Kreative Artikel zum Thema Quilten

Diva und Pia streiten…BTG 36

Da kommt man frohen Mutes ins Studio und möchte schwungvoll den Tag beginnen und einen Quilt fertig quilten – und? Madame Diva zickt!! Sie müssen sich das mal wirklich vorstellen. Gestern Abend nach dem Fußballspiel (nebenbei, es war gut, daß ich da nicht auf dem Spielfeld war…), hat die Diva noch gearbeitet, wie am Schnürchen.

Heute morgen habe ich dann direkt auf meinem Quilt weitergemacht, entgegen meiner eigenen Ansagen in jedem Unterricht : erstmal IMMER auf dem Probelappen testen. Tja, Madame Diva hat einfach Stiche ausgelassen und zwar beim Rückwärtsquilten. Ich glaube ich hatte schon mal erwähnt, daß ich ausgesprochener Science Fiction Filme Fan bin . Ich finde ja, alles was man im Leben wissen muß, lernt man dort:-).


Also, habe ich mich mal an das gehalten, was jeder gute Raumschiffkommandant tut, wenn er ein Problem sucht : Standardprozedur!

1. Unterfaden raus

2. Unten putzen

3.Oberfaden neu einfädeln

4. Ölen!

5.Nähparameter überprüfen

Hat aber nichts genützt. Also habe ich Madame Diva erklärt, daß sie jetzt gleich in die unendlichen Weiten des Weltalls verschwinden kann.

Aber wie immer, es ist der menschliche Faktor oder der User, wie es auf neudeutsch heißt. Was fehlt in meiner Checkliste? Genau, die Nadel! Kurz mal nachgerechnet, ich hatte sie seit ca. 15 Nähstunden drin. Das ist absolut zu lange – nach 8 Stunden ist nämlich Schluß. Damit war das Problem sofort gelöst. Wir lieben uns wieder…

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

5 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Pia Welsch

    -Ina Klugt-Berghuis, eine holländische Quilterin und Berninabloggerin schrieb mir gerade auf facebook, daß Sie genau dasselbe Problem hatte. Also ich würde sagen, wir einigen uns jetzt ALLE darauf öfters mal die Nadel zu wechseln…
    -Ja Herr Heinz, wie im Tarifvertrag, nach 8 Std. ist Schluß. Es gibt allerdings Titannadeln, die dürfen 16 Std. und die sehen auch noch schöner aus, weil sie goldig sind…die kriegen aber auch ein anderes Gehalt:-)

  • Pia Welsch

    Das wäre ja nicht das schlimmste, aber da hätte ich eigentlich viel früher drauf kommen müssen, als Profi!

  • Gudrun Heinz

    houston, wir haben DOCH KEIN problem!
    wie gut, dass man an so vielen stellschräubchen drehen kann und es dann nur an einer “kleinigkeit” liegt …

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team