Kreative Artikel zum Thema Quilten

Nächtliche Umtriebe

Kennen Sie das? Eigentlich sind Sie bettreif. Das Projekt, das Sie gerade in Arbeit haben, erfordert Entscheidungen, die Sie jetzt nicht mehr bringen. Aber man kann doch nicht einfach ins Bett gehen, bei den vielen Dingen, die so anstehen. Warum nicht etwas erledigen, das “noch geht”? Allerdings ist es mit der Konzentration nicht mehr allzu weit her, und, schwupp, ist man vom Hölzchen auf dem Stöckchen …

Das ist ein kleiner Vorgucker auf den österlichen Tischläufer, an dem ich gerade arbeite:

detail-hahn.jpg

Aber vor allem wollte ich Ihnen zeigen, was ich nachts so mache, wenn ich nicht mehr entscheiden mag, ob ich die Applikationen so oder so aufsteppe, wie ich die Panels verteile, mit welcher Farbe der Läufer eingefasst werden soll und so weiter.

schreibtisch.jpg

Ich fahre den Laptop hoch und recherchiere Module, die ich für das laufende Webseitenprojekt einsetzen will – aber nicht lange. Stattdessen entscheide ich mich, doch noch schnell einem anderen Kunden die Anleitung fürs Redaktions-Backend zusammenzustellen, wofür ich die Screenshots schon vorliegen habe. Und bevor ich so richtig anfange, kommt mir, dass ich doch eigentlich Küken für den Ostertisch probieren wollte. Und wie zeichnet man nochmal einen einfachen Osterhasen-Umriss …? Das merkwürdige Etwas neben dem Kugelschreiber ist übrigens kein Mini-BH, sondern die aneinander geklebten Küken-Schnittteile in einer ersten Version.

kukenmodell.jpg

Als Nächstes kommt die Realisierung in Stoff und Faden. Die Chancen stehen gut, dass Sie das Küken (oder mehrere, wenn Sie wollen) als kleines Last-Minute-Osterprojekt nacharbeiten können.

Bis bald …

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

3 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Lorchen

    Ein Mini-BH aus Osterstoff wäre doch vielleicht ganz lustig. 🙂

    Auf das Küken freue ich mich jetzt schon. Ich habe bisher absolut gar nichts in bezug auf Ostern gemacht. Ich gebe meinem Berufsstress die Schuld. Aber jetzt habe ich erst einmal bis nach der königlichen Hochzeit hier Urlaub. Als erstes ist ausschlafen angesagt.

    Lorchen

  • Pia Welsch

    Ich kann’s noch vieeel besser: ich bin vernünftig gehe ins Bett – denke weiter – werde wieder wach – stehe auf und arbeite. Unzählige Arbeiten von mir sind im Nachthemd entstanden!

  • Gabriela Arnold

    Hallo Ursula

    Solche Momente hatte ich auch schon, dass zuerst das Vergnügen (Hobby) und dann die Arbeit (Haushalt, Büro, Kinder etc) kommt. Meistens entstehen dabei Projekte, die als Idee schon oft überschlafen wurden und plötzlich müssen sie entstehen, das heisst umgesetzt werden. PC-Nähen-Sticken oft das ganz Programm. Dafür sind wir höchst kreativ und nachher wieder leistungsfähig um die angestauten Arbeiten wieder zu erledigen, denn im Hinterkopf ist doch die Befriedigung wieder mal was erledigt zu haben.

    Dein Kücken gefällt mir schon jetzt. Bin gespannt wie es fertig aussieht.

    Schöne Ostergrüsse Gabriela Arnold

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team