Kreative Artikel zum Thema Sticken

Wir digitalisieren eine Schnecke-Workshop Teil 1

Heute geht es nun endlich los mit unserem Projekt “Wir digitalisieren eine Schnecke in der V6”. Ich freue mich wirklich über die vielen Kommentare und bin gespannt auf Eure Ergebnisse.

Solltet Ihr Fragen oder Probleme haben, bitte stellt Sie jeweils in den einzelnen Beiträgen in den Kommentaren, so dass wir alle etwas daraus lernen können.

Wir beginnen ganz am Anfang und das bedeutet, dass die Vorlage zunächst einmal auf unserer Festplatte gespeichert werden muss. Erstellt Euch einen Ordner, den Ihr zum Beispiel “V6-Workshop-Schnecke” nennt und speichert die Grafik, die Euch hier zum Download zur Verfügung steht, dort ab.

Schnecke-V6

Nun öffnet Ihr Eure Software und wählt zunächst unter “Ansicht-Rahmen” den für Eure Stickmaschine gewünschten und geeigneten Stickrahmen aus. Es ist völlig unerheblich, in welcher Größe dieser ist, wir können das Motiv gleichermaßen für den Jumbohoop wie auch für den ovalen Rahmen  255×145 digitalisieren. Nur für den ganz kleinen 10×10-Stickrahmen wird es etwas eng.

Ich habe mich für den ovalen Rahmen entschieden, da ich im ART Qualität-A Format digitalisiere, kann ich die Größe später eh jederzeit ohne Qualitätsverluste ändern.

Wir wechseln jetzt in die Bildarbeitsfläche und rufen die Schnecke unter “Bild laden” auf. Wählt das Motiv in dem zuvor erstellten Ordner aus und es erscheint sogleich auf der Bild-Arbeitsfläche.

Um es nun für die Sticksoftware sichtbar zu machen, klickt Ihr es mit der Maus einmal links an, so dass es mit den kleinen schwarzen Kästchen umrandet ist.

Wir wechseln in die Stickerei-Arbeitsfläche und kömnnen nun unsere Schnecke dort sehen. Wichtig ist allerdings, das das “Bild-zeigen”-Kästchen (die kleine Blume oben in der Leiste) markiert ist.

Ihr könnt die Grafik der Schnecke jetzt noch genau an die Größe Eures Stickrahmens anpassen, einfach eines der Eckkästchen greifen und ziehen (linke Maustaste).

Seid Ihr bis hierher alle gut mitgekommen? Bis morgen habt Ihr Zeit, denn morgen geht es dann schon weiter.

Viele liebe Grüße

Eure Tatjana

P.S. Wenn Ihr auf meine Bilder klickt, seht Ihr sie übrigens größer und könnt die Details besser erkennen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

19 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Tanja MK

    Hallo Tatjana,
    vielen Dank für den Workshop, bisher ging mit deinen Erklärungen alles ganz einfach.

    liebe Grüße
    Tanja

  • Leonore

    Sorry, habe gerade den Download für die Schnecke gefunden. Bitte vergess die blöde Frage.
    Liebe Grüße
    Leonore

  • Leonore

    Hallo, wo finde ich die Schnecke? Ich verstehe das mit dem Ordner erstellen leider nicht.

    Liebe Grüße von einer Ahnungslosen

  • Karin

    Danke Tatjana für die Erklärung.
    Aber jetzt gehe ich schnell zu Teil 2.

    Liebe Grüße
    Karin

  • Tatjana

    Hallo Karin,

    du kannst in allen möglichen Formaten speichern, das macht z.B. dann Sinn, wenn du das Muster für eine andere Maschine erstellst, zum Beispiel eine Brother.

    In ART50 abzuspeichern macht dann sinn, wenn du ein Motiv erstellst und es einer Freundin schicken möchtest, die noch die V5 hat, die kann dann nämlich die ART60 Muster mit der V5 nicht anschauen und benötigt ART50-Muster; oder ein Update ;-).

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Barbara

    Hallo Tatjana,

    alles super bis jetzt. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht.

    LG
    Barbara

  • Bärbel

    Hallo Tatjana,
    danke dass du mit uns ein Motiv digitalisiert.
    Ich mache auch mit, und habe die erste Lektion schon gemacht.
    Es hat gut geklappt.

