Wow! Das Knopfloch

Das Ende ist in Sicht – bald habe ich es geschafft, mein schöner Blazer hat die ideale Passform, alle Nähte sind perfekt gebügelt – ich bin stolz auf mich. Doch noch fehlt eine wichtige und abschließende Sache! Das Knopfloch.

Das Knopfloch ist fast immer das I-Tüpfelchen für ein perfektes Teil.

Wie immer sollte man zuerst auf einem Stück des Originalstoffes  ein Knopfloch ausprobieren. Nun, meiner Meinung nach reicht eine Probe nicht aus, denn auch bei einer Probe kann man Glück haben – aber das zweite Knopfloch im Originalteil wird doch nicht so wie erwartet. Speziell bei dickeren Stoffen mache ich mindestens 3 bis 4 Probeknopflöcher. Es gibt immer kleine Schwierigkeiten, die geschickt und “gewusst wie” zu bewältigen sind. Bei einem Probeknopfloch aus einem dicken Mantelstoff  haben wir ein Stückchen Stoff ohne vordere Kante, ohne Nahtzugaben ohne Absteppungen. Also auch bei dem Probestoff schnell zwei Stoffreste zusammennähen und wie im Originalteil eine vordere Kante herstellen.

Es ist wirklich von Vorteil:

  1. ein Ausgleichplättchen unterzulegen
  2. das Knopfloch genau zu markieren. Ich gebe mir zwei Hilfslinien vor mit Hilfe eines Heftgarns. (Beginn des Kopflochs und die genaue waagrechte Position (Photo)
  3. Alternativ mit Schneiderkreide markieren. Dabei ist darauf zu achten, dass sich die Kreide beim Bügeln wieder entfernen lässt.

Hilfslinien für ein perfektes Knopfloch
Hilfslinien für ein perfektes Knopfloch

Also, liebe Kreative, ran an das Teil. Aber halt : welches Knopfloch soll es denn nun sein?

Ein Wäscheknopfloch oder ein Augenkopfloch?  Bei einem Blazer oder Mantel würde ich immer ein Augenknopfloch wählen. Die Bernina Artista 730  bietet eine Vielzahl von Kopflochformen an. Die Entscheidung und Bedienung ist ganz einfach. Die gewünschte Kopflochform antippen und loslegen. Aber bitte immer mindestens  1 bis 2 Proben machen.

Allen Leserinnen und Leseren, Kreativen und dem ganzem Team von BERNINA eine wundervolle und inspirierende Weihnachtszeit wünschen die B`s – Design Thomas Bonczek

Auch Schaufensterfiguren möchten ein bisschen Weihnachten
Auch Schaufensterfiguren möchten ein bisschen Weihnachten

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team