Kreative Artikel zum Thema Quilten

Halluzinationen, Obst , Polyester und ein Fuß!

Alles der Reihe nach…….

Fangen wir vorne an:

p1010638

1. Der Fuß – ich habe jetzt die beiden “Dark Beauties” fertig gequiltet und dabei ausschließlich den Fuß No. 29 benutzt. 
Der ist durchsichtig, ich kann alles prima sehen und gaaaanz wichtig, das breite Loch! Hier kann man nämlich super mit einem Zick-Zack-Stick quilten, ohne das es Probleme gibt. Sie sehen übrigens richtig  – ich habe nicht den BSR benutzt. Der kommt für andere Strukturquiltereien zum Zuge. Ein Thema über das wir noch reden müssen….

p1010642

2. Obst – alle meine gequilteten Arbeiten werden vor dem Anbringen der Bindings erstmal ordentlich ausgehängt. Das würde ich mit allen Arbeiten machen , auch Decken. Dazu hänge ich den Quilt über eine Stange und beschwere ihn mit Tischtuchgewichten und die haben ja meistens die Form von Obst. Tipp – wenn die Sommersaison vorbei ist, bekommt man die meistens sehr günstig, da schlage ich dann immer zu.  Nach 2-3 Tagen nähe ich dann erst die Bindings an. Warum : die Quilts hängen  besser, glatter.

3. Polyester – ich habe einen der beiden Quilts sowohl oben, wie auch hinten mit dem Transfil von Mettler (Amann) bearbeitet. Das ist ein 70 ziger durchsichtiger Faden. Die 830 hat das ohne jede Zickerei gemacht. 
Natürlich habe ich die Fadenspannung oben, wie unten 
angepaßt und!!!! dokumentiert. Beim nächsten mal muß ich nur nachschlagen.

p1010645

Dieses Mandala ist übrigens im Bestand der Maschine vorhanden. Ich sagte ja schon, daß meine Diva mit auf Reisen geht.Da dachte ich mir, daß wir dieses Mandala für Sie aussticken können mit den tollen multicolor Polysheen Stickgarnen von Mettler. Dazu müsen Sie aber zum Quiltfestival nach Radolfzell kommen. Sie finden mich von Freitag bis Sonntag am Stand von Mettler. Aber das ist noch nicht alles – morgen mehr……
….und jetzt noch die Halluzinationen. Beim freien Maschinenquilten kann man ja so richtig abschalten, um nicht zu sagen, daß es sogar was tranceartiges hat.
Na ja und da habe ich mir gestern ganz entspannt vorgestellt, daß  George Clooney mal 4 vorbeikommt und das die Herren meine 13m Bindings an die “Dark Beauties” nähen und ich relaxed dabei sitze und Espresso schlürfe (den darf mir einer der Clooneys dann auch noch machen…)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.