Kreative Artikel zum Thema Sticken

Inspiration(en) ohne Ende

Seit vielen Jahren lese ich die “Inspiration”, ich habe sie im Abo, um keine einzige Ausgabe zu verpassen. Mittlerweile sind es fast 40 Hefte, die ich mein Eigen nennen darf.

Wenn Claudia Giesser wüsste, wie oft ich ihre Hefte lese, das würde sie sicher freuen. Immer wieder nehme ich mir einen Schwung, um etwas nachzublättern, Tipps zu bestimmten Nähfüßchen oder Maschinen nachzulesen, eines der Schnittmuster zu nähen. Ich kuschele mich oft gemütlich aufs Sofa, eingemummelt in eine Decke und schmökere einfach nur darin.

Die Schnittmuster sind alle sehr gut erklärt und bisher konnte ich alles, sei es eine Tasche, Shirts, Blusen, Tops, problemlos nacharbeiten.

Das Heft, das ich am meisten bisher geöffnet habe, ist Heft Nr. 40.

In dieser Ausgabe ist der Schnitt zu einem Sommershirt mit Puffärmeln.

Ich glaube, ich habe es inzwischen wohl an die 7x nachgenäht .

Da der Sommer aber noch auf sich warten lässt, ich aber die Tage wieder mal Lust darauf bekam, habe ich die “Inspiration 40” hervorgeholt und das Shirt ein klein wenig verändert. Die Puffärmel haben einfach noch ein “Untendrunter” bekommen.

Dazu habe ich den Puffärmel vorbereitet, wie in der Anleitung beschrieben, den Gummizug und die Rüsche angebracht und ihn versäubert.

Dann habe ich einen Ärmel von einem Shirtschnitt verwendet, bei dem die Armkugel genau in das Shirt aus der Inspiration passt, da kann man mit etwas Phantasie auch ein wenig basteln. Den Puffärmel habe ich auf den an den Seiten bereits zusammengenähten Ärmel geheftet und anschließend genäht.

Den Rest des Shirts habe ich wieder wie gehabt und in der Anleitung beschrieben genäht. Für den Halsausschnitt habe ich den BERNINA-Bandeinfasser #87 für vorgefalzte Schrägbänder genutzt, habe jedoch kein Schrägband, sondern einen gefalzten Ziergummi benutzt, ihn beim Nähen leicht gedehnt und damit den Halsausschnitt eingefasst.

Bestickt habe ich das Shirt mit der Passe, die ich mir für diese Tunika bereits mit den schönen Stickmustern der OESD Kollektion Folk Art Collection in der V6 zusammengestellt hatte.

Ich finde, das Shirt hat jetzt etwas trachtiges, mir gefällt es gut.

Wenn Euch dieses Heft auch gefällt und Ihr nun unbedingt auch solch ein Shirt nähen möchtet, könnt Ihr Euch dieses Heft und noch einige andere hier bestellen.

Ich bin gespannt, wie viele Shirts ich nun demnächst hier in der Galerie bewundern darf.

Viele liebe Grüße

Tatjana

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

12 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Heidi Hofmann

    Hallo Tatjana,
    vielleicht kannst du mir ja helfen. Ich suche die Anleitung zu den hübschen Pulswärmern. Habe nur keine Ahnung wo ich die suchen soll.
    Vielen Dank im voraus und
    liebe Grüße
    Heidi

  • Wiebke

    Wenn das so weitergeht mit den tollen bestickten Arbeiten — dann wird aus einer leidenschaftlichen Patcherin wahrscheinlich auch noch eine Stickerin, meine ganz neue aurora 450 kann das doch dann hoffentlich auch mit dem entsprechendem Zusatzteil – oder ? Jedenfalls schaue ich begeistert hier in den Blog. Auf die Inspiration (Abo) warte ich auch schon ganz ungeduldig, bisher ist noch nichts angekommen.
    Weiterhin so viele schöne Ideen und viel Freude beim Gestalten und vielen Dank für die Anleitungen.
    Viele Grüße aus dem kalten Norden von Wiebke

  • Claudia Giesser

    Hallo Frau Hobrlant,
    das finde ich eine gelungene Variation, wie man aus einem Kurzarmshirt doch noch was kuscheliges für die immer noch kalten Tage machen kann! Nebenbei muss man alte Shirts nicht gleich entsorgen, wenn Sie einen Fleck haben. Sieht toll aus und wem das Shirt so zu blümelig ist, der kann ja die Stickerei weglassen oder etwas anderes draufsticken. Aber die Blumen passen sehr gut zum Stil des Shirts.

    Liebe Grüsse
    Claudia Giesser

  • Theresa

    Hallo,

    ich mag auch die Inspration, habe auch ein Abo. Letztens habe ich die Stulpen mit dem Cutworkmuster nachgenäht, allerdings aus Kunstleder, mit Fleece als Futter und das Muster mt Stickmustern versehen. Nur noch die Fingerschlaufen fehlen. Dann will ich den Hut noch machen.

    Das T-Shirt ist aussergewöhnlich, gefällt mir gut, ich trage gerne Landhausmode.

    LG
    Theresa

  • Susanne Menne

    Hallo Tatjana,
    wunderschön. Das Shirt steht Dir ausgesprochen gut.
    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Tatjana Hobrlant

    Hallo Ursula, also alle7 habe ich gar nicht mehr, aber einige schon noch, ich werde nächste Woche mal Fotos machen und ein Nebeneinander-Bild hier zeigen.

    @all: Danke für das viele Lob 🙂

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Ursula Gottschall

    Wäre ja mal spannend, alle 7 Varianten nebeneinander zu sehen. Als Dirndlshirt macht sich der Schnitt jedenfalls hervorragend.

    Gruß, Ursula

  • silvia Vogt

    Hallo Tatjana,

    Shirt ist goldig, schliesse mich den Bemerkungen an. Dein Sohn macht das mit den Fotos super, so hat man wenigstens die Chance, dass auf einem ein schöner Gesichtsausdruck festgehalten wird, der natürlich wirkt. Wenn man auf Komando richtig “schaun” soll funktioniert das meistens nicht, jedenfalls für mich trifft das zu. Und bezüglich des Wetters, wenn das so weiter geht, wäre es wohl nicht verkehrt, wenn man seine Shirts innen auch noch mit Pelz abfüttert. Das ist doch derzeit grauenhaft. Man kann ja gar nichts frühlingsmäßiges anziehen.

    liebe Grüße
    silvi

  • Tatjana Hobrlant

    Hallo Adelheid, danke für das Lob 🙂

    Also mein privater Fotograf ist meist mein Sohn, manchmal mein Mann, aber Paul findet es total cool, mit der großen Spiegelreflex Fotoshooting mit Mama zu veranstalten.

    Er macht dann zig Bilder, ganz schnell hintereinander und ich bekomme so etwas zugerufen wie: “So, nach rechts schauen, nun nach oben, jetzt lässig stehen…”

    Soll ich ihn mal bei dir vorbei schicken?

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Naehfan

    Manoman ist das toll geworden, also Ideen hast du—-. Ich habe die Inspiration auch als Abo und möchte sie nicht mehr missen. Ab Heft 30 fortlaufend -gut was- . Ich habe mein Frühjahrsprojekt f a s t fertig nur noch 2Knöpfe und dann brauche ich meinen privat Fotografen. Grüßle

  • Pingback:Tati und der Stickbär » Blog Archive » Lieblingsshirt aus der Inspiration Nr.40

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team