Kreative Artikel zum Thema Nähen

Quadratisch, praktisch, gut

Die sehenswerte Ausstellung in den Pariser Arts Decoratifs über das Leben und Schaffen von Madeleine Vionnet hat die Designer in dieser Saison sichtbar beeinflusst. So präsentierten in Mailand gleich zwei Designer Kollektionen, die unzweifelhaft von Vionnets Ideen beeinflusst sind.

Die erste ist die des Australiers Martin Grant, der viele seiner neuen Entwürfe aus quadratischen oder rechteckigen Stücken Stoff schnitt und diese kunstvoll um den Körper drapierte. Das Ziel sei gewesen, so Grant, das Material fliessen zu lassen und den Verschnitt zu minimieren.

<p>Martin Grant präsentiert seine Kollektion gerne im eigenen Atelier-Showroom.</p>

Martin Grant präsentiert seine Kollektion gerne im eigenen Atelier-Showroom.

Die zweite Kollektion, die das Arbeitsprinzip der Madeleine Vionnet wieder aufnimmt, ist – welch Überraschung! – die von Vionnet. Und zwar ist es Designer Rodolfo Paglialunga, der die schwierige Aufgabe gefasst hat, die seit bald 70 Jahren schlafende Marke wieder wachzuküssen, nachdem die Markenrechte vom italienischen Textil-Graf Marzotto gekauft worden sind. Auch Paglialunga arbeitet mit Rechtecken, die der Trägerin die Freiheit geben, seine Kreationen nach eigenem Gusto einzusetzen. (jvr.)

Ein Entwurf aus der neuen Vionnet-Kollektion.

Ein Entwurf aus der neuen Vionnet-Kollektion.

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team