Jutta Hellbach

Es ist die Erfahrung, die am Ende den Unterschied macht.

Jutta Hellbach, Jahrgang 1966, lebt und arbeitet in Dornstadt/Ulm. In 2005 fand sie als Autodidaktin zum textilen Gestalten und ihr war schnell klar, dass Taschennähen und Taschendesign ihr Schwerpunkt in diesen Anfangsjahren sein sollte. Ihren Enthusiasmus, ihre Erfahrungen und Ideen teilt sie seitdem gerne mit anderen textilkunstbegeisterten Frauen. Jutta ist weltweit mit ihren spannenden Kursen unterwegs.

Als Quereinsteigerin und Querdenkerin im textilen Bereich ist Jutta Hellbachs Herangehensweise an neue Techniken und Materialien immer wieder eine neue spannende Herausforderung. 2013 folgte der nächste Schritt in der künstlerischen Entwicklung: Juttas neueste Arbeiten bestehen aus Leinwand, bearbeitet mit unterschiedlichen neuen Farbgebungs- und Siebdrucktechniken in Kombination mit grafischer Gestaltung von Text und Bild. Zwischenzeitlich kamen weitere textilfremde Materialien wie Kupferfolien und Lederpapiere auf ihre Arbeiten. "Es ist mir ein grosses Anliegen die Textilkunst auch in die normalen Galerien zu tragen" lautet Juttas Credo. Den Bogen zu spannen, zwischen Textil und Kunst.

Sämtliche Arbeiten, seien es Artbags, Quilts, Artquilts oder anderes Textil bearbeitet Jutta mit ihren BERNINA Nähmaschinen, der grossen BERNINA 820 und der etwas kleineren BERNINA 580. Seit Dezember 2014 arbeitet Jutta mit der neuen BERNINA 880, dazu steht seit 2016 zusätzlich die grosse BERNINA Langarm Q20 in ihrem Arbeitzimmer und dient für alle grossen Quiltarbeiten.

Nähfavoriten

Artquilts, Taschen, Korkleder, colARTex, Lederpapiere

Beruf

Unternehmerin, Textilkünstlerin

Maschine

BERNINA 880, BERNINA Q 20, BERNINA 560