Gudrun Heinz

Gudrun Heinz ist ausgebildete Lehrerin für Bildende Kunst und Textiles Werken mit 1. und 2. Staatsexamen. Seit ihrer Jugendzeit ist sie mit Vorliebe kreativ tätig. Mit Patchwork, Quilting und anderen textilkünstlerischen Techniken speziell befasst sie sich seit Anfang der 1990er Jahre.

Gudrun nahm an einer Reihe von Ausstellungen nicht nur teil, sondern einige ihrer Arbeiten wurden zudem mit Preisen ausgezeichnet. Dies motivierte sie zur Organisation des Wettbewerbs „Heitere textile Inspirationen“ mit anschliessender Wanderausstellung. Ein zweiter Wettbewerb mit dem Thema "Verblüffend! Textile Experimente" und ein 3. Wettbewerb "Textile News" folgten und reisten mit viel Erfolg durch Europa.

Für das Textil- und Rennsport Museum in Hohenstein-Ernstthal (Deutschland) war sie Ideengeberin des Wettbebewerbs "ART Jacquard Inspirationen", den sie auch organisatorisch und als Jurymitglied begleitete. Der sich anschliessenden Wanderausstellung stand sie beratend zur Seite.

Aus dem 4. Internationalen Wettbewerb für Kleinformate "Textile News: Freiheit Liberté Freedom" formte sie eine Ausstellung, die beim Festival of Quilts 2011 in Birmingham (England) Premiere hatte. Nach einer sehr erfolgreichen Tour - sie wanderte über zwei Jahre lang ebenfalls europaweit und darüber hinaus mit freundlicher Unterstützung von BERNINA - ist diese Ausstellung inzwischen abgeschlossen.

Eine besondere Ausstellung mit dem Focus auf politisch-gesellschaftlichen Themen ist "Zeichen der Zeit - Engagement und Kunst". Zur Teilnahme an "Zeichen der Zeit" hatte Gudrun Heinz eine Reihe hochkarätiger Textilkünstlerinnen aus verschiedenen europäischen Ländern eingeladen. "Zeichen der Zeit" wurde im Mai / Juni 2012 im StadtMuseum Einbeck (Deutschland), im September 2012 beim 18. Europäischen Patchwork Treffen in Ste Marie-aux-Mines (Frankreich) und im April 2013 in Prag (Tschechische Republik) gezeigt. Im Sommer 2013 war die Ausstellung in der "Duchfabrik Esch-Sauer" in Luxemburg zu sehen. Dann reiste sie wieder in Deutschland: Von Ende Juni bis Ende August 2014 wurde sie in der Textilsammlung Max Berk in Heidelberg-Ziegelhausen, von September bis November 2014 im Textil- und Rennsport Museum in Hohenstein-Ernstthal und abschliessend vom 2. August - 13. September 2015 in Karlsruhe in der Ev. Stadtkirche erfolgreich präsentiert.
Katalog und mehr Info: www.quiltsundmehr.de. Auch diese Ausstellung wurde freundlich unterstützt von BERNINA.

Neben ihrem eigenen künstlerischen Schaffen schreibt Gudrun Heinz Rezensionen sowie insbesondere Fotoreportagen, Künstlerportraits sowie Ausstellungstipps für den BERNINA blog und Beiträge für diverse Fachzeitschriften, gestaltet Kataloge und wird als Ausstellungsmacherin, Beraterin und Jurorin - zuletzt für den Wettbewerb der Patchwork Gilde Deutschland "Tradition bis Moderne IX", den Mini-Quilt-Wettbewerb zum Thema "Eco / Öko" in Sofia (Bulgarien), für die Wettbewerbe beim Prague Patchwork Meeting 2012 / 2013 / 2014 (Tschechische Republik), den Wettbewerb "Traumgarten" beim Quiltfestival Riga 2012 (Lettland), für den Internationalen Wettbewerb "Déformation" (2013) des Europäischen Patchwork Treffens in Ste Marie-aux-Mines (Frankreich) und für den Internationalen Wettbewerb von burda Patchwork "Mein geheimer Garten - Mon jardin secret" (2014) - sowie als Referentin beim International Quilt Forum Sankt Petersburg 2011 (Russland) und im Oktober 2012 beim Quilt Symposium in Sankt Petersburg (Russland) - angefragt. Sehr gerne übernimmt sie auch die einführenden Worte bei Ausstellungseröffnungen.

