem es zu mühsam ist, die Kreise mit der Hand aufzunähen, der kann sie auch gerne mit einem Geradestich oder einem Zickzackstich applizieren.

Border an das Medaillon annähen

Solltet ihr – wie ich – die Streifen zunächst etwas größer zugeschnitten haben, ist jetzt der Zeitpunkt, diese auf ihr endgültiges Maß zu trimmen. Die Maße der Streifen findet ihr weiter oben im Tutorial!

Näht zuerst die kürzeren Streifen an die Seiten des Medaillons und danach die längeren Stoffstreifen oben und unten an das Medaillon.

Quiltmanufaktur - BERNINA Medaillon - Kreise 11

Ich habe bei meiner Border beim Platzieren der Kreise nicht darauf geachtet, ob die Stoffe der Kreise mit denen der Kreuze zusammenpassen oder sich eventuell wiederholen. Ihr könnt bei euren Streifen aber gerne vorher mal ausprobieren (sollte ihr es bunt treiben wie ich), wo die Kreise wie am besten zu positionieren sind, damit alles harmonisch aussieht, wenn nachher alles zusammengefügt wird.

Dorthes Medaillon

Dorthe war auch fleißig und hat ihre Kreise alle per Hand appliziert!

Dorthe Medaillon März 2017

Ist das nicht toll, wie unterschiedlich schon alleine unsere beiden Medaillons wirken, obwohl wir beide dieselben Blöcke – bis auf die Mitte – gemacht haben?!?

Jetzt sind wir gespannt auf eure neue Border und freuen uns schon, die Ergebnisse im Community-Bereich Medaillon Quilt-Along zu sehen! Dort oder auch hier freuen wir uns über regen Austausch von euren Meinungen und Erfahrungen.

Links zu den bisherigen Anleitungen

Wer hier neu einsteigen möchte oder die anderen Anleitungen zu den beiden Zentrumsblöcken und Dorthes Kreuz-Border sucht, der wird hier fündig:

Die nächste Border, die euch dann wieder Dorthe präsentieren wird, erscheint hier im Blog am 16. April – dem Ostersonntag! Und wer nicht so lange warten möchte, der sollte morgen auf jeden Fall noch mal im Blog vorbeischauen, denn Dorthe hat eine tolle Überraschung für euch vorbereitet 🙂

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.