Kreative Artikel zum Thema Nähen

BERNINA 820 – Nur zu Gast?

Liebe Leserinnen und Leser,

meine BERNINA 830 geht in die Inspektion. Über 3 Millionen Stiche hat sie zu meiner grossen Zufriedenheit genäht und gestickt.

Damit ich nicht komplett ohne Maschine auf die Rückkehr meiner 830 warten muss, hat Herr Diermeier, aus dem Nähpark in Cham, mir freundlicherweise eine BERNINA 820 zur Überbrückung zur Verfügung gestellt. Ein herzliches Dankeschön dafür.

Die 820 steht nun auf dem grossen Arbeitstisch und passt, da sie vom Korpus her baugleich mit der 830 ist, perfekt auf den Lift und zu dem Einlegeboden. Sie ist mir gleich vertraut, die Schwester meiner 830. Sämtliche Nähfüsse und alles Sonderzubehör, dass im Laufe der Zeit den Weg in meine Nähküche gefunden hat, liegen schon einsatzbereit neben der Gastmaschine. Nur die Stickrahmen habe ich erst einmal zur Seite geräumt.

In der nächsten Zeit berichte ich über meine Erfahrungen mit der BERNINA 820, einer Maschine, die das Herz so manchen Näh- und Quiltbegeisterten höher schlagen lassen wird.

Liebe Grüsse

Susanne

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Susanne Menne

    Hallo Sandra,
    herzlichen Glückwunsch zur neuen Maschine. Die BERNINA 830 meldet sich, wenn eine Inspektion fällig ist. Das habe ich selbst schon erlebt. Ob es bei der 820 genauso ist, weiß ich nicht. Steht darüber vielleicht etwas im Handbuch? Meine 820er hat bisher noch keine Meldung angzeigt. Morgen überprüfe ich, wie viele Stiche schon gezählt wurden.
    Liebe Grüße
    Susanne

  • Sandra

    Hallo,
    ich habe mir letzten Monat eine B 820 gegönnt und mich würde mal interessieren ob diese sich von selbst meldet wenn Sie zur Inspektion muss, von meiner Stickmaschine Brother PR 1000 weiß ich das sie das dieses macht aber bei der Nähmaschine bin ich etwas Neugierig, nicht das mich die plötzliche Inspektion überrennt.
    Vielen Dank schon mal für die Antworten.

  • Halbach, Angela

    Toll, dass es auch Maschinen gibt, die einwandfrei arbeiten. Ich habe leider nicht das Glück mit meiner Bernina 830. Habe sie jetzt ein Jahr, aber schon mehr als 500 km Fahrt zum und vom Benina-Händler hinter mich gebracht. Einmal war “nur” eine Sicherung kaputt, dann hat sich ein Metallteil (wohl bei der Produktion nicht entfernt) im Einfädler vefangen, da war die Maschine sogar in der Schweiz, dann war der Einfädler verbogen, dann war ein Sensor gebrochen und sie nähte nur noch ganz langsam, dann war die Oberfadenspannung nicht in Ordnung und es wurden etliche Teile ausgetauscht. Danach sollte ise auf dem neuesten Stand sein, aber die Überwachung der Oberfadenspannung stoppt die Maschinen nach wenigen Stichen. Die anzeige auf dem Bildschirm verweist mich wieder an meinen Bernina-Händler. Jetzt habe ich die Überwachung abgeschaltet und kann so wenigstens nähen. Beim nächsten Fehler werde ich das dann mitmachen lassen. Also zufrieden kann ich mit dieser Maschine leider nicht sein — hätte ich doch nur meine Artista 640 behalten…..obwohl — wenn Sie näht oder stickt, dann ist das schon toll.

  • TriTraTrueffel

    Oh da bin ich ja ganz neidisch. Warte noch auf meine neue Maschine. Übrigens auch von Herrn Diermeier. Hoffentlich kommt sie morgen. So ganz ohne fühl ich mich irgendwie seltsam.
    Der Stoff fürs Weihnachtsprojekt war übrigens Montag schon hier. Danke dafür! Jetzt muss mir nur noch was hübsches dafür einfallen.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team