Kreative Artikel zum Thema Nähen

The Kilmister Pants! eine Hose für den erwachsenen Rocker

Lemmy Kilmister, Kopf von Motörhead.

Am Sonntag packte mich die Inspiration – ich las in der “NZZ am Sonntag” ein wunderbares Porträt über den Motörhead-Frontmann LEMMY KILMISTER, inzwischen 65 Jahre jung. Autor Chanchal Biswas, der ganz offensichtlich ein grosser Fan des rauen Rocks ist, den diese Band pflegt, schrieb begeisternde Dinge wie: “Dass er noch lebt, ist medizinisch gesehen ein Wunder. Er raucht Kette, trinkt täglich mindestens eine Flasche Whiskey. Über seinen Drogenkonsum heute schweigt er, aber früher hat er fast alles genommen.” Sechs Freundinnen hat Lemmy, aber seinen Lebensstil möchte Lemmy “niemandem empfehlen”, so der hartgesottene Bursche, der am Montag, 13. Dezember in Winterthur auftrat.

Ich dachte mir: 65 Jahre und immer noch jeden Tag in schwarzen Jeans unterwegs! Na klar, das ist natürlich ein solider Stil, gerade zur Lederjacke. Doch der Gedanke liess mich nicht los: Was würde ein Typ wie Lemmy denn tragen, wenn er Sonntags mal beim britischen Premier zum Tee eingeladen wäre? Sicher keinen Anzug, ber vielleicht eine doch etwas adrettere Hose, die dennoch “Rock’n Roll” sagt. Also machte ich mich an die Arbeit und entwarf sie, die “Kilmister Pants”!

Die Einzelteile zur Kilmister-Hose vor und nach em Zuschnitt

Die “Kilmiste-Hose” hat die wesentlichen Elemente eines Rocker-Beinkleids, ist aber aus feiner Wolle geschnitten. Zwei seitliche Reissverschlüsse an den Taschen spielen auf die Lederjacke an. Das schmale, etwas kurze Bein ist genauso eine Reminiszenz an die Rockerkluft wie die hinteren Taschen in klassischer Jeans-Optik, die aber nicht afugesetzt, sondern eingestürzt sind. Die verstärkten und anatomisch geformten Kniepartien sind eine Verneigung vor der Motorrad-Lederhose. Am Knöchel kann die Hose mit einem Metallknopf enger gemacht werden.

Details der Kilmister-Hose

Die fertige Kilmister-Hose bei der Anprobe – sitzt bequem!

So eine Hose, denke ich mir, müsste auch Lemmy gefallen. Sie ist auf den ersten Blick eine schlichte navyblaue, fast schwarze Wollhose, zitiert aber bei näherem Hinsehen die ganze Lebenswelt des Rock’n Roll. Genäht wurde sie auf der wunderbar einfach zu handhabenden Bernina B 380 – zwar kein Gerät, mit dem sich Lemmy herumschlagen würde, aber genauso zuverlässig wie der brettharte Sound von Motörhead! Come on baby, and eat the rich!

Das klassische Motörhead-Logo.

Der inspirierende Artikel aus der “NZZ am Sonntag”.

Kommentare zu diesem Artikel

6 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Lorchen

    Ich bin von Natur aus neugierig und habe mal bei Amazon.co.uk rumgestöbert. Ich war echt überrascht, dass es dort ein Buch von Jeroen zu bestellen gab, vorrätig in England obwohl in deutscher Sprache. Weil das mit dem Bestellen so einfach und schnell geht ist es dann in den Warenkorb reingerutscht. Das war am 21. Dezember. Heute, am 24., ist es hier angekommen, trotz Eis und Schnee auf den Straßen. Jetzt ist es vollkommen egal, was es im Fernsehen während der Feiertage gibt, ich habe Lesestoff! 🙂

    Lorchen

  • Lorchen

    Mit der Hose kann sich jeder Rocker, ob jung oder alt, überall sehen lassen. Ein edles Stück mit ‘Attitude’!

    Lorchen

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team