Kreative Artikel zum Thema Nähen

Diamonds are a girls best friends

Collier mit Straßsteinen

Liebe Leserinnen und Leser,

geht es Ihnen auch wie mir, daß Ihnen ständig zu Ihren Kleidern der passende Schmuck fehlt.

Hier hätte ich Ihnen ein paar Anregungen zu bieten wie Sie schnell, zu einem ganz auf Sie persönlich abgestimmten, Schmuckstück kommen. Es sieht hübsch aus und macht Spaß daran zu arbeiten.

Werfen Sie einen Blick auf den Workshop und bekommen Sie einen Einblick in die Modeschmuckwelt.

Sie benötigen für das Collier

Halsreifen

Organza

Brokatborte

Wickeldraht

Strasssteine

Heißkleber

Bild001

Beginnen Sie an einem Ende des Halsreifens mit dem Wickeln des Drahtes (Bild 3) indem Sie das Ende des Drahtes wie hier gezeigt entlang des Reifens legen und ihn mit Draht umwickeln bis der Anfang des Drahtes ausreichend verdeckt ist (Bild 5). Man sollte ihn nicht mehr spüren. Sonst würde es am Hals kratzen und das soll nicht sein.

Bild003

Bild005

Den Draht bitte nicht abschneiden sondern weiter wickeln. Legen Sie über Ihre Finger beliebig große Schlaufen (Bild 6). Nach ein paar Wickelungen ziehen Sie die Finger heraus (Bild 7 und Bild 8) und wiederholen das so lange bis Sie am Ende des Halsreifens angekommen sind.

Bild006

Bild007

Bild008

Am Ende ziehen Sie sich ein ausreichend langes Stück Draht von der Spule ab. Legen das Ende das Drahtes wieder entlang des Halsreifens und umwickeln das Ende mit der so gebildeten Schlaufe bis der Abschnitt verdeckt ist und der komplett abgeschnittene Draht um das Ende des Reifens gewickelt ist (Bild 9).

Bild009

Der Halsreifen sieht nun so aus und hat das Grundgerüst für unsere Webarbeiten (Bild 10).

Bild010

Reißen Sie sich ein ca. 4 cm breites Stück Organza über die gesamte Stofflänge ab (1,40 m) (Bild 12).

Bild012

Zum Einweben der Stoffe verwende ich eine lange Polsternadel. Sie hat ein ausreichend großes Öhr, damit man den Stoff einfädeln kann (Bild 13).

Bild013

Das andere Ende des Bandes sichern Sie mit eine Knopf (Bild 14).

Bild014

Ziehen Sie das Organzaband wie auf Bild 15 gezeigt durch den Draht und stechen Sie durch das Ende des Knopfes, fest anziehen und schon ist alles fest am Draht befestigt (Bild 15).

Bild015

Mit der Nadel können Sie wunderbar den Organza einweben (Bild 16).

Bild016

Das Gleiche wiederholen Sie mit der schmalen Brokatborte. Am Anfang mit einem Knopf sichern, am Ende auch wieder. (Bild 17).

Bild017

Haben Sie diese Arbeiten erledigt, biegen sie sich den Draht zurecht wie es Ihnen gefällt. Jetzt noch ein paar Strasssteine aufkleben – ich verwende dazu Heißkleber, oder Perlen aufnähen (Bild 18).

Bild018

Hier sehen Sie die gleiche Arbeit, jedoch mit einer Camee verziert. Sie können jede beliebige Brosche anstecken. Die Wirkung wird jedes mal eine andere sein.

Colier mit Cameebrosche

Als letztes Beispiel, ein goldener Halsreifen mit Golddraht umwickelt. Ein Rest Wolle mit kleinen Pompons einweben  – das winterlich angehauchte Collier ist fertig. Wenig Aufwand große Wirkung

Collier mit Schneebällchen

Ich hoffe es hat Ihnen Spaß gemacht und Sie besitzen ein Schmuckstück in das Sie sich verliebt haben. Vermutlich gibt es auch viele “dankbare” Abnehmer für Ihre Objekte!

Ihre

Silvi Vogt

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

3 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Sigrid

    Toll diese Variante. Jetzt kann man sich für jedes Kleidunsstück den passenden Schmuck basteln. Danke für den Tipp.
    LG Sigrid

  • Silvi Vogt

    Hallo Valerie,
    freut mich, wenn ich Dir ein paar Anregungen geben konnte. Ich bin mir sicher diese Methode läßt sich nahezu mit jedem Material arbeiten. Wünsche Dir noch viele Ideen und viel Spaß
    liebe Grüße
    silvi

  • Valerie Rogall-Herrmann

    Großartig!
    Vielen Dank für die Anregung und die bebilderte Anleitung.
    Bisher häckelte, bzw. fädelte ich meinen Schmuck. Ab jetzt wird gewickelt!

    Liebe Grüße,
    Valerie

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team