Kreative Artikel zum Thema Nähen

Wir nähen das Schaf (4)

Alles liegt bereit!

Legen Sie zunächst ausreichend ausreißbares Stickvlies unter Ihre Arbeit und fixieren Sie dieses ggf. mit einigen Stecknadeln:

Schneiden Sie überschüssige Fäden/Fransen vom Baumwollplüsch vor dem Applizieren zurück, damit diese später nicht unschön aus der Applikatoinsnaht ragen. Außerdem lässt sich so der Baumwollplüsch viel leichter applizieren. Reinigen Sie hinterher unbedingt Ihre Maschine, denn besonders unter der Stichplatte bleiben reichlich Flusen vom Plüsch zurück.

Verwenden Sie zum Applizieren einen eng eingestellten Zick-Zack-Stich:

Als Faustregel beim Applizieren gilt: Applizieren Sie immer von unten nach oben, d. h. Teile die räumlich im Hintergrund liegen, werden vor jenen im Vordergrund appliziert. Am Beispiel des Schafes bedeutet das zum Beispiel:

  • erst die roten Beine
  • dann das Schwänzchen, anschließend der Körper vom Schaf
  • das Blumenblatt, dann der Blumenstiel, anschließend die rote Blüte und schließlich den rosa Punkt
  • jetzt am besten gleich die vier Füße in rosa applizieren, dann muss der Faden nicht gewechselt werden
  • jetzt folgt das Gesicht in rosa und schließlich das weiße “Häubchen” vom Schaf

So erhalten Sie schöne Applikationsnähte.

Beim nächsten Mal zeige ich Ihnen, wie Sie schöne Spitzen applizieren, z. B. bei den Tulpen, und so wenig wie möglich vernähen müssen.

Bis dahin herzliche Grüße

Ihre

Claudia Geiser

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team