Kreative Artikel zum Thema Nähen

BERNINA 830 – Zierstiche importieren

Liebe Leserinnen und Leser,

gerne komme ich Ihrem Wunsch nach und zeige Ihnen mit Hilfe des Simulators, wie Sie Zierstiche in den Stickbereich der BERNINA 830 importieren.

Bitte schalten Sie Ihre Maschine an, aktivieren die Zierstiche und das Feld für Musterkombinationen. Wählen Sie 2-mal den Zierstich 151. Das zweite Muster spiegeln Sie an der x-Achse. Klicken Sie dann auf das Symbol für den Stickbereich (rechte Leiste, 2. Button von unten).

Sie sehen das folgende Bild. Klicken Sie auf den Ordner.

In dem Ordner finden Sie die Zierstiche, die Sie gerade ausgewählt haben. Klicken Sie auf das Muster.

Es erscheint nun im Stickbereich. Klicken Sie auf den Rahmen.

Wählen Sie den Rahmen „Large Oval“.

Das Muster erscheint in dem grossen Rahmen. Klicken sie auf  „Kopieren“. Die Kopie sehen Sie „rot“ dargestellt.

Aktivieren Sie das Gitter.

Ordnen Sie die beiden Einzelmuster so an, dass sie einen Abstand von einem Kästchen zueinander haben. Klicken Sie auf den Button „Muster anordnen“, bis beide Muster „rot“ erscheinen.

Klicken Sie auf „Kopieren“ und 2-mal auf „Muster um 45° drehen“. Es werden 3 Einzelmuster angezeigt. Die ersten beiden aus dem vorherigen Bild (1. und 2. Einzelmuster) und die Kopie, die jetzt ein “eigenständiges Einzelmuster” ist, das aus zwei “Ästen” besteht.

Wir möchten nur mit der Kopie weiter arbeiten. Also klicken Sie so lange auf „Muster anordnen“, bis der erste Zierstich „rot“ erscheint und klicken dann auf den „Mülleimer“.

 

Ein neues Fenster öffnet sich. Löschen Sie den Zierstich, indem Sie auf das grüne Häkchen klicken.

Verfahren Sie mit dem zweiten Zierstich ebenso. Zurück bleibt die Kopie, die aus 2 “Ästen” besteht. Klicken Sie 2-mal auf die „Richtungspfeile“. Die Kopie liegt jetzt genau in der Mitte.

Kopieren Sie diese Anordnung, drehen sie um 90° und klicken auf die „Richtungspfeile“, damit das neue Duplikat mittig angeordnet wird.

Aktivieren Sie beide Kopien, indem Sie auf „Muster anordnen“ klicken und beide Musterstreifen „rot“ sind. Kopieren Sie wieder. Die neue (es ist die 3.) Kopie ist vollständig „rot“.

Löschen Sie schrittweise die 2. Kopie.

Die 3. Kopie bleibt zurück und ist nun ein „Einzelmuster“, das aus 4 „Ästen“ besteht. Vielleicht fragen Sie sich, warum wir die einzelnen Muster zwischendurch immer wieder löschen. Es hängt mit dem Stickablauf zusammen. Man möchte ja nicht, dass nach jedem „Ast“ ein Fadenschnitt erfolgt.

Kopieren Sie diese Anordnung, und drehen sie die neue Kopie mit dem Multifunktionsknopf um 45°. Der Simulator zeigt 46° an.

Jetzt wissen Sie schon, wie es weiter geht, nicht wahr? Ja, genau, die „Äste“ aktivieren, damit alle „rot“ aussehen. Kopieren. Sie sehen jetzt die 3. und die 4. Kopie.

Löschen Sie schrittweise die 3. Kopie.

Zurück bleibt die 4. Kopie, die in der Vergrösserung eine sehr schöne Mitte zeigt und eine Einheit darstellt.

Erinnert Sie dieses Gebilde nicht auch ein wenig an ein Eiskristall, oder einen Stern?

Speichern Sie dieses Muster, indem Sie auf das Speichersymbol klicken. Jetzt können Sie dieses Muster, das aus einem Zierstich gebildet wurde, im Rahmen sticken.

Wie Sie mit der BERNINA 830 Zierstiche in den Stickmodus importieren können, sehen Sie auch in diesem Video:

Liebe Grüsse

Susanne

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team