Kreative Artikel zum Thema Nähen

Das Multitalent – Der Strickwarenfuss #12C

Liebe Leserinnen und Leser,

gleich fahre ich nach Höxter, in unsere Kreisstadt. Aha. Sie sehen keinen Zusammenhang zwischen dem Nähfuss und meiner Autofahrt? Bringen wir also Licht ins Dunkel.

Um mein Projekt mit den 6 Probelappen endlich abschliessen zu können, brauchte ich unbedingt noch ein paar Paspelschnüre, die heute im Rahmenstudio mit verarbeitet werden sollen.

Bei der Herstellung dieser Paspeln kam der Strickwarenfuss #12 zum Einsatz:

Ich schnitt 3 cm breite Schrägstreifen zu, faltete sie auf 1,5 cm zusammen und fixierte den Bruch mit Krauseminz-Wassser und dem Bügeleisen. Die Kederschnur, mit einem Durchmesser von 4 mm, legte ich in den Bruch und platzierte den Stoffstreifen so, dass die Schnur genau in der Kerbe des Strickwarenfusses lag. Die Nadelposition wurde um drei Punkte nach rechts verschoben. Mit einem Geradstich nähte ich knapp an der Kordel entlang. Die Rille unter dem Nähfuss #12 führt die Kederschnur sicher und gleichmässig. Es gibt kein Verrutschen und Ausweichen.

Obwohl der Stoffstreifen nur so schmal ist, erhält man eine perfekt ummantelte Kederschnur.

Bleibt noch zu klären, warum dieser Nähfuss ein Multitalent ist. Die eine Fussseite des Füsschens ist höher als die andere. So werden auch unregelmässige Stofflagen, z.B. Pulloverteile gleichmässig transportiert und zusammengenäht. Darüber hinaus lassen sich mit dem 12-er Glasperlenschnüre aufnähen, oder eine Kante mit einer Kordel versehen, wobei die Perlen und Kordeln immer in der Rille laufen.

Liebe Grüsse

Susanne

Die Vorstellung weiterer Nähfüsse finden Sie hier:

Nähen mit dem Rollfuss # 55

Der Doppelkeder

“Probelappen” mit Schrägstreifen

BERNINA Bandeinfasser # 84

Stoffreste

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

One Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team