Kreative Artikel zum Thema Sticken

Kreative Versuche mit Kordelfuss und Stickaggregat

Angeregt durch einen Thread in einem Nähforum habe ich einige Versuche mit Kordelfuss #43 und meinem BERNINA Aurora Stickaggregat gestartet.

Hier seht Ihr die Maschine bereits kurz vor Vollendung, aber ich will der Reihe nach berichten:

Mittels Kordelaufnähfuss #43 wird normalerweise an der NÄH-Maschine eine Kordel oder Wolle aufgenäht. Der Fuß ist ja an sich schon super, aber nun, nachdem ich gemerkt habe, dass man mit ihm auch STICKEN kann, finde ich ihn gleich doppelt so toll.

Die Maschine (egal ob Näh- oder Stickmaschine) näht einen Geradstich über eine Kordel oder Wolle und fixiert sie damit auf dem Untergrundstoff. Die Kordel wird dabei durch eine Führung, die sich seitlich an der Maschine befindet und ein Loch am Fuß selbst gefädelt (das geht mit dem mitgelieferten Einfädler fast wie von selbst).

Wichtig ist bei der Verwendung des Stickaggregats jedoch, das das Stickmotiv so angeordnet ist, dass die Stiche nicht rückwärts über bereits gestickte Stiche laufen, sondern in einem Zug durchsticken.

Erst dachte ich, ich könnte die sich in der Sticksoftware V6 befindlichen tollen Quilt-Muster verwenden, aber beim Betrachten der Stickanimation in der Software habe ich festgestellt, dass viele Stiche eben genau das machen, nämlich rückwärts laufen. Das ist bei den Mustern, so sie mit normalem Stickgarn auf Stoff gestickt werden, ja auch durchaus erwünscht, da dadurch Spannfäden komplett vermieden werden, aber für meinen Versuch der etwas anderen Art konnte ich leider nicht auf Fertiges zurückgreifen.

Natürlich habe ich mir fix ein Versuchsmuster digitalisiert, ein ganz einfaches:

Die Stickmaschine habe ich sehr langsam gestellt und eine weiche Langhaarfransenwolle eingefädelt.

Mit meinem ersten Versuch bin ich ziemlich zufrieden.

Die dicke flauschige Wolle wirkt nun fast wie gefilzt auf dem Stoff.

Wichtig beim Digitalisieren des Musters ist, dass das Muster nicht ganz an den Rand des Stickrahmens stößt, da der Kordelfuß breiter ist, als der normale Stickfuß.

Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende an alle.

Ihre/Eure Tatjana

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

8 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • svogt

    Ach ja, noch eine Frage, weiß vielleicht jemand wo man Seidenbändchen bekommt. Bin in der Internetsuche nicht fündig geworden. Vielen Dank
    liebe Grüße
    silvi

  • svogt

    Hallo Tatjana
    vielen Dank für die Infos für den Kordelaufnähfuss. Ich habe auch Projekte die sich mit diesem Fuss sehr viel leichter arbeiten lassen. In Kombi mit Stickmotiven ist das natürlich genial.
    Weiterhin viele gute Ideen
    liebe Grüße
    silvi

  • Gabriela Arnold

    Meine Winterdeko-Sterne mit Flausch- und Fransenwolle sind in der Galerie sichtbar.
    Viel Spass beim ausprobieren und nacharbeiten.
    Güessli Gabriela Arnold

  • Sigrid

    Danke
    für den interessanten Beitrag und die schönen Bilder!
    Ich habe mir den 43-Fuß gerade bestellt, daher kommen diese Tipps wie gerufen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  • Tatjana Hobrlant

    Hallo Tini, die Bändchenstickerei ist auch was tolles, ich kenne es als Handstickmuster mit Satin- oder Seidenbändchen.

    ich werde mal ausproboeren, ob man das auch mit der Stickmaschine erledigen kann.

    Hallo Gabriela, das klingt sehr vielversprechend und schaut bestimmt wunderschön aus, so ein Stern.
    Zeige uns doch ein Foto in der Galerie.

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Gabriela Arnold

    Hallo zusammen
    Ich hab das auch schon gemacht: Ich habe einen grossen Stern digitalisiert und anschliessend mit dem Mäanderfüllstich gefüllt, den Stickabstand vergrössert und mit einer Langfaserwolle bestickt. Die Rückseite habe ich ebenso gestaltete und anschliessend die beiden Teile genau aufeinander gelegt und mit Steppstichen und Satinstichen verbunden. Letzer Schritt Stern ausschneiden. So habe ich mit verschiedenen Wollen Sterne für die Winterdecko erstellt.
    Grüessli Gabriela Arnold

  • Anka Bruckmann

    Danke Tatjana für deinen Versuch.
    Ich finde die Stickereien mit feinen Bändchen so toll.Nennt man das nicht Kordelstickerei? Vielleicht gibt es ja bald fertige Muster zu kaufen.
    LG.Anka

  • Pia Welsch

    Ich benutze den 43er ja auch sehr gerne zum freien “couchen” von Bändern, aber das hier klingt echt interessant – das wird ausprobiert:-).

    LG
    Pia

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team