Kreative Artikel zum Thema Sticken

Fixe Osterdeko mit der BERNINA Sticksoftware 8, Teil 3

Hallo Ihr Lieben,

Ihr habt sicher schon Teil 1 und Teil 2 in der BERNINA Sticksoftware 8 bearbeitet und brennt darauf, wie es weitergeht. Im dritten und letzten Teil unseres Workshops zeige ich Euch die Umsetzung an der Maschine. Dazu benötigen wir, neben Stickmaschine, Rahmen und CutWork-Tool:

Material

  • Baumwollstoff, kleingemustert (es können auch Reste sein)
  • Volumenvlies, z.B H640 (auch hier habe ich Reste genommen)
  • Maschinenstickgarn, z.B. Mettler (passend zum Stoff)
  • wasserlösliches Vlies, es geht aber auch ausreißbares
  • Applikationsschere oder andere spitze Schere
  • ggf. Bügelstärke
  • ggf. Sprühzeitkleber, z.B. Takter (Achtung: muss für Näharbeiten/Nähmaschinen geeignet sein. Nicht den von Spraymount nehmen!)
  • Nähnadel

Die Umsetzung:

Zunächst laden wir per USB-Stick unser erstelltes Stickmuster auf unsere Stickmaschine. Bereiten den Stickrahmen vor und spannen das Stickvlies ein. Da beide Seiten gleich schön werden sollen, werden Ober- und Unterfaden mit dem gleichen Stickgarn versehen. Anschließend setzen wir den Rahmen ein und sticken die erste Outline.

Maschine1

Das ist unsere Platzierungslinie für das Volumenvlies.

Maschine2

Zwei entsprechend große Stücke Vlies abschneiden und so platzieren, dass die Outline vollständig bedeckt ist. Das Volumenvlies habe ich jeweils auf der Vorderseite- und Rückseite mit Tesafilm befestigt. So wird der Hänger später schön bauschig. Ihr könnt das Vlies auch leicht mit Sprühzeitkleber einsprühen und so befestigen. Je nach Stärke des Vlieses könnt Ihr auch 4-lagig arbeiten.

Maschine4

Jetzt die Kontur ein zweites Mal sticken (das habe wir in der Sticksoftware schon entsprechend angelegt) um das Volumenvlies zu befestigen.

Maschine5

Den Rahmen aus der Maschine nehmen und mit Hilfe einer spitzen Schere oder einer Applikationsschere das Volumenvlies auf der Vorder- und Rückseite knapp an der Kontur vorsichtig zurückschneiden. Möglichst nicht ins Stickvlies schneiden.

Maschine6

Maschine7

Maschine8

Anschließend den Baumwollstoff auf der Vorderseite- und Rückseite ggf. mit Sprühzeitkleber z.B. Takter oder mit Tesafilm befestigen. Ganz nach Geschmack können auch zwei verschiedene Stoffe miteinander kombiniert werden.

Maschine9

…und die nächste Kontur zusammen mit dem Hasenschwänzchen sticken.

Maschine10

Jetzt die Maschine für das Ausschneiden vorbereiten. Stickgarn und Spule entfernen, Stichplatte tauschen, CutworkFuß und CutworkTool einsetzen. Wer sich unsicher ist, wie es funktioniert, BERNINA hat dazu einen kleinen Film erstellt.

Den Hasen mit dem Cutwork ausschneiden lassen und fertig ist er. Der fransige Rand ist ein Design-Element und von mir so gewollt. Ich fand den Effekt recht lässig. Wer das nicht möchte, kann den Stoff vorher mit Bügelstärke einsprühen, gut einbügeln und trocknen lassen. Der Stoff ist dann steifer und wird weniger fransig ausgeschnitten.

Osterhase4

Jetzt nur noch einen kleinen Aufhänger anbringen und fertig ist die Osterdeko.

Osterhase

Osterhase2

Ich hoffe, es hat Euch Spaß gemacht. Über viele bunte Häschen in der Galerie würde ich mich sehr freuen. Ich wünsche Euch ein frohes Osterfest…

Bis bald

Andrea

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Ausreissbares Stickvlies, Baumwollstoff, Maschinenstickgarn, Volumenvlies, wasserlösliches Vlies
Verwendete Produkte:
BERNINA 830
BERNINA 830
BERNINA Sticksoftware 8
BERNINA Sticksoftware 8
BERNINA CutWork Tool
BERNINA CutWork Tool

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.