Kreative Artikel zum Thema Quilten

Krawatten-Rätsel

Das Rätsel um die Krawatte von Herrn Eibisch kann enthüllt werden:

Auf die Bemerkung von Pia Welsch (zu finden bei den Kommentaren zum Beitrag “Festival of Quilts”) hin hat Herr Eibisch sofort reagiert und das Geheimnis seiner in der Tat beeindruckenden Krawattensammlung gelüftet. Er war spontan bereit, seinen Kleiderschrank zu öffnen und als Model vor die Kamera zu treten. Wir hatten viel Spass beim Fotografieren!

Es sind sämtlich Werke einer der führenden russischen Textilkünstlerinnen: Vera Sherbakova.

Sie hat sie nicht nur kunstvoll gestaltet, sondern auch schon mehrfach ihr Wissen in Workshops weitergegeben. Natürlich sind alles Unikate.

In meinem Archiv fanden sich noch ein paar passende Aufnahmen vom diesjährigen Main-Quiltfestival in Aschaffenburg. Dort traf ich Vera in der Ausstellung und sie war ebenfalls bereit, sich mit ihren imponierenden Quilts ablichten zu lassen.

Ich gehe mal davon aus, dass Herr Eibisch sich über jeden weiteren Zuwachs seiner Kollektion freut – Pia, wie wär’s?

Kommentare zu diesem Artikel

3 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Lorchen

    Also, ich hatte mit der Krawatte in Birmingham ein echtes Problem. Ich musste immer wieder auf die Krawatte schauen anstatt mich auf Wolfgang zu konzentrieren.

    Krawatten waren in meiner Familie vor Jahren ein grosses Thema. Als meine Söhne in der Oberstufe hier in England waren, gab es sehr strikte Regeln, was als Schulkleidung akzeptabel war. Für Jungs mussten es Anzug, Oberhemd und Krawatte sein. Da Anzüge und Oberhemden oft sehr ähnlich sind, waren die Krawatten der einzige Weg, ein bisschen Individualität zu zeigen. Zu dieser Zeit hatte ich die Möglickeit 4 Wochen mit meinen Söhnen in Hongkong zu verbringen. Wir haben dort die Strassenmärkte unsicher gemacht und die Jungs haben haufenweise Krawatten gekauft, weil sie so billig waren. Heute sind meine Söhne 31 und 29 und haben, soweit ich weiss, nach wie vor jeder eine große Schublade voll Krawatten in sämtlichen Farben des Regenbogens. Bisher habe ich davon abgesehen ihnen Patchwork Krawatten zu nähen, da es leider nicht gut zu ihren recht konservativen Jobs passt.

    Aber, bitte, Herr Eibisch, machen Sie weiter! Es könnte sich da eine Ausstellung entwickeln.

    Lorchen

  • Wolfgang Eibisch

    Einen russischen Verdienstorden habe ich schon, für einen deutschen kämpfe ich! Orden sind für mich Ansporn und kein Ruhekissen. Meine Frau kennt es bestens: Russische Quilterinnen begrüßen ich mit dreimal Küßchen, das macht in Deutschland bisher nur Gudrun……
    Man kann mit mehreren Kollektionen Schlipse durch die Welt laufen, Vera ist auf Konkurrenz vorbereitet.
    Sie haben ein Feuerrwerk gezündet. Es gibt noch einen weiteren Krawattenträger mit Veras Signum. Festhalten bitte (in Kürze)

  • Pia Welsch

    Wie macht ein Mann das, daß ihm Textilkünstlerinnen Krawatten machen? Hatte ich doch recht, daß das gute Stück appliziert ist und dann noch von Vera-alle Achtung! Man stelle sich mal vor, der Mann bekommt jetzt eine von mir, natürlich mit Ovalen………der Spaß wär’s fast wert, abgesehen davon wäre es Herr Eibisch sowieso wert! Man muß es doch mal sagen dürfen, was wäre die russische Quiltszene ohne den legänderen Herr Eibisch. Und jetzt bringt er auch noch uns (Gudrun und mich ) nach Moskau – Danke!

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team