Kreative Artikel zum Thema Nähen

Wussten Sie schon …? II (Leserinnen-Tipp)

Liebe Leserinnen und Leser,

wussten Sie eigentlich schon, wie man z.B. Blumen oder Tiere farblich möglichst naturgetreu sticken kann?

Ich verrate Ihnen jetzt einen „ultimativen“ Tipp, den Maria mir geschickt hat.

Vielen Dank, liebe Maria, für diese sehr gute Idee, die ich, mit Deiner Erlaubnis, gerne hier im Blog an interessierte Leserinnen und Leser weiter gebe.

Auf ihren Ausflügen betrachtet sie ihre Umgebung „dual“. Das soll heissen, auf der einen Seite geniesst sie die Eindrücke der Natur, so wie jeder andere Spaziergänger auch. Auf der anderen Seite aber richtet sie ihr Augenmerk ganz gezielt z.B. auf eine wunderschöne Rose oder auf ein schillerndes Insekt. Mitunter fragt sie sogar einen Gartenbesitzer, ob sie wohl eine Blüte, die ihr besonders gut gefällt, mit nach Hause nehmen dürfe.

Ja und …? fragen Sie sich jetzt vielleicht.

In ihrem Nähzimmer vergleicht Maria die Farben der echten Blüte mit den Farben ihrer Stickgarne. Sie hat ein kleines Notizbuch, in dem sie sich dann den Aufbau der Blume und die entsprechenden Farbnummern  notiert. Dieses Merkbuch, gefüllt mit präzisen Informationen, nimmt Maria zu einem späteren Zeitpunkt, wenn sie genau so eine Blüte sticken möchte, wieder zur Hand und weiss bereits im Vorfeld, dass ihre Stickerei sehr „echt“ aussehen wird.

Maria erzählte mir am Telefon, sie habe auf eine Kissenhülle eine Fliege gestickt, die so naturgetreu ausschaue, dass Besucher versuchten, sie mit der Hand zu verscheuchen. Das hat mich sehr beeindruckt.

Liebe Grüsse

Susanne

Nachtrag am 11.07.2011:

Maria hat mir noch ein Foto geschickt. Vielen Dank dafür. 🙂 Auf dieser gestickten Kissenhülle ist die Fliege zu sehen, von der ich oben im Text schon erzählte. Sehr eindrucksvoll erkennt man auch die Farbharmonie zwischen den echten Blüten und der Stickerei.

Bitte lesen Sie auch:

Wussten Sie schon …? I

Wussten Sie schon …? II

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

9 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Susanne Menne

    Maria hat mir noch das Foto mit der Fliege geschickt. Es ist oben im Artikel eingefügt. Bitte schaut Euch auch die Farben der echten Blüten und die der Stickerei an. Beeindruckend, nicht wahr?

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Susanne Menne

    Hallo Sigrid und Lorchen,

    ja, da hat Maria uns wirklich einen super Tipp gegeben. 🙂 Von verschiedenen Seiten hörte ich inzwischen, dass es gerade für weisse Blüten sehr schwierig ist, die passenden Farben zu finden und für die Stickerei zusammenzustellen.

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Maria

    Hallo Lorchen, hallo alle,

    genau über die Frage “weiß” sprach ich gestern mit Susanne. Entweder scheint das weiß hart metallisch oder creme ins gelbliche. Ich mag sehr gern Apfelblüten oder Winden, deren weiß rosa überhaucht ist.
    Ich suche dann immer ( wie bei Bernina) sehr gut digitalisierte Stickmuster, die verschiedene Farbtöne ineinander sticken. So kann man ein ganz blasses rosa oder grau auf das weiß legen, um einen schönen Eindruck zu erreichen.
    Viele liebe Grüße an alle,

    Maria

  • Lorchen

    Super Tip! Einer meiner Freunde ist Maler und auch Designer von Stickmustern. Er klagt immer, dass weiße Blüten am schwierigsten sind, da der allgemeine Eindruck ‘weiß’ sein muss, aber doch unzählige leichte Blau- oder Grautöne z.B. auch eine Rolle spielen. So kann eine weiße Lilie durchaus 10 oder mehr unterschiedliche Schattierungen haben. Wen es interessiert, der Designer arbeitet unter dem Namen “The Silverlining”.

    Lorchen

  • Susanne Menne

    Hallo roesmart und Ursula,

    ja, es ist wirklich eine prima Idee.

    Der Einsatz von gewickelten Farbkarten zum Farbabgleich bietet sich geradezu an. So bestellt man exakt die Farbnummern, die man auch wirklich benötigt und ergänzt nach und nach seine Stickgarn-Auswahl.

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • roesmart

    Hallo Susanne,
    das optimale Stickgarn für Schneeglöckchen versuchte ich so auch rauszufinden,
    ich liebe Schneeglöckchen!
    Deshalb habe ich mir diverse original Farbkarten zuschicken lassen.
    Bin aber noch nicht so richtig fündig geworden.
    Zur nächsten Schneeglöckchenblüte bin ich dann aber bestens gerüstet!
    Mit freundlichem Gruß
    roesmart

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team