Kreative Artikel zum Thema Nähen

BERNINA erfüllt Kundenwünsche

Liebe Leserinnen und Leser,

heute habe ich Neuigkeiten für alle BERNINA 820/830-Besitzer und Besitzerinnen und solche, die es gerne werden möchten. BERNINA versucht, möglichst alle Vorschläge und Wünsche der Kunden aufzugreifen und umzusetzen. So wurde jetzt z.B. ein „Tool-Kit“ zusammengestellt, das ich Ihnen gerne im Detail vorstellen möchte.

Bei der kleinen Probe, unten auf dem Bild, verwendete ich Metallic-Garn (grün und silber) beim Nähen von Zierstichen.

Metallic-Garne zu verarbeiten, weckt bei Näher/Innen und Sticker/Innen gelegentlich ziemlich gemischte Gefühle. Ist Ihnen bei Ihren Arbeiten auch schon ab und zu der Metallfaden gerissen? Und haben Sie sich geschworen: Das war’s, nie wieder Metallic-Garn?

Jetzt gibt es für die BERNINA 820/830 eine „Fadenumlenk- und Schmiereinheit“. Der rechte Pfeil zeigt auf die „Umlenköse“, die dafür sorgt, dass quirlige Fäden „geordnet“ ihren Weg in die Maschine finden. Da Metallic-Fäden dazu neigen sich zu verzwirbeln, habe ich bei meiner kleinen Probe zusätzlich noch ein Netz über die Garnkone gestülpt.

Der linke Pfeil deutet auf die Schmiereinheit. Das kleine Pad wird mit Silikon getränkt. Mit beiden Händen zieht man den Faden durch den Schlitz, in der Mitte des Pads. Der Metallic-Faden erhält eine hauchdünne Silikonschicht, wenn er das Pad passiert und gleitet mühelos durch das Innere der Maschine.

Der mittlere Pfeil ist auf die Haltevorrichtung der „Fadenumlenk- und Schmiereinheit“ gerichtet.

Probeweise nähte ich Zierstiche auf die abgeschnittenen Randstreifen der Engelbilder. Die grünen und silberfarbenen Stickereien sind aus Metallic-Garn.

Aus diesen Streifen schnitt ich Quadrate und Dreiecke für die kleine Näh-Probe, die Sie oben schon gesehen haben. Auf der Rückseite sind die geometrischen Formen gut zu erkennen.

Sollte sich doch einmal „Fadensalat“ unter der Stichplatte bilden, gibt es nun ein neues Werkzeug, das „Greiferreinigungswerkzeug“, das einem dabei hilft, die eingeklemmten Fädchen zu beseitigen.

Dazu entfernt man den Nähfuss, die Nadel und die Stichplatte, öffnet den Klappdeckel, so dass der Greifer ausschwenkt. Nun schaltet man den Nähcomputer aus. Zuerst werden alle sichtbaren Fäden mit der Pinzette entfernt. Dann bringt man den Greifer durch Drehen des Handrades in die Position, wie sie unten auf dem Bild zu sehen ist. Nun führt man das Werkzeug vorsichtig in die Öffnung und entfernt durch seitliche, sowie Aufwärtsbewegungen die eingeklemmten Fäden. Sind alle Fadenreste entfernt, ölt man die Maschine, schaltet sie wieder ein und schliesst den Klappdeckel. Der Greifer positioniert sich automatisch.

Tipp:

Um sicher zu sein, dass alle Fäden restlos entfernt wurden, drücke ich auf den „Schere-Button“ am Ständerkopf, nachdem ich den Klappdeckel geschlossen und bevor ich die Nadel und die Stichplatte wieder montiert habe. Man sieht, wie der Greifer sich dreht und der Fadenabschneider aktiv wird. Klappdeckel erneut öffnen, die Maschine wieder abschalten und noch einmal kontrollieren. Durch die Rotation werden gelegentlich noch Fadenreste nach aussen, in den sichtbaren Bereich, bugsiert. Bitte beachten Sie auch die Anweisungen im Handbuch, die detailliert beschreiben, wie man den Nähcomputer reinigt. (Handbuch der 820, S. 44 und Handbuch der 830, S. 43)

Eine zusätzliche Fadenöse sorgt für einen gleichmässigeren Fadenabzug, z.B. bei Metallicfäden und kleinen Konen. Die Fadenöse wird bündig mit der vorderen Kante der Trennwand und dem Boden des Garnrollenhalters aufgeklebt. Unter der Garnkone muss zwingend ein Schaumstoffdrehteller montiert sein und die Oberfadenspannung, je nach Garn, angepasst werden, damit man ein optimales Nähergebnis erzielt.

Das Kit enthält neben der „Fadenumlenk- und Schmiereinheit“, der „Fadenöse“ (mit Drehteller) und dem „Greiferreinigunswerkzeug“ auch noch ein neues Sticknadelsortiment (BERNINA 830), mit dem beste Stickergebnisse erzielt werden können und einen besonderen Öler.

Dieses Kit steht ab heute für Ihre BERNINA 820/830 bei Ihrem BERNINA-Fachhändler kostenlos zur Verfügung. Alle Maschinen der 8-er-Serie, die neu bestellt werden, bringen dieses Tool-Kit automatisch mit.

Liebe Grüsse

Susanne

Kommentare zu diesem Artikel

7 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ingrid Küntzer

    hallo Susanne,
    warum gibt es das nur für die 830/820 wäre auch schön für ältere Modelle.
    Gruß Ingrid

  • smenne

    Hallo Doris,

    herzlichen Glückwunsch zur neuen Maschine und “Willkommen im Ckub”. 🙂
    Bitte setze Dich mit Deinem BERNINA Händler in Verbindung und sag ihm, dass die Öse zum Ankleben fehlt. Er wird sich mit Sicherheit darum kümmern.

    Viele Freude mit Deiner BERNINA 830.

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Doris Imseng

    Hallo Susanne
    Bin neue 830er Besitzerin. Die zusätzliche Fadenöse zum Ankleben war bei mir nicht dabei. Muss man die zusätzlich bestellen?
    L.G. Doris

  • Susanne Menne

    Hallo Anka und Sigrid,

    gern geschehen. Ich wünsche Euch weiterhin viel Freude mit Euren BERNINA 830-ger Maschinen. Vielleicht ist ja nach Weihnachten der Fanclub dieser Stick- und Nähcomputer noch etwas grösser geworden. ;)) Warten wir es einfach einmal ab.

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Sigrid

    Liebe Susanne,
    danke für deine wie immer perfekten Erklärungen.
    Tolle Idee von Bernina, passt genau zum Image und zur Supermaschine!
    Bin seit über einem Jahr 830iger Besitzerin und begeistert!
    Alles Liebe
    Sigrid

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team