Kreative Artikel zum Thema Sticken

Redwork ohne Spannfäden

In unserer Frage-Antwort-Runde tauchte unter anderem die Frage auf, wie man in Redworkmotiven die Spannfäden vermeidet.

Ich möchte das hier kurz am Beispiel der Redwork-Biene erklären.

Zuerst digitalisieren Sie sich die Biene mit einfachen Konturstichen, gerne in willkürlicher und völlig ungeordneter Reihenfolge. Das kann dann so aussehen:

Links in der Werkzeugleiste findet sich der Button “Schwarzstickerei-Konturverlauf”, markieren Sie die gesamte Biene, klicken diesen Button und anschließend Enter.

Sie können sehen wie sich alle Spannfäden in Nichts auflösen und die Software völlig automatisch die Reihenfolge so clever festgelegt hat, dass nicht ein einziger Spannfaden mehr vorhanden ist.

Und das ist auch schon alles.

Sollten Sie am Muster noch Veränderungen vornehmen wollen, lösen sie die erfolgte Gruppierung wieder auf (Klick auf den Button “Zerlegen”, der 4. von unten linke Leiste) Dann können Markierungspunkte verändert werden, neue Linien hinzugefügt, alte gelöscht werden. Aber nicht vergessen, alles erneut markieren und den Schwarzstickerei-Konturverlauf-Button + Enter betätigen, dann sind alle Spannfäden wieder weg.

Hier können Sie das gerne noch einmal etwas ausführlicher nachlesen.

Wenn Sie die Biene gerne sticken möchten, können Sie sich das Motiv hier unter  Bee downloaden.

Viele liebe Grüße

Ihre/Eure Tatjana

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team