    Liebe Grüße
    Bärbel

  • Karin

    Hallo Tatjana.
    Ich freue mich sehr auf diesen Kurs, weil man einfach nicht genug üben kann.
    Noch eine Frage zur Speicherung.
    Ich digitalisiere mir eine Stickerei, gehe in Speichern unter, gebe einen Namen ein und speichere ab. Dann ist das automatisch in ART 60 gespeichert ohne das ich das extra geschrieben habe.
    Kann ich denn auch z.B. in ART 50 speichern und was sollte das für einen Sinn haben?

    Viele liebe Grüße von
    Karin

  • Ulrike F.

    Hallo liebe Tatjana,
    ich freue mich, dass das “Rennen” die Schnecke gemacht hat und das es nun endlich richtig los geht.
    Ganz lieben Dank an Dich Tatjana für Deine viele Mühe und Arbeit die Du Dir machst um uns in Sachen V6 einen besseren Durchblick zu verschaffen.
    Die kleine Schnecke hat ohne Probleme in die Stickansicht gefunden und schmunzelt mich fröhlich an.

    Liebe Grüße
    Ulrike

  • Tatjana Hobrlant

    Hallo Elke, es gibt keine blöden Fragen:-)

    Also wenn du in der V6 digitalisierst und es dann abspeicherst im Format ART60 ist es automatisch eine ART-A-Qualität, also die beste BERNINA-Qualität, die unbegrenzt vergrößert und verkleinertn werden kann. Sämtliche Eigenschaften werden übernommen beim Ändern der Größe.

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Elke

    Hallo Tatjana,

    ich hab da eine klitzekleine Frage zur ART Qualität-A. Kann man das irgendwie festlegen? Ich muss gestehen, ich hab mich damit noch nie befasst, das steht bei mir nur immer ganz unten rechts am Bildschirm (ist ja eigentlich auch eine blöde Frage, aber ich weiss es echt nicht).

    Danke für den Workshop.

    LG

    Elke

  • Birgit Habicht

    Uiiiiii es geht los,ich bin dabei ,prima ,ich freue mich wie Bolle
    Danke für die schöne Idee gemeinsam etwas zu digitalisieren
    Toll das du das machst **knuddel**

    Liebe Grüße Birgit

    Mein Schneckelchen ist auch in den Rahmen gewandert 🙂

  • Susanne Menne

    Hallo Tatjana und Christa,

    vielen Dank. Jetzt hat es geklappt. Ich sehe die Schnecke in dem ausgewählten Rahmen.

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Christa Wörfel

    Hallo Susanne,
    ich hatte zuerst das gleiche Problem mit dem Rahmen. Verkleinere einfach die Ansicht, dann siehst du plötzlich den Rahmen und das Bild in irgendeiner Ecke .
    Viele Grüße
    Christa

  • hildegard

    Hallo – klasse – es geht los!! Meine kleine Schnecke hat den Weg in den Rahmen auf der Arbeitsfläche gefunden!!
    Herzlichen Dank und liebe Grüße
    Hildegard

  • Tatjana Hobrlant

    Hallo Monika, prima, dass du das Problem bereits selbst lösen konntest 🙂

    Hallo Susanne, wenn du den Rahmen ausgewählt hast, sollte er auch auf der Stickerei-Arbeitsfläche sichtbar sein. Du hast ja bereits versucht, das Rahmensymbol anzuklicken, damit sollte es auch gehen.

    Stelle mal bitte die 1:1-Ansicht ein, vielleicht hast du eine so große Vergrößerung, dass der Rahmen einfach zu groß ist und den Bildschirm überschreitet?

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Monika Müller

    Das Problem hat sich erledigt.
    Habe die Schnecke vom letzten Beitrag gespeichert.
    Gruß
    Monika

  • Susanne Menne

    Hallo Tatjana,

    vielen Dank für den Workshop. Ich freue mich sehr über dieses Angebot.

    Den Einstieg habe ich versucht. Die Schnecke erscheint in der Stickerei-Arbeitsfläche, aber der Rahmen wird nicht angezeigt. Ich weiss nicht, woran das liegt. Ich habe ihn zu Beginn ausgewählt, so wie Du es erklärt hast, und mit OK bestätigt, aber er ist nicht sichtbar. Was muss ich tun, damit ich ihn sehe? Mit der linken Maustaste auf das Rahmensymbol klicken bringt auch keinen Erfolg.

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Monika Müller

    Liebe Tatjana,
    Wenn ich die Grafik abspeichere, habe ich nur den Kopf drauf.
    Nicht die ganze Schnecke, soll doch sicher nicht so sein.
    Gruß
    Monika

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team