Kreative Artikel zum Thema Quilten

Moskauer Tagebuch, 8. Teil

Tretjakow-Galerie

Sonntag, 27. September: Ein halber Sonntag eignet sich wunderbar zum Besuch der berühmten Tretjakow-Galerie, die als eine der besten Sammlungen russischer Kunst gilt. Namensgeber ist der TEXTIL-Kaufmann Pawel Michailowitsch Tretjakow, der ab etwa 1850 zunächst Gemälde der holländischen Alten Meister zu sammeln begann, bevor er sich seinen Landsleuten zuwandte. Zeitweise erwarb er bei Ausstellungsbesuchen oder direkt vom Maler ganze Gemäldeserien. Gemälde aus dem 18. und frühen 19. Jahrhundert sowie mittelalterliche Ikonen traten hinzu. Die Malerei von Künstlern wie z.B. Alexander Iwanow, Ilja Repin oder Michail Wrubel, dem Begründer des Symbolismus, hat sich mir besonders eingeprägt.

Bemerkenswert ist auch, dass der Kunstmäzen seine Sammlung zunächst im eigenen Haus unterbrachte, was mit der Zeit mehrere Um- und Anbauten erforderte. Auch der Bekanntheitsgrad stieg: bereits 1885 zählte man 30.000 Besucher. Nachdem eine weitere Gemäldesammlung aus der Erbschaft seines Bruders hinzukam, vermachte Tretjakow 1892 Sammlung und Gebäude der Stadt Moskau, die ein Jahr später das Museum eröffnete.

Ein paar Stunden sind eigentlich viel zu wenig für den Besuch eines solchen Hauses. Jedoch, – vielleicht geht es Ihnen genauso? – ist es mir auch beim besten Willen und Interesse unmöglich, derart viele Eindrücke in kurzer Zeit dauerhaft aufzunehmen. Von diesem Kunstgenuss gesättigt, musste ich also sehen, dass ich aus den höheren Sphären der Kunst wieder auf den Boden der Tatsachen herunterkam. Umschalten, denn die Textile News-Ausstellung wartete darauf, von mir eröffnet zu werden.

Nachher ergeben sich zahlreiche Gelegenheiten zu Kontakten zu russischen Quilterinnen. Ihre Fragen zielen vor allem ab auf den Einsatz nicht-textiler Materialien und anderer textiler Techniken, aber auch auf die Organisation von Wettbewerben. Unter den Besuchern befinden sich auch namhafte Quilterinnen wie z.B. Vera Sherbakova, Galina Krasnikova oder die eigens aus Murmansk für das an Quiltevents reiche Wochenende angereiste Tatiana Ishkaraeva. Ihre beeindruckenden, ebenfalls ausgestellten Werke habe ich teilweise in der 6. Folge des Moskauer Tagebuchs bereits vorgestellt – aber wie immer ist der Original-Eindruck auch nicht durch das beste Foto zu ersetzen.

Die Fortsetzung des Reisetagesbuches folgt demnächst hier.

Moskauer Tagebuch, 1. Teil:   www.blog.bernina.com/de/2009/11/moskauer-tagebuch-1-teil/

Moskauer Tagebuch, 2. Teil:  https://blog.bernina.com/de/2009/11/moskauer-tagebuch-2-teil/

Moskauer Tagebuch, 3. Teil:  https://blog.bernina.com/de/2009/12/moskauer-tagebuch-teil-iii/

Moskauer Tagebuch, 4. Teil:  https://blog.bernina.com/de/2009/12/moskauer-tagebuch-4-teil/

Moskauer Tagebuch, 5. Teil:  https://blog.bernina.com/de/2009/12/moskauer-tagebuch-5-teil/

Moskauer Tagebuch, 6. Teil:  https://blog.bernina.com/de/2010/01/moskauer-tagebuch-6-teil/

Moskauer Tagebuch, 7. Teil:  https://blog.bernina.com/de/2010/01/moskauer-tagebuch-7-teil/

Moskauer Tagebuch, 9. Teil:  https://blog.bernina.com/de/2010/01/moskauer-tagebuch-9-teil/

Moskauer Tagebuch, 10. und letzter Teil:  https://blog.bernina.com/de/2010/02/moskauer-tagebuch-10-und-letzter-teil/

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

8 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team