Kreative Artikel zum Thema Sticken

830-Zierstiche in die V6 importieren

In der BERNINA 830 sind hunderte wunderschöner Zierstiche, die geradezu dazu einladen, sie auch anders als “nur” zum nähen mit der 830 zu nutzen 😉

Heute zeige ich Euch, wie Ihr die Muster aus der BERNINA 830 in Eure BERNINA Sticksoftware V6 importiert und dort als neuen Stich abspeichert.

Zunächst schaltet Ihr Eure 830 natürlich an und ruft den Zierstich Eurer Wahl auf:

Mit einem Klick auf den Bildschirm mit dem Muster öffnet sich folgendes Fenster:

Ihr wählt “Speichern” und die Ansicht wechselt in die Stickmusterordner.

Dort wählt ihr den Ordner “Eigene Dateien”:

Dort findet Ihr nun den abgespeicherten Zierstich:

Wenn Ihr diesen anklickt, öffnet sich das Stickfenster und ihr seht ganz rechts ein Disketten-Symbol, dieses wählt ihr an, um das Stickmuster abzuspeichern..

Daraufhin öffnet sich folgendes Fenster, ihr entscheidet Euch für den Speicherort “USB-Stick” und klickt ein letztes mal auf den  Stich, nun ist der Zierstich im exp-Format auf dem Stick gespeichert.

Jetzt wechselt Ihr Euren Arbeitsplatz (ich wechsele eine ganze Etage) und öffnet im PC die V6.

Wichtig ist, den Dateityp vom voreingestellten ART-Format auf exp-Format zu ändern, um die exp-Dateien anzeigen zu lassen.

Wählt den gespeicherten Stich aus:

Markiert diesen Stich (STRG-A) und geht auf Einstellungen-Muster erstellen.

Dieses Fenster öffnet sich daraufhin, erstellt eine neue Kategorie, die Ihr z.B. 830-Muster nennt und klickt OK.

Nun noch die Musterrichtung angeben, indem ihr z.B. einmal oben und einmal unterhalb des Muster klickt, ihr könnt auch links und rechts klicken, das Muster wird dann später zum Beispiel bei einer Bordüre in der gewählten Richtung verlaufen. Ihr könnt auch beide varianten abspeichern.

Nun ist Euer Muster abgespeichert und kann weiterverwendet werden, sei es als Stempel oder als Zierstich oder Bordüre.

Auf dierse Weise könnt ihr nun viele der tollen Zierstiche aus der 830 in Eure V6 holen.

Wichtig ist, dass Ihr genau die angegebene Reihenfolge einhaltet und einen Stich nach dem anderen abspeichert, es funktioniert nicht, mehrere Stiche auf einmal abspeichern zu wollen.

Nächste Woche zeige ich Euch, was man daraus alles Tolles in der V6 machen kann 🙂

Bis dahin liebe Grüße und ein schönes Wochenende Euch allen

Tatjana

Edit:

Hier noch einmal Screenshots, die genau den Weg des Musterabspeicherns zeigen, danke Susanne:-)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

17 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Tatjana Hobrlant

    Hallo Karin,

    beim Abspeichern in der V6 hast du ja einen Ordner im Sticheverzeichnis gewählt, dort sollte dein Zierstich jetzt liegen. Wenn du aber nicht mehr weisst, wo genau das war, speichere den Stich, ehe du jetzt ewig uchst, einfach noch einmal neu ab, am besten in einem eigens erstellten Ubnterordner. den könntest du z.B. Stiche aus 830″ nennen.
    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Karin F.

    Liebe Tatjana,
    ich habe den Stich in der V6 abgespeichert, alles so wie Ihr beschrieben habt und das hat wunderbar geklappt.
    Aber nun finde ich Ihn nicht mehr, wo ist dieser Ordner in den das die Software gespeichert hat ?

    Gruß Karin

  • Tatjana Hobrlant

    Liebe Karin,

    hast du den Stick auf dem Stick abgespeichert? Oder bereits in der V6? Du hats ja den Stick auf dem USB-Stick, diesen Steckst du in den PC und öffnest ihn in der V6 einfach über den Dateimanager. Der Ordner müsste “Wechseldatenträger” heißen.
    Dann hast du ihn auf dem Bildschirm und kannst ihn da, wie in der Anleitung beschrieben, als Muster abspeichern.
    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Karin F.

