Kreative Artikel zum Thema Sticken

Farben sortieren in der V6 – Teil 2

Eine Möglichkeit, die Anzahl der Farbwechsel beim Digitalisieren in der BERNINA Sticksoftware V6 zu reduzieren, hatte ich Ihnen hier erklärt.

Am Beispiel dieses kunterbunten Mandalas möchte ich eine weitere ganz einfache Möglichkeit zum Farben sortieren in der V6 zeigen.

Ich habe mir das Mandala nach dieser Anleitung vor allem mit Hilfe der Kranzfunktion von Innen nach Außen erstellt.

Wie wir rechts im Farbfilm gut sehen können,hat das Stickmotiv im Moment noch sehr viele Farbwechsel.

Wir sehen aber auch, dass zum Beispiel Blau, Gelb und Rosa jeweils drei mal vorhanden sind, jedoch zu unterschiedlichen Zeitpunkten gestickt werden.

Und nun kommt der ganz einfache Trick:

Ich klicke mit der linken Maustaste auf die Farbe, die ich an eine andere Stelle gezogen haben möchte, zum Beispiel Blau, und ziehe das Farbfeld mit gedrückter linker Maustaste an die Stelle, an der ich sie gerne hätte. Lasse ich in dem Fall unterhalb des blauen Kästchens los, wird der zu verschiebende Teil nach den zuerst gestickten blauen Flächen gestickt, lasse ich oberhalb der blauen Farbfilmfläche los, wird es vor den anderen blauen Stickmotiven gestickt.

Jetzt sehen wir im neuen Farbfilm, dass alle bisherigen 3 blauen Felder zu einem einzigen verbunden worden sind und die Anzahl Farbwechsel bereits weniger geworden ist.

Jetzt verschieben wir Gelb.

Aber was ist das, unsere Gänseblümchen sehen plötzlich so “falsch” aus:

Die vorletzte und die vorvorletzte Farbe im Farbfilm, Rosa und Weiß, die Blütenblätter der äußeren Gänseblümchen, müssen ebenfalls verschoben werden. Durch das Verschieben der gelben Stickflächen werden die Mittelpunkte der äußeren Gänseblümchen nun vor den Blütenblättern gestickt und dadurch verdeckt.

Also müssen wir Rosa und Weiß vor Gelb setzen.

Zum Schluss fassen wir noch die roten Stickflächen zusammen und haben nun nur noch lediglich 6 Farben, also 5 Farbwechsel.

Wichtig bei all dem Verschieben ist folgendes:

Das Stickmotiv betrachten wir uns ganz eingehend und genau.Welche Farben sollten zuerst gestickt werden, damit sie anschließend von Teilen der folgenden Farben eventuell gewollt überdeckt werden. Für das Aussehen eines Stickmotivs ist es sehr wichtig, die richtige Stickreihenfolge einzuhalten. Es macht nicht immer Sinn, alle gleichen Farben zu verbinden.

Bei dem Zusammenfügen gleicher Farben überlegen wir uns, wie die Spannfäden später verlaufen. Die einzelnen Farbflächen sollten möglichst nicht bunt durcheinander gestickt werden, sondern in einer logischen Reihenfolge, zum Beispiel von Innen nach Außen.

Ich hoffe, meine Tipps helfen Ihnen ein wenig und wünsche allen ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße

Ihre/Eure Tatjana

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Tatjana

    Hallo Margit,

    diesen Weg hatte ich ja in Teil 1 erklärt.

    Mir geht es hier darum, die vielen verschiedenen Wege aufzuzeigen, denn nicht jeder kennt bereits alle Möglichkeiten der V6. Und manchmal ist eben dieser Weg der bessere, ich nutze ihn zum Beispiel viel lieber, weil ich mehr direkten Einfluss auf die Reihenfolge nehmen kann.

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Margit

    Halo, Tatjana,

    diese Farbzusammenführung kannst du ganz einfach von der Software machen lassen: Muster markieren und dann oben bei “Anordnen” – “nach Farbe ordnen” anklicken und dann fügt die Software alle gleichen Farben zusammen .- in der Reihenfolge von unten her….dort kann man ebenfalls noch Änderungen vornehmen..

    Liebe Grüße
    Margit

  • Pia Welsch

    Abgesehen davon, daß Du das super erklärt hast – Du weißt ich liebe Mandalas, das hier ist echtes Augenfutter!
    LG Gruß Pia

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team