Kreative Artikel zum Thema Nähen

Kinderkleid mit Spaghettiträger, Nähanleitung und Schnittmuster

Liebe Leserinnen und Leser,

ich darf Euch Christina vorstellen. Sie ist mein Lieblingsmodell und hat sich bereit erklärt, Euch meinen neuesten Entwurf vorzustellen.

bild010

Die junge Dame trägt ein einfaches, sommerliches Nachmittagskleid aus Baumwolle. Wenn es Euch ebenso gut gefällt wie Christina, könnt Ihr das Kleid anhand der Anleitung, die Schritt für Schritt in diesem Blog publiziert wird, problemlos nacharbeiten. Die Schnitte findet Ihr weiter unten im Download.

bild016

Hier eine Umsetzung des Schnitts durch eine Leserin. Ich habe mich über dieses Bild sehr gefreut!Kinderkleid mit Spaghettiträgern

Nähanleitung Kinderkleid “Lilly”

Materialbedarf

  • Baumwollstoff oder leichten Sommerstoff
  • Die Mengen können sie aus dem Patternlayout ersehen
  • Elastisches Faltenzugband ca. 2,00 m
  • Oder alternativ elastischen Schnurgummi
  • Spitzen oder Borten
  • Satinband schmal
  • Kleine Diorröschen

Schnittmuster für das Kinderkleid “Lilly”

Das Schnittmuster könnt Ihr unter folgendem Link herunterladen: Schnittmuster Kinderkleid als PDF-Datei

Naht- und Saumzugaben

Im Schnitt sind 1,5 cm Nahtzugabe enthalten. Ihr braucht also nichts mehr extra dazuzugeben.

Ausdrucken und Zusammenkleben des Schnittmusters:

Das Schnittmuster könnt Ihrproblemlos mit einem DIN-A4-Drucker ausdrucken. Wichtig: Druckt den Schnitt unbedingt in Originalgröße (keine Anpassung an das Seitenformat)!

Die Seiten sind durchnummeriert und sehr übersichtlich. Im Prinzip macht das Zusammenkleben der Schnitte nicht mehr Mühe, als wenn Ihr von einem Schnittbogen abkopiert. Für jeden Größe erhaltet Ihr mit dem Link oben eine eigene PDF-Datei. Das PDF-Format hat außerdem den Vorteil, dass Ihr den Schnitt beispielsweise für das Futter oder die Belege mehrfach ausdrucken könnt, um die benötigten Teile zurechtzulegen.

Ich kleben gerne Heißsiegelpapier auf die Rückseite des Stoffes. Das hat den Vorteil, dass Ihr die Schnitte nicht mühsam aufstecken müsst. Auch sehr feine Stoffe oder sehr rutschige Stoffe lassen sich dann problemlos zuschneiden, weil nichts verrutschen kann. Ich liebe es sehr. Heißsiegelpapier gibt es im Fachhandel.

Fangen wir an! Ladet die Schnittmuster mit obenstehendem Link herunter, wählt die gewünschte Größe und druckt die Blätter aus. So sehen die Blätter nach dem Ausdruck aus:

Nun geht es ans Zusammenkleben. Ich finde, dass sich ein richtiger Kleber besser eignet als die Stifte. Der Kleber von den Stiften hält nicht sehr gut, und ich empfinde es als lästig, wenn mir schon während des Aufsteckens auf den Stoff die Blätter auseinander fallen .

Auf jeder Seite befinden sich Markierungen (rot markiert). Diese müssen beim Kleben exakt aufeinandertreffen.

Auf der rechten Seite sind Kreuze. Oben sind die Seitenangaben.

Die Nahtzugabe ist bereits mit eingezeichnet. Ihr braucht also nichts mehr auszumessen und könnt exakt zuschneiden.

Anschließend ausschneiden:

Auf jedem Schnitt stehen Grösse und Materialangaben. Jetzt können wir mit dem Nähen loslegen!

Zuschneiden:

  • Vorderteil 2x
  • Rückenteil 1x im Stoffbruch
  • Vord. Rockteil 1x Im Stoffbruch
  • Rückw. Rockteil 1x im Stoffbruch

Mehr Informationen erhaltet Ihr im zweiten Teil dieses Blog-Workshops.

Fragen zum Ausdrucken, Zusammenkleben und Ausschneiden des Kinderkleid-Schnittes dürft Ihr mir sehr gerne via Blog-Kommentar zukommen lassen.

Herzliche Grüsse,

Silvi Vogt

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • silvia Vogt

    Guten Morgen Mirjana

    das freut mich. 3 Tage reiche locker zum nähen

    liebe Grüße
    silvi

  • mirjana

    Hallo Silvi Vogt,
    mir kommt so ein Schnitt gerade wie gerufen. Ganz toll. Werde ihn mir gleich runterladen und hoffe es bis in 3 Tagen zu schaffen. Dankeschön.
    Lieben Gruß mirjana

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team