    Liebe Tatjana,
    ich hoffe Du bekommst eine Nachricht wenn ich um so vieles später in diesem Beitrag schreibe.
    Habe einen Stich abgespeichert, aber wo ist der Ordner den ich nun öffnen möchte um den Stich zu nutzen?
    Liebe Grüße von Karin

  • Tatjana

    Hallo Hannelore, du legst die Richtung der Muster fest, indem du die beiden Kursorpunkte so setzt, wie das Muster verlaufen soll (beim Abspeichern als Stempel).

    Finden kannst du sie dann in dem Ordner, in dem du sie abgespeichert hast, ich nehme dazu “830-Muster” oder “eigene Stempel”.

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Hannelore Heim

    Hallo Tatjana,
    das Abspeichern der Zierstichen in die V6 lässt ungeahnte Möglichkeiten zu und hat mich begeistert. Als ich das gelesen habe, habe ich es gleich ausprobiert:
    Ich habe alles nach Anweisung gemacht und auch gespeichert. Nur das mit der Richtung hat nicht funktioniert und ich finde die gespeicherten Muster danach nicht.
    Wie komme ich hier weiter?
    Viele Grüße
    Hannelore

  • Doris Imseng

    Hallo Tatjana

    Es geht nicht mit der 730, da ich die Stiche nicht auf einen USB Speicher übertragen kann.

    Vielen Dank
    L.G. Doris

  • Tatjana Hobrlant

    Hallo Doris, das weiß ich leider nicht hundertprozentig, aber ich denke eher nicht, das geht wohl nur mit der 830. Wenn du Stickmotive aus der Maschine in ein Speichermedium (USB-Stick) übertragen kannst, kannst du es versuchen, aber ich denke, die spezielle Möglichkeit der Zierstiche ist 830-exclusiv, denn nur hier kannst du ja auch die Zierstiche aus dem Nähbereich in den Stickbereich übertragen und diese Funktion ist notwenig, um meine Ausführungen nachzuarbeiten

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Doris Imseng

    Hallo Tatjana
    Kann man mit der 730er die Stiche ins V6 nehmen?
    L.G. Doris

  • Ursula Nickel

    Hallo Tatjana vielen Dank euch Beiden jetzt ist
    alles im grünen Bereich . Freue mich riesig, jetzt habe ich (eventuell) eine andere
    Variante .Wir rufen ein Muster im Nähprogramm auf gehen ins Stickprogramm und
    schon ist das Muster im Ordner und man kann es in den Stick oder sonstwo
    abspeichern.
    Herzliche Grüße
    Ursula N.

  • Tatjana Hobrlant

    Hallo Ursula, Susanne hat mir eben Screenshots geschickt, sie hat alles auch noch mal detailiert nachgearbeitet, die füge ich jetzt in diesen Beitrag ein, dann siehst du noch mal genau, wie es geht.

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Ursula Nickel

    Hallo Tatjana Danke für deine Mühe, Musternamen habe ich eigegeben und
    dann OK danach kommt die Fehlermeldung.
    Lb. Grüße
    Ursula N.

  • Tatjana

    Hallo Ursula,

    wenn du deinen Stich, den du aus der 830 exportiert hast, markierst und auf “Einstellungen-Muster erstellen” gehst, öffnet sich ein Fenster. Dort wählst du die Kategorie, in der du das Muster abspeichern möchtest, du kannst auch eine neue Kategorie erstellen. Du gibst einen Musternamen ein (ich denke, das hast du nicht gemacht, daher die Fehlermeldung), ich nummeriere einfach fortlaufend und klickst O.K.

    Liebe Gertrud, deine Frage kann ich dir leider nicht beantworten, da ich mich mit der Artista 200 nicht auskenne, aber ich denke eher, es geht nicht.

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Gertrud Ott

    Hallo Tatjana
    Kann ich meine Stiche aus der 200 er Maschine auch ins V6 nehmen?
    Vielen Dank

    Gertrud

  • Ursula Nickel

    Hallo Tatjana Habe ein kleines (großes) Problem
    Komme bis Muster erstellen , dann bleibe ich stecken
    da immer die Meldung kommt Korrekten Namen eingeben.
    wie kann ich das beheben .Vieleicht kannst Du mir weiter
    helfen . Danke
    Ursula N.

  • Pingback:Tati und der Stickbär » Blog Archive » Meine BERNINA 830 und ich…

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team