Ihre letzte Solo-Ausstellung wanderte von September 2011 bis Februar 2012 durch Russland und wurde, erweitert durch neue Arbeiten, bei der Quilt Expo en Beaujolais 2012 in Villefranche sur Saône (Frankreich), bei der NADELWELT 2012 in Karlsruhe (Deutschland), im August 2012 bei einem Event der Lettischen Gilde, dem Quiltfestival Riga 2012 und beim 7th PPM 2013 in Prag (Tschechische Republik) präsentiert.

Die Ausstellung aus den Einsendungen zum 5. Internationalen Wettbewerb für Kleinformate: "Textile News: Langeweile. Boredom. Ennui." wurde beim Festival of Quilts in Birmingham (England) im August 2013 eröffnet und ging dann auf Reisen, z.B. nach Riga (Lettland), Sankt Petersburg (Russland), Moskau (Russland), Murmansk (Russland), Prag (Tschechische Republik), Solothurn (Schweiz), Einbeck, Karlsruhe, Grünstadt, Bremen und Hohenstein-Ernstthal (Deutschland). Im Sommer 2015 war sie im Gobelinmuseum in Jindrichuv Hradec (Tschechische Republik) zu sehen. Im Oktober 2015 war die Ausstellung in Spanien bei der Kreativmesse Interquilt Girona 2015 zu Gast und ist inzwischen abgeschlossen. Katalog-CD und mehr Info: www.quiltsundmehr.de. Auch dieses Projekt wurde freundlich unterstützt von BERNINA.

2014 wurde Gudrun zur Teilnahme an der Ausstellung "Strahlung / Radiation", die im Juni 2014 in Genf (Schweiz) eröffnet wurde und anschliessend europaweit wanderte, und zur Teilnahme an der "Jubiläums-Ausstellung" des 20. Europ. Patchwork Treffens in Ste Marie-aux-Mines (Frankreich) eingeladen.

Seit Herbst 2015 Beratertätigkeit beim Aufbau der Quiltsammlung der Patchwork Gilde Deutschland e.V.

Derzeit läuft "MÄNNER" - das Ausstellungsprojekt von Gudrun Heinz und Sarah Schultz mit freundlicher Unterstützung von BERNINA. Eröffnet wurde diese Ausstellung im September 2016 beim 22. Europ. Patchwork Treffen, Ste Marie-aux-Mines (Frankreich). Im Oktober 2016 hielt Wolfgang Eibisch einen Kurz-Vortrag von Gudrun über einige ausgewählte Arbeiten beim internationalen Symposium im Rahmen des Quilt Festivals 'Kurochka Ryaba' in Sankt Ptersburg (Russland).

Detaillierte Infos findet man auf Gudruns Website www.quiltsundmehr.de

Aktuell:

"MÄNNER" - Ausstellungsprojekt von Gudrun Heinz und Sarah Schultz
mit freundlicher Unterstützung von BERNINA

ist hier zu sehen:

11th International Prague Patchwork Meeting, Prag (CZ)
31. März - 2. April 2017

NADELWELT 2017, Karlsruhe (D)
5. - 7. Mai 2017

Patchworktage der Patchwork Gilde Deutschland e.V., Fürth (D)
9. - 11. Juni 2017

Nähfavoriten

Art Quilts

Beruf

Lehrerin für Bildende Kunst und Textiles Werken

Maschine

BERNINA aurora 440 QE

brigitte kopp teaser

Zwei Herzen hab ich …

Bericht über die Ausstellung ‘Zwei Herzen hab ich …’ – Textile Collagen und Skulpturen von Brigitte Kopp, Niederlausitz-Museum Luckau, 12. Februar – 17. April 2017