Kreative Artikel zum Thema Nähen

Baum an Baum: eine individuelle Bettumrandung nähen

Für unseren kleinen Sohn habe ich vor kurzem eine Bettumrandung für sein neues Bett genäht.
Die Umrandung besteht aus vielen unterschiedlichen Bäumchen, die einen kleinen Wald bilden, der zum Träumen einlädt.

Babybettumrandung Titelbild

Bäume habe ich gewählt, weil ich das Thema Waldtiere sehr gerne mag und sich bereits Igel und Fuchs im Bettchen tummeln.

Das Schnittmuster “Waldträume” kann hier erworben werden. Dort findet ihr auch die genauen Maßangaben und den Stoffverbrauch.

In diesem Beitrag zeige ich Euch, wie die Babybettumrandung genäht wird.
Mit ein wenig Übung ist das Projekt auf jeden Fall auch  für Nähanfänger geeignet.

Babybettumrandung nähen

Zwischen den einzelnen Bäumchen befinden sich Verbindungsstreifen aus Stoff, die den Wald zusammenhalten und es gleichzeitig ermöglichen, dass sich die Umrandung trotz Füllung gut um die Ecke legen lässt.

1. Einen Verbindungsstreifen rechts auf rechts falten und die kurze Seite zusammennähen.
Die Nahtzugabe auseinander bügeln, den Streifen wenden und erneut bügeln. Mit allen weiteren Streifen ebenso verfahren.

2. Das Verbindungsstück rechts auf rechts an die Markierung eines Baumes legen. Die Naht zeigt nach unten, der Streifen liegt Kante an Kante mit dem Baum. Jeder Baum bekommt auf der rechten Seite ein Verbindungsstück, außer der letzte Busch / Baum.
Wichtig ist, dass der Streifen 1 cm vor der Unterkante des jeweiligen Baumes endet. Das Gegenstück des Baumes rechts auf rechts auf den Baum mit Verbindungsstück legen und feststecken. Die Naht beginnt an der linken Markierung für den zweiten Verbindungsstreifen und endet auf der Unterseite, an der eine Wendeöffnung von ca. 10 cm offen gelassen wird.

Babybettumrandung Verbindung annähen

3. Bänder für besseren Halt in einem Gitterbettchen: Zwei fertige Bänder an den gewünschten Bäumen auf Höhe der Verbindungsstreifen aufeinander zwischen die Lagen legen, so dass sie auf der Rückseite verschwinden. Bänder für den ersten und letzten Baum aufeinander zwischen die Lagen legen. Für mehr Stabilität ein Bänderpaar ganz nach unten an die Kante setzen und eines auf Höhe der Verbindungen.

4. Den Baum nähen: Der Verbindungsstreifen darf an der unteren Kante nicht mit festgenäht werden. Deswegen ist er 1 cm kürzer. Während des Nähens kurz anhalten und fühlen, dass der Streifen nicht mit gefasst wird. Ggf. kann er etwas nach oben geschoben werden.

5. Die Bäume verbinden: Einen Baum mit einer Verbindung auf rechts wenden und durch die Wendeöffnung in seinen passenden Nachbarbaum stecken. Die offene Seite des Streifens passend in die dafür vorgesehene Lücke schieben und die Lagen mit Stecknadeln fixieren. Innen liegen die jeweiligen Vorderseiten der Bäume aufeinander. Von Wendeöffnung bis Markierung feststeppen. Den Baum wieder herausziehen und die Baumkette in den nächsten Nachbarn stecken und das Verbinungsstück annähen.
Babybettumrandung Verbindung fertig

6. Wenn alle Bäume mit einander verbunden sind die Nahtzugaben auf ca. 5mm kürzen und in den Rundungen einschneiden. Bäume alle wenden und bügeln
Babybettumrandung Nahtzugabe zurückschneiden
Babybettumrandung Rundungen einschneiden

7. Die Bäume einzeln mit genügend Füllwatte füllen, Füllwatte gut in die Rundungen drücken und die Wendeöffnung von Hand oder mit der Nähmaschine schließen.

Fertig ist die Bettumrandung!

Wir haben viel Spaß mit unserem kleinen Wald und beim Schlafen ist es jetzt noch kuscheliger.
Manchmal wird der Wald auch vom Bett gezogen und als Krabbel-Parcours genutzt. 😉

Babybettumrandung Bild3

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Produkte:
BERNINA 580
BERNINA 580

Themen zu diesem Beitrag , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.