Kreative Artikel zum Thema Nähen

Eine komplette Kindergarten-Ausstattung dank dem BERNINA Bandeinfasser

Vor den Sommerferien habe ich mir den BERNINA Bandeinfasser gegönnt. Seit geraumer Zeit schleiche ich im BERNINA Shop in Zürich um diese tolle Ergänzung zu meiner B 555 herum. Wie praktisch, dass genau zeitgleich die Packliste für den Kindergarten des Juniors bei uns eingetroffen ist. Da mache ich mich doch noch so gerne mit meinem neuen Bandeinfasser ans Werk.

Der Einstieg: Versäuberung einer geraden Kante mit dem Bandeinfasser

Der erste Punkt auf der Packliste lautet “Taschentücher”. Selbstverständlich könnte ich Junior einfach wie auf der Liste angegeben zwei Packungen Taschentücher einpacken…

Ich könnte ihm jedoch auch eine persönliche Hülle für seine Taschentücher nähen. Da ich hierfür lediglich zwei gerade verlaufende Kanten mit Schrägband einfassen muss, ist dies eine hervorragende Möglichkeit, um mich an meinen neuen Bandeinfasser heranzutasten.

Taschentuchetui mit Schrägband

Eignet sich hervorragend, um sich an den Bandeinfasser heranzutasten: eine Taschentüchertasche

Die Delphin-Applikation verleiht der Ausstattung das gewisse Etwas

Die Delphin-Applikation verleiht der Ausstattung das gewisse Etwas

Obwohl auch nicht wirklich kompliziert, ist das Anschrauben und korrekte Einstellen des Bandeinfassers anspruchsvoller als das Nähen selbst. Es entstehen kinderleicht wunderbar perfekte Abschlüsse. Das erste Übungsobjekt ist geglückt. Nun bin ich bereit für weitere Taten.

Austesten der Grenzen: mit dem Bandeinfasser mehrlagige Kanten vernähen

Der zweite Punkt lautet “Lunchbox für den Znüni”. Wäre ja gelacht, wenn ich Junior eine gekaufte Plastikbox in den Kindergarten mitgeben würde! Viel praktischer ist meiner Meinung nach nämlich der Lunchbag nach Anleitung von pattydoo. Dieser ist leicht und lässt sich, wenn er nicht mehr gebraucht wird, ganz klein zusammenfalten.

Lunchbag mit Schrägband

Das Futter des Lunchbag ist aus Wachstuch, sodass es problemlos mit einem feuchten Lappen gereinigt werden kann.

Auch hier wird als Erstes des Juniors Lieblingstier auf die Vorderseite appliziert. Anstatt den Lunchbag wie in der Anleitung angegeben rechts auf rechts zusammen zu nähen und zu verstürzen, nähe ich ganz zum Schluss das Futter aus Wachstuch links auf die linke Seite des Aussenstoffes und versäubere die Kante mit Schrägband. Zugegeben, mit zwei Lagen Stoff und Klettband kratze ich an der Obergrenze für die Materialdicke, die durch die Führung passt. Aber das Ergebnis kann sich eindeutig sehen lassen – das Schrägband sorgt nicht nur für einen schönen farblichen Kontrast, sondern schliesst den Bag auch wunderschön ab.

Lunchbag

Verschlossen wird der Lunchbag mit Klettverschluss

Das Training: Rundungen nähen mit dem Schrägbandeinfasser

Nun kommen wir bereits zum letzten und schönsten Punkt der Packliste: die Kindergartentasche. Selbstverständlich lege ich mich hier gerne ins Zeug. Genügend gross muss die Tasche sein, damit Junior alle seine Schätze, die er auf dem Weg in den Kindergarten findet, darin verstauen kann. Ich nähe die Tasche nicht aus Wachstuch, sondern verstärke das Innenfutter mit Volumenvlies und den Aussenstoff mit gewöhnlichem Vlies. Damit die Tasche noch etwas mehr Stand hat, steppe ich sämtliche Kanten ab.

Kindergartentasche mit Schrägband

Die XXL-Kordel wurde mit Hanfschnur getaklet. Das verstärkt den maritimen look.

Um einen schönen Kontrast zu erzeugen, wird die Klappe der Tasche mit Schrägband zusammengenäht. Mit langsamem Tempo und viel Sorgfalt werden auch die Rundungen schön und gleichmässig. Um den maritimen Look der Tasche etwas zu verstärken, verwende ich als Träger kein gewöhnliches Gurtband, sondern eine XXL-Kordel. Diese wird durch die beiden Messingringe gezogen und an den Enden mit Hanfschnur getaklet. Da der Träger in der Länge nicht verstellbar ist, habe ich eine Länge gewählt, die im Winter ein angenehmes Anziehen über dicke Jacken erlaubt, ohne Jacke jedoch auch nicht zu lange ist.

Hiermit ist die Packliste leider schon abgearbeitet und Junior theoretisch bereit für den Kindergarten. Da ich jedoch mit dem Bandeinfasser erst so richtig warm werde, fertige ich noch zwei perfekte Rundungen an den aufgesetzten Taschen für die Hose an.

Die Kür: Ecken nähen mit dem Bandeinfasser

Nun bleibt nur noch eine Herausforderung, an die ich mit dem Bandeinfasser noch nicht gewagt habe: das Nähen ums Eck. Um mich in dieser Kür zu üben, fertige ich aus den Stoffresten eine kleine Girlande, deren Wimpel komplett mit Schrägband eingefasst sind.

Wimpelgirlande mit Schrägband

Die Herausforderung: etwas Fingerspitzengefühl erfordert das Nähen ums Eck.

Zugegeben, ich habe hier zu Beginn etwas zu kämpfen und habe den Dreh erst nach einigen Probestücken raus. Die Freude ist jedoch danach umso grösser.

Kindergartenset

Das komplette Set: der Kindergarten kann losgehen.

Das Set ist nun komplett, der grosse Tag kann getrost kommen, denn Junior ist ausgestattet mit wunderschön eingefassten Accessoires, YAY!

Schnittangaben:

Lunchbag: Freebook von Pattydoo

Kindergartentasche: Trixie von Elbmarie

Hose: Räuberlein von Feefee

Taschentüchertasche von hier

 

Weiterführende links und Tipps:

Einfassen von Rundungen

Einfassen von Ecken

Takeln von Kordeln

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Materialien: Baumwollstoff, Klettband, Kordel, Nähgarn, Nähmaschine, Schere, Schrägband, Stecknadeln, Volumenvlies, Wachstuch
Verwendete Produkte:
BERNINA 555
BERNINA 555
Bandeinfasser # 87
Bandeinfasser # 87
Bandeinfasserfuss # 95
Bandeinfasserfuss # 95

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.