Kreative Artikel zum Thema Sticken

Workshop Schnecke in der V6-Teil 3

Hallo an alle meine Mitstreiter in der V6, es geht weiter mit unserem Workshop.

Ihr habt nun alle das linke Blatt fertiggestellt, in 2 verschiedenen Farben und ansonsten noch recht jungfräulich.

Nun markiert Ihr die unteren Flächen (am einfachsten, indem Ihr rechts im Farbfilm das entsprechende Objekt anklickt) und wählt gleichzeitig “Stichwinkel hinzufügen” aus.

Ihr könnt jetzt durch 2 linke Mausklicks einen Winkel setzen, in dem die Stiche liegen sollen.

Nach der Bestätigung mit Enter sieht es nun so aus:

Sollte Euch der Winkel nicht gefallen, wählt Ihr den Knopf daneben, “Stichwinkel entfernen” vorher das Objekt markieren)

Alles ist nun wieder wie zu Anfang eingestellt, im 45°-Winkel.

Durch erneutes Betätigen des Buttons “Stichwinkel hinzufügen” setze ich nun statt nur einem Winkel (2 linke Mausklicks) mehrere Winkel durch je 2 linke Mausklicks und schaue, was passiert.

Das Objekt markieren und auf “Objektkonturen umformen” gehen und ich kann durch Klicken und ziehen die Winkel verändern.

Hier könnt Ihr jetzt einfach ein wenig spielen, zieht Euch die Winkel wie Ihr mögt, wer nur einen Winkel mag, , entfernt die Stichwinkel einfach wieder und setzt nur einen Winkel.

So schaut es mit 3 Winkeln aus, ich mag aber lieber nur einen.

Ebenso gut könnt Ihr alle Winkel erneut entfernen und das Objekt markieren, rechts anklicken und in dem sich öffnenden Fenster Stichwinkel wählen:

Dort seht Ihr voreingestellt 45°, diese könnt ihr nun ändern.

Ich habe inzwischen so ein paar Standartwerte für mich im Kopf, ich mag gerne 17° zum Beispiel, manchmal sind mir auch 85° recht, das kann jeder selbst ausprobieren.

Mit 17° sieht es nun so aus und das lasse ich jetzt erst einmal.

Ihr bekommt von mir nun bis Montag folgende Hausaufgabe auf – ach das wollte ich schon immer mal, meine kleine Rache an alle Lehrer, die mich am Gymnasium mit so schrecklich vielen Hausaufgaben geärgert haben 😉

Also, Ihr erstellt bitte für die 2. Farbe des Blattes einen Winkel Eurer Wahl und digitalisiert anschließend ebenfalls 2-farbig das 2. Blatt rechts von der Schnecke, auch dieses bitte mit eingestellten Winkeln.

Ich denke, das schafft Ihr nun alle.

Ein schönes Wochenende für Euch alle und viele liebe Grüße

Eure Tatjana

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

25 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Anja

    Hallo zusammen,
    ich habe leider Teil 1 und 2 zur Digitalisierung der Schnecke verpasst. Gibt es die noch irgendwo?

  • Tatjana Hobrlant

    Hallo Agnes, der Zauberstab wählt nur die Flächen aus, die du mit ihm antippst. Und da alle Farbflächen bei der Grafik von einer schwarzen Kontur umrandet sind, ist die umgewandelte Stickfläche dann auch nicht so groß, wie sie eigentlich besser sein sollte.

    Du müsstest alle Flächen nachbearbeiten mit dem Umformen-Werkzeug, das ist viel umständlicher, als es gleich richtig selbst zu digitalisieren.

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Tatjana

    Hallo Bärbel,

    setze die Winkelpunkte nur außerhalb der Stickfläche, die Du gerade mit Winkeln versehen willst, die Winkellinien dürfen sich auch nicht überschneiden.

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Bärbel

    Hallo Tatjana,
    bei mir gibt es die ersten Probleme, ich kann die Stichwinkel nicht verstellen. Es kommt immer folgender Hinweis:” Die Winkellinie muss den äußeren Rand der Füllstichfläche schneiden – beide Enden müssen sich außerhalb der Fläche befinden und höchstens einer der Endpunkte darf sich innerhalb des Leerraums befinden.” Die Stiche sind mit einem weißen Gitter überzogen.
    Was mache ich falsch?

    Viele Grüße
    Bärbel

  • Tatjana

    Hallo Jutta,

    ich denke, ich weiß, was du meinst und Tina hat es ja auch schon geschrieben, du musst wieder auf Stickansicht umstellen, oben die kleine rote Blume aktivieren.

    Und ja, ich habe die meisten Werkzeugleisten nach oben geschoben, das ist für mich einfacher, weil mein Monitor sehr groß ist, das kann man sich selbst einrichten, einfach anfassen und ziehen.

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Tina

    P.S.: und der Steppstich ist bei mir auch “unten” – aber die einzelnen Werkzeugleisten kann man je nach eigenem Geschmack anordnen.

  • Tina

    ich glaube, Jutta, ich weiß was Du meinst. So wie ich es verstehe, ist bei Dir die Stickansicht nicht angewählt. Schau Dir mal in der gedruckten Kurzanleitung die Symbole der Allgemein-Werkzeugleiste an (Seite 65, linke Spalte, dritt- und zweitletzte Symbole). Aber vielleicht verstehe ich Dich ja auch nicht richtig. Ich geh jetzt auch offline. Bis morgen oder Montag.
    LG. Tina

  • Agnes

    Hallo Tatjana,
    als Neueinsteiger kommt mit deine Anleitung gerade recht. Super! Nun meine Frage:
    kann ich die Flächen auch mit dem Zauberstab auswählen? In meiner Bild-Arbeitsfläche sind die Flächen dann nicht ganz bis zum Rand ausgefüllt. Wirkt sich das auf das Ergebnis aus?
    Danke für deine Mühe und viele abendliche Grüße von
    Agnes

  • Birgit Habicht

    danke tina ***knuddel***

    wünsche euch allen ein schönes wochenende

    liebe grüße birgit

  • Tatjana

    Hm, das weiß ich nicht, wie du es machen kannst, ich mache es über Paint Shop Pro, da kann ich es über Bilder importieren machen.

    Oder Du beschreibst dein Problem etwas genauer.

    Morgen bin ich wieder online, heute nicht mehr.

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Jutta Jahrsen

    wie geht ein screenshot auf dieser Seite, ich kenne es so im geschäft mit strg. und druck
    Jutta

  • Tatjana

    Hallo Jutta, leider weiß ich nicht genau, was du meinst, Könntest du eventuell einen Screenshot in die Galerie laden, damit ich es besser sehen kann? (oder mir per Mail schicken).

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Jutta Jahrsen

    Hallo Tatjana,

    ich bin beim nacharbeiten und beim 2.Teil. Bei mir sieht das Bild etwas anders aus wie bei dir der Steppstich ist bei mir unterhalb des Bildes und nicht wie bei dir oben in der Zeile. Ich habe alles soweit nachgearbeitet nur der Steppstich kommt so nicht heraus ich sehe die einzelnen Stichfäden aber nicht den Steppstich.Was mache ich da falsch???
    Grüße Jutta

  • Tina

    🙂 das freut mich aber. ich stelle übrigens meine Hausaufgaben bzw. das “wachsen” der Schnecke bei flickr ein. Damit Du (Tatjana) auch siehst, das ich mich “stets bemühe” – kicher. http://flic.kr/p/a6bBsv

  • Tatjana

    Liebe Tina,
    besten Dank, dass du für mich geantwortet hast, ich war heute noch nicht am PC, ich war im Wald Pilze suchen und habe auch wirklich viele gefunden, das gibt eine leckere Pilzsuppe.

    Tina, besser hätte ich es nicht beantworten können, du hast mir die Worte aus dem Mund genommen, sozusagen 🙂 Alles richtig 🙂

    Liebe Grüße an alle
    Tatjana

  • Tina

    und schon habe ich was Neues gelernt. Ich wusste bisher gar nicht, dass man mehrere Winkel setzen kann.
    @ Birgit: wenn Dir der Winkel nicht gefällt, kannst Du ihn auch durch “Objektkonturen umformen (H)” verändern. Ist das so richtig gesagt, Tatjana?
    @Gabriela: wenn Du mit der Tastenkombination Ctrl A alles auswählst, wird das Hintergrundbild zusammen mit den digitalisierten Blättern bewegt. Je nach Einstellung (Ansicht -> Rahmen) bewegt sich der Rahmen mit (wenn automatische Zentrierung ausgewählt ist) oder eben nicht. (ok so Tatjana ?)
    LG. Tina

  • Gabriela Martinez

    Hallo Tatjana,
    Bis jetzt hat alles super geklappt. :)) Danke vielmals. :))) Nun ein kleines Problem habe ich. Als ich deine Aufgabe arbeiten wollte, war meine Schnecke nicht mehr im Rahmen. Das Bild konnte ich zwar wieder in den Rahmen setzten, aber die Blätter, die ich schon gearbeitet habe, sind dann noch verschoben.
    Was kann ich machen?
    Liebe Grüsse
    Gabriela

  • Birgit Habicht

    wenn ich einen stichwinkel verändern möchte weil er mir nicht so gefallen hat ….muß ich dann immer wieder vom 45 grad winkel ausgehen ?

    ich muß doch so lange einen stichwinkel verändern bis die ränder der stickfläche gerade erscheinen oder ?…..meine sind nämlich manchma so ausgefranzt

    wenn ich den oder die stichwinkel die ich gesetzt habe ,rückgängig machen möchte sollte man den Knopf daneben, “Stichwinkel entfernen benutzen ….bei mir sieht die stickfläsche dann ausgefranzt und irgendwie anders aus.
    gehe ich aber über den pfeil (rückgängig) dann habe ich die ausgangsstickfläche
    hmmmm wie kommts …was mache ich falsch ?

  • Claudia Geiser

    Wenn es weiterhin so regnet, dann können wir ja vielleicht schon am Montag die fertigen Schnecken und Schafe bestaunen…?

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Claudia

  • Karin

    Liebe Tatjana,
    ich habe meine Hausaufgabe schon erledigt.
    Von mir aus kann der Samstagsunterricht wieder eingeführt werden.
    Auch Dir ein schönes WE
    wünscht
    Karin

  • Bärbel

    Hallo Tatjana,
    vielen vielen Dank für deine ausführliche Anleitung. Ich habe in den zwei Teilen jetzt schon eine ganze Menge gelernt, obwohl ich schon seit fast zwei Jahren mit der Software arbeite. Ich habe mich aber nie so recht an ein neues Projekt herangetraut und immer viel automatisch digitalisiert, weil ich einfach den Aufbau so wie du es hier jetzt beschreibst nicht kannte. Bei mir ging immer alles drunter und drüber. Ich habe auch viel nachgelesen im Handbuch, aber es fehlte an praktischen Beispielen.
    Ich denke, wenn wir die Schnecke fertig haben, geht es besser mit dem digitalisieren.
    Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende und bin gespannt, was nächste Woche dann kommt.

    LG Bärbel

  • Elli

    Hallo Tatjana,

    wieder was gelernt! DANKESCHÖN!!!
    Ich mach´ jetzt meine Hausaufgaben gleich…. 🙂

    Dir auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Elli

  • Tina

    klar – das kriegen wir hin. und nebenbei nähen wir das Schaf. Schönes Wochenende an alle.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team