Kreative Artikel zum Thema Nähen

Handtasche gefällig? – Handtaschengriff

Liebe Leserinnen und Leser,

ich begrüsse Sie zum dritten Teil des Handtaschenkurses. Heute dreht sich alles um den

Handtaschengriff:

Bitte wählen Sie die Breite und die Länge passend zu Ihrer Tasche. Für meinen Taschengriff nahm ich:

Breite: 3 cm, Länge: 127 cm.

Auch für diesen Taschengriff habe ich wieder ein Schnittmuster aus Rasterquick ausgeschnitten, damit ich die Materialien exakt zuschneiden konnte.

Bitte stören Sie sich nicht daran, dass man auf dem Foto eine Breite von 5 cm sieht. Ich habe dieses Mass später noch einmal auf 3 cm verändert, weil mir der Träger mit 5 cm einfach zu breit erschien. Er wirkte zu plump.

Sie benötigen 4 Lagen:

eine Lage Stoff, eine Lage Schabrackeneinlage, eine Lage doppelseitig klebendes Volumenvlies, eine Lage Futterstoff.

Bitte bügeln Sie die Lagen in der bereits bekannten Weise zusammen.

Schrägstreifen:

Die beiden langen Seiten des Trägers werden nun mit Schrägstreifen aus Futterstoff eingefasst. Breite der Streifen im Zuschnitt: 5 cm. Bitte präparieren Sie die Schrägstreifen so, wie ich es bei der “Innentasche” schon beschrieben habe. (Krauseminz-Mischung, Schrägbandformer, zur Mitte bügeln, aufkleben, nähen).

Auf dem Bild sehen Sie oben eine fertig eingefasste und bereits genähte Kante des Trägers und unten den Träger, das Schrägbandfix und das Schrägband, fertig zum Bügeln, als Vorbereitung für das Nähen. Die Rückseite des Trägers wird zusätzlich mit einer Blende abgedeckt, die die Stabilität des Handtaschengriffes erhöht,  ihn daran hindert sich einzurollen und zusätzlich einen dekorativen Effekt bietet.

Schneiden Sie bitte einen 4 cm breiten Futterstoff-Streifen zu und ziehen ihn, nach der bereits bekannten Methode, durch den kleinsten Former. Dieser Stoffstreifen wird nichtzur Mitte gefaltet und gebügelt, sondern so, wie er aus dem Former kommt, mit Vlisofix mittig auf die Rückseite des Trägers gebügelt. Nähen Sie ihn bitte auf der Vorderseite im Schatten der Schrägbandnähte fest. Für das Nähen im Nahtschatten eignet sich hervorragend der Schmalkantfuss.

Auf dem Foto sehen Sie den Handtaschengriff von der Vorder- und von der Rückseite. Die beiden Schmalseiten des Trägers werden ebenfalls mit Schrägstreifen versäubert.

Eine andere Möglichkeit den Taschengriff einzufassen wäre, den Futterstoff breiter zuzuschneiden (nicht 3 cm, sondern 7 cm). Die Kanten werden auf die Vorderseite des Trägers geklappt und festgenäht. Die Rückseite des Griffes besteht dann lediglich aus einer glatten Fläche, was ev. nicht ganz so professionell wirkt, aber deutlich einfacher ist und schneller geht.

In der nächsten Woche geht es um die Taschenklappe.

Liebe Grüsse

Susanne

Materialliste, Taschenbeutel, Boden und Innenfutter